Die stetig wachsende Zahl von Neuanmeldern, zwingt die großen Plattformen dazu, Qualitätskontrollen einzuführen und die neu angelegten Profile der Singles von Hand auf Echtheit zu überprüfen. Das ist eine Aufgabe, die alles andere als einfach zu erfüllen ist: Es werden immer mehr Mitarbeiter benötigt, die natürlich auch bezahlt werden müssen. Die generierten Werbeeinnahmen der Dating Seiten reichen längst nicht mehr aus, um die anfallenden Kosten zu decken. In Konsequenz haben diese Entwicklungen dazu geführt, dass viele Anbieter ihr Angebot haben umstrukturieren müssen:
Der große Vorteil besteht darin, dass sich die Kontaktaufnahme recht unkompliziert gestaltet. Wer beruflich stark eingebunden ist und sonst auch wenig Zeit hat, um auf normalem Wege Kontakte zu knüpfen, für den kann ein Datingportal eine tolle Alternative sein. Auch schüchterne Menschen bevorzugen oftmals Datingportale, da sie sich im normalen Alltag nicht trauen andere Frauen oder Männer anzusprechen.
Die Kontaktaufnahme über eine Partnerbörse ist immer ein sehr heikles Thema, denn schließlich spricht man oder wir von einer völlig fremden Person angesprochen. Das birgt auch so manche Risiken, denn nur weil es sich um eine seriöse Partnerbörse handelt, muss es sich nicht zwingend um einen seriösen Menschen handeln, der dort ein Profil erstellt. Zwar versuchen seriöse Plattformen alles Mögliche, um etwa mit Algorithmen solche Profile herauszufiltern und zu löschen, das hindert solche Menschen allerdings nicht daran neue zu erstellen. Leider können auch die Algorithmen nicht alle falschen Profile finden, weshalb sie oft erst dann entdeckt werden, wenn sie von Singles gemeldet werden, die unlautere Angebote erhalten. Daher ist es besonders wichtig, dass es eine Möglichkeit gibt, über die Plattform zu kommunizieren oder vorerst private Kontaktdaten die Telefonnummer oder E-Mail auszutauschen. Kommt jemandem etwas verdächtig vor, kann so rechtzeitig der Kontakt abgebrochen werden.

- Testsieger 21/15 mit "sehr gut" bei Focus Money Die Partnerbörse eDarling bietet einen umfangreichen Kundenservice für seine Mitglieder an. Die Mitgliedschaft kann kostenfrei oder auch kostenpflichtig abgeschlossen werden. Auch kostenfrei stehen Partnervorschläge zur Verfügung. Der Mitglieder Anteil Frauen (52%) und Männer (48%) ist recht ausgeglichen.

Für eine neue Bekanntschaft oder Partnersuche ist es nie zu spät. Date50.de ist eine Plattform für Singles der Generation 50plus. Dem grossen ICONY-Netzwerk mit über 380‘000 registrierten Personen angeschlossen, steht Date50.de für Partnersuche mit Niveau. Alle Mitglieder werden redaktionell geprüft, bevor ein Profil freigeschaltet wird. Dank dem kostenlosen iPersonic Persönlichkeitstest, welcher 16 Persönlichkeitstypen identifiziert, erhöht sich Ihre Chance einen passenden Partner oder eine Partnerin zu finden. So macht Dating richtig Spass. Tipps für Kontaktsuchende finden Sie in unserem Glossar.
Wissenschaftler, Bankerin, Filmemacher: Bei ElitePartner treffen Sie ganz unterschiedliche Charaktere. Was sie verbindet: Sie sind vielseitig interessiert, inspiriert, entdecken gern Neues – und suchen den besonderen Menschen, mit dem sie sich in einer glücklichen Beziehung gemeinsam weiterentwickeln können. Die Mehrheit der ElitePartner sind Akademiker, doch was einen Single vor allem zu einem ElitePartner macht, ist seine offene und leidenschaftliche Einstellung zum Leben.
No, we’re not kidding. You know those fancy new fridges that pair with a smartphone app to show you the contents of your fridge while you’re away from home? Now there’s a dating app that goes along with that, allowing you to find a mate based upon the contents of their fridge. Samsung's $3,000 Family Hub refrigerator now has a dating app, Refrigerdating, where you can browse user profiles with information not only about their personalities, but their fridges. The New York Times reported that's how creator John Stonehill met his wife of nine years; he perused the contents of her fridge the first chance he got. He helped develop the app for Samsung, which launched in early 2019.  
×