Im Supermarkt, beim Sport oder im Bus auf den passenden Partner treffen? Ein Mythos! Nicht einmal jeder Zehnte lernt seinen Partner hier kennen. Stattdessen gehen wir heute online. Mehr als jeder zweite Single hat das Internet laut unserer ElitePartner-Studie schon für die Partnersuche genutzt (53 Prozent) und mehr als jeder fünfte könnte es sich vorstellen (22 Prozent).
Das Prinzip ist einfach. Singles, Interessierte und Suchende melden sich an, absolvieren einen individuellen Persönlichkeitstest und erhalten auf dessen Auswertungsbasis Partnervorschläge. Diese Partner sollen besonders geeignet sein für eine längerfristige und glückliche Partnerschaft. Doch letzten Endes sind sie nur eins: Vorschläge. Was daraus gemacht wird liegt an den beteiligten selbst. Als die renommiertesten Partnervermittlungsagenturen online zählen Elite Partner, Parship und eDarling. Doch warum ist dies der Fall? Welche Kriterien werden untersucht, wenn es um die Bewertung geht?
Bei einer Partnerbörse können Sie sich sicher sein, nur Singles kennenzulernen, die auf der Suche nach einer Beziehung sind. Doch die Nachteile einer klassischen, kostenlosen Börse bleiben bestehen: Die Plattformen ähneln einem Online-Katalog, in dem Sie sich durch zahlreiche Profile klicken und nach spezifischen Kriterien filtern und selektieren. Die Suche nach einem Partner geschieht vollständig in Eigenregie und ist somit recht zeitaufwändig.
Wenn die Entscheidung gefallen ist, welche Art von Dating-Portal es sein soll, geht es weiter mit der Suche nach einem passenden Anbieter. Inzwischen ist das Angebot in diesem Segment enorm groß geworden, so dass es gar nicht so einfach ist, dass für sich passende Dating-Portal zu finden. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Portalen, die komplett kostenlos sind und welchen die meist neben einer eingeschränkten kostenlosen Basis-Mitgliedschaft noch eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft anbieten, die mit einem höheren Funktionsumfang aufwartet. Grundsätzlich sollte man bei Dating-Seiten die komplett kostenlos sind vorsichtig sein, da sich hier in der Regel viele Fake-Profile tummeln. Vorsicht ist auch vor vermeidlich kostenlosen Portalen geboten, die dann doch nicht so kostenlos sind, wie sie zunächst vorgegeben haben. Bevor man sich auf einer Datingseite anmeldet, ist es daher immer dringend anzuraten, das Kleingedruckte zu lesen, um sich vor versteckten Kosten zu schützen. In diesem Segment gibt es meist auch unseriöse Anbieter, die horrende Summen für das Versenden von Nachrichten verlangen. Von diesen Portalen sollte man auch unbedingt Abstand nehmen.
Kaum jemand will sein Leben alleine verbringen, doch die Suche nach einem geeigneten Partner fürs Leben gestaltet sich immer schwieriger. In einer globalisierten Welt wird auch die Partnersuche global und verlagert sich ins Internet. Schon seit Jahrzehnten schießen unterschiedliche Partnerbörsen wie Pilze aus dem Boden. So mancher Single fragt sich dann, ob es tatsächlich so viele Menschen gibt, die den richten Partner suchen. Diese Frage ist durchaus berechtigt, denn wenn man von der Tatsache ausgeht, dass ein Single nicht nur bei einer Partnerbörse, sondern vielleicht sogar bei mehreren angemeldet ist, sind die Zahlen bei manchen Partnervermittlungen im Internet verdächtig hoch. Hier gilt es durchaus einmal Skepsis walten zu lassen und kritisch ein Angebot zu betrachten, vor allem, ob es sich dabei um eine seriöse Partnerbörse handelt. Dies gilt nicht nur für Angebote im Internet, sondern auch für die noch immer existente klassische Partnervermittlung von Agenturen.
Unsere Mitglieder wissen das zu schätzen: Sie wünschen sich den passenden Partner für eine langfristige Beziehung und kein schnelles Abenteuer wie bei einer Singlebörse. Bei Parship finden Sie aktive, attraktive und kulturell gebildete Frauen und Männer. 52% unserer Premium-Mitglieder verfügen über einen akademischen Abschluss (Quelle: Angaben der aktiven Premium-Mitglieder in Deutschland bei Registrierung im Oktober 2013).
Es erscheinen in Zeiten des Online Datings monatlich neue Single Apps. Dieser Single Apps-Vergleich ist auf dem Stand von Februar 2017. Wir bemühen uns die Erfahrungen mit den neuen Apps immer aktuell zu halten und für dich in diesem Vergleich mit allen Fakten bereit zu stellen. Wir leben durch die digitale Kommunikation beim Dating in schnelllebigen Zeiten und vergessen dadurch manchmal die Menschen in unserem Umfeld anzusprechen oder im realen Leben neue Bekanntschaften zu knüpfen.
Empfängt man eine Antwort auf die persönliche Frage, kann man entscheiden, ob man die Person als Candidate akzeptiert oder kein Interesse hat. Selbiges gilt natürlich auch für die Nutzer, deren Fragen man selbst beantwortet hat. Konnten die Candidates durch ihre Antwort überzeugen, kann man sich per Chat näher kennenlernen. Alternativ ist es auch möglich, sich an verschiedenen Frage-Spielen mit mehreren Teilnehmern zu beteiligen. Wer ganz mutig ist, entwirft selbst ein solches Spiel um darüber seinen persönlichen ,,Candidate" zu finden.
Mehreren Studien und Umfragen zufolge liegen die Erfolgschancen beim Online-Dating im Durchschnitt bei 30 %. Die Partnersuche auf einer Singlebörse kann sehr schnell zu ersten positiven Ergebnissen führen. Allerdings stehen Dates nur dann in Aussicht, wenn auch wirklich auf die richtige Dating-Seite gesetzt wird. Nur eine gezielte Auswahl stellt sicher, dass Sie sich am Ende bei einem guten Single-Portal anmelden, das zu Ihren Bedürfnissen passt.
×