die besten flirt seiten

Die meisten Frauen wollen, dass sie unterhalten werden, aber vor allem auch, dass sie bestätigt werden (zB. in dem was sie sagen; die meisten Männer übrigens auch). Deshalb ist es häufig besser, wenn man mit seinen Talenten etwas hinter dem Berg hält. (Siehe oben: Die Devise lautet Understatement!) Das kann natürlich nur dann gelten, wenn man über den Einstieg hinauskommt…
Kommen wir vom Inhalt hin zur Wahl der richtigen Worte. Das fängt schon bei der Betreffzeile deiner Mail an. Laut der Dating-Plattform Lovepoint sollte „die Macht der Betreffzeile“ bei der ersten Nachricht nicht unterschätzt werden, weil sich gerade die interessanten User oftmals durch eine Flut an Mails kämpfen müssen. Also hebe dich von der Masse ab und steigere beim Empfänger die Neugier. Verzichte stattdessen auf Betreffzeilen wie „Hallo“ oder ein schnödes „;-)“. Durch eine Betreffzeile, die auf das Profil des Gegenübers eingeht, signalisierst du echtes Interesse. Die Mutigen unter euch können durch eine provokante Betreffzeile auffallen. Ein Betreff wie „Ganz schön dreist von dir“ kann in der Nachricht mit „dass du bei der Manga-Convention warst und mich nicht mitgenommen hast.“ aufgelöst werden. Auch Betreffzeilen wie „Wusstest du eigentlich…“ oder „Mich würde ja mal interessieren, ob…“ animieren zum Weiterlesen.
Wie gehst du beim Flirten mit deinem Gegenüber um? „Bevor du die dir klarmachst, musst du sie erst einmal runtermachen“, lallt mir ein Typ an der Theke ins Ohr. „Unglaublich, was für Würstchen“, denke ich mir und tanze mit ihrer Freundin weiter. Eine Unsitte hat sich eingeschlichen bei schüchternen Männern, die nicht wissen, wie sie … Zum Flirten das Gegenüber erniedrigen? Lieber flirten mit Stil weiterlesen
×