Die Partnersuche online ist schon längst ein ganz normaler Teil des täglichen Lebens, über die Hälfte aller Paare lernen sich heutzutage im Internet kennen und sehr viele Personen nutzen dabei zuerst die Angebote einer Webseite, die die Partnersuche kostenlos anbietet. Während es früher eher ungewöhnlich war die Partnersuche im Internet zu betreiben, ist es heute selbst bei jungen Leuten die am häufigsten gewählte Methode, um neue Leute und Partner kennenzulernen. Aktuellen Statistiken zufolge suchen fast sieben Millionen Singles in Deutschland online nach einem Partner fürs Leben. Und neun Millionen existierende Paare sollen sich demnach im Internet kennengelernt habe. Tendenz steigend. Suchen Sie einen Partner in Österreich? Klicken Sie hier!
Wie so viele Bereiche unseres Alltags beeinflusst das Smartphone auch die Art und Weise wie wir flirten und neue Partner kennenlernen. Mittlerweile gilt es als völlig normal, sich Online nach dem Traumpartner oder spontanen Flirts umzusehen. So erfreuen sich auch Online Dating Apps immer größerer Beliebtheit. Der Reiz des Online Datings auf dem Smartphone liegt sicherlich in der Einfachheit der Flirt Apps, der riesigen Auswahl potentieller Dating-Partner sowie der Aussicht, schnell und unkompliziert interessante neue Bekanntschaften zu machen, idealerweise sogar direkt in der näheren Umgebung.
Die Partnersuche verlagert sich zunehmend ins Netz. Eine Umfrage des Branchenverbandes Bitkom zufolge hat jeder vierte Internet-Nutzer in Deutschland sich bereits einmal bei einer Online-Partnerbörse angemeldet. Netzwelt testet für euch in regelmäßigen Abständen entsprechende Angebote und verrät, wo ihr die größte Chance habt eure große Liebe zu treffen. Nachfolgend findet ihr ausführliche Testberichte zu relevanten Diensten aus dem Bereich "Partnersuche online". Zusätzlich stellen wir euch in unserem Download-Archiv eine Reihe von Dating-Apps vor.
Ein ganz entscheidender Faktor einen Partner zu finden, ist ein aussagekräftiges Profil. Je umfangreicher die Möglichkeiten sind ein Profil zu gestalten, umso eher findet man nicht nur einen Partner, sondern auch den richtigen Partner. Ein Profil sollte in erster Linie die Möglichkeiten bieten Fakten einzutragen. Dazu gehört das Alter, Geschlecht, Größe, Haarfarbe usw. Natürlich sollte auch Platz für mindestens ein Foto sein. Dinge wie Hobbys oder Freizeitbeschäftigung bzw. generelle Interessen sollten irgendwo im Profil Platz finden. Daneben gibt es auch die Möglichkeit zu bestimmten Themen einen konkreten Standpunkt einzunehmen. Wichtig bei einem Profil ist, dass es nicht nur vollständig ausgefüllt wird, sondern auch ehrlich. Gerne wird hier beim Gewicht geschummelt, auch was den Job oder Bildungsgrad anbelangt, stellen sich viele gerne als besser dar, als es in Wirklichkeit ist. Wer ernsthaft einen Partner sucht, der muss sich bewusst sein, dass Lügen keinen Sinn hat und, dass Beziehungen darauf auch kaum eine Chance haben. Vor allem bei offensichtlichen Lügen wie dem Gesicht kommt es bei einem Treffen oft zu einer bösen Überraschung. Entgegen der Meinungen, die oft durch Medien verbreitet wird, nur wer schön ist, findet auch einen tollen Partner, ist es in der Realität oft der Fall, dass die Optik eine untergeordnete Rolle spielt. Viele Frauen wünschen sich einen Partner auf den sie sich verlassen können, während Männer eine Frau suchen, mit der man auch mal Pferde stehlen kann.
Wer sich das erste Mal mit einer Partnerbörse befasst, steht vielleicht vor der Frage, wie er jetzt die Suche angeht oder ob so eine Plattform überhaupt das Richtige ist. Viele Partnerbörsen bieten daher ein kostenloses Testabo an, bei denen die Nutzer sich erst einmal auf der Plattform umsehen können. Es stehen bereits viele Funktionen zur Verfügung, wenn auch nicht immer gleich alle Bereich den Testkunden zugänglich gemacht werden können. Nach Ablauf der Testzeit können sich die Kunden dann entscheiden, ob sie die Plattform weiter nutzen oder nicht. So sollte es zumindest sein, viele unseriöse Anbieter zwangsbeglücken ihre Kunden nach der Testzeit mit einem kostenpflichtigen Abo. Daher sollte man bei der Anmeldung auch immer genau auf den Vertrag achten. Wer nach Ablauf der Testzeit nicht aktiv selbstständig kündigt, dem wird das Abo oft kostenpflichtig automatisch verlängert. Viele dieser Abo-Fallen sind zwar rechtswidrig, dennoch bezahlen viele Kunden, da sie sich einen langen Rechtsstreit ersparen möchten. Wer also keine unnötigen Kosten haben möchte, der sollte vorab prüfen, was ein Testabo beinhaltet und wie es auch beendet werden kann. In der Regel werden bei einem Testabo auch keine kostenpflichtigen Zusatzleistungen angeboten, Kunden sollten in diesem Fall aber dennoch vorsichtig sein, denn oft gibt es die Option auf Zusatzleistungen, wodurch auch automatisch ein langfristiger Vertrag abgeschlossen wird.

Sind diese zentralen Aspekte abgedeckt, kommt man zum ‘offiziellen’ Teil der Börsen: Kundendienst, Kosten, Vertragslaufzeit, Sicherheit und Datenschutz. Hier muss besonders intensiv verglichen werden. Denn gerade das Preis-Leistungsverhältnis der Börsen wird hier unter die Lupe genommen. Was bekommt man für sein Geld und findet man wirklich den richtigen Partner? Im Bereich der Kosten und Vertragslaufzeit wird vornehmlich auf die freien und kostenpflichtigen Bereiche der Dienstleistungsanbieter geschaut. Viele Börsen unterscheidet zwischen kostenloser und Premiummitgliedschaft. Unterschiede sind auch bei der Vertragsdauer festzustellen. Die kürzesten Mitgliedschaften sind ab 6 Monate zu erhalten. Die längsten für 24 Monate. Besonders das Kleingedruckte hinsichtlich der Vertragsverlängerungen gilt es zu beachten.
Bei seriösen Anbietern kommen in der Regel verschiedene Abomodelle zum Einsatz. Neben einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft bieten empfehlenswerte Anbieter aber auch immer einen kostenlose Mitgliedschaft an. Wer ein neues Dating-Portal testen möchte, für den empfiehlt sich immer zunächst die kostenlose Variante. So kann man den Anbieter ganz unverbindlich kennenlernen und schauen, ob das Portal den eigenen Ansprüchen gerecht wird oder man lieber zu einem anderen Anbieter wechseln möchte. Möchte man die Single- oder Partnerbörse weiterhin nutzen, sollte man sich zunächst das Abo-Modell anschauen, da diese unter den Anbietern zwar ähnlich sind, aber trotzdem kleine Unterschiede bestehen. Die kostenpflichtigen Modelle beinhalten meist einen Monatsbeitrag, dessen Höhe sich mit einer länger gewählten Laufzeit verringert. Zur Auswahl stehen hier häufig Laufzeiten von 1, 3, 6 bis hin zu 12 Monaten. Hinsichtlich der Kosten gibt es große Unterschiede. Hier muss jeder für sich selbst abwägen, wie viel er bereit ist zu investieren und ob das Angebot, welches das Dating-Portal bei einer Premium-Mitgliedschaft anbietet, dem Preis entsprechend, gerecht ist, sprich ob das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.
Mehr als 2000 verschiedene Dating-Portale werden im Internet angeboten. Keine leichte Aufgabe, um die perfekte Online Single Börse zu finden, in der auch Ihr potenzieller Traumpartner nach der Liebe des Lebens sucht. Damit Sie eine wirklich seriöse Singlebörse finden und beim Online-Dating erfolgreich sind, haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen kompakt, unabhängig und transparent zusammengefasst.
Ein großes Problem vieler Datingseiten besteht in der großen Anzahl an Fake-Profilen. Ein erstes eindeutiges Indiz für ein Fake-Profil liefert meist schon das Profil-Foto. Ähnelt dies eher einem Modellfoto, ist Vorsicht geboten. Besonders skeptisch sollte man spätestens werden, wenn auch der dazugehörige Text sehr unpersönlich verfasst wurde. Es gibt außerdem einen ganz einfachen Trick, um herauszufinden, ob der Mann oder die Frau, die gerade mit einem schreibt gar nicht echt ist.
The dating app Wingman takes matchmaking into the 21st century. With this app, you can create a dating profile for your friend and tell the world how amazing they are. Along with selecting the most flattering photos of your friend, you get to write their bio. It can be hard to self-promote and this app eliminates that problem. Once you set up a profile, the app is pretty similar to Tinder; you simply swipe through user profiles to find folks you think might be compatible with your friend. Like the profile you created, those you flip through are monitored and used by the friends of the person actually going on the date. If they think it’s a match that might work, you can facilitate a conversation or a meet-up.
There's also a user feed feature in the app that's similar to Facebook. Along with a dating profile, users post information about their day-to-day lives, likes and dislikes. One of the app's most unique features is its "relationship mode," which you can turn on to let other users know you're only looking for friendship, not a date. Take note, though: The app's 3.9 out of 5 star App Store rating (as of December 2018) is far from perfect. As such, the app might not be for everyone. It also has a 2.5 star rating in Google Play, with users noting glitches in the interface. In addition, you have to pay for some features, and some people didn't like that they only found that out after downloading the app. That aside, HER is a safe online community for queer woman to connect. 
×