die besten flirt seiten

Wenn du mit Frauen redest behalte immer im Hinterkopf, welche Emotion du gerade bei ihr erzeugst: bei den meisten Männern ist das leider überhaupt keine, oder Langeweile.  Jede Emotion ist besser als gar keine Emotion. Selbst eine Frau zu frustrieren oder wütend auf dich zu machen führt dich eher in ihr Bett, als wenn du ihr langweiliges aus deinem Berufsleben erzählst. Rede über deine und ihre Träume, über Urlaube, deine oder ihre Kindheit, deine Sehnsüchte, deinen peinlichsten Moment. Mach Witze über dich und sie. Sei nicht politisch korrekt oder nett. Frauen heiraten vielleicht nette Männer aber lassen sich niemals von ihnen verführen.
Egal ob Frauen ansprechen, das erste Date oder andere Fragen zum Flirt: Durch meine Tipps bekommst Du das Wissen an die Hand, mit dem Dir das Flirten in jedem Moment leicht fällt. So wirst Du nicht nur eine gute und lustige Zeit genießen, sondern lässt all die anderen schüchternen Männer weit hinter Dir. Denn selten begegnet die Frau einem Mann, der ihr selbstbewusst in die Augen schauen und das Feuer der Liebe entfachen kann – aber zum Glück hat sie ja jetzt Dich!
Wenn du sie anspricht sei selbstbewusst, ja sogar ein Stückchen dominant. Entschuldige dich nicht. Du brauchst dich nicht dafür entschuldigen, dass du einem so essenziellen Trieb, wie dem Fortpflanzungstrieb folgst. Sag ihr klar und unverblümt, was du von ihr willst, was dir an ihr gefällt und warum du sie angesprochen hast. Halte deinen Körper dabei ruhig. Rede langsam, halte starken Augenkontakt und sieh wie die Frauen dahin schmelzen.
An Flirttipps in diversen Ratgebern mangelt es gewiss nicht. Bücher werden gefüllt, die mal dicker, mal dünner ausfallen. Entweder bestätigen oder widersprechen sie sich. Manchmal befremdet ihr Rat auch. Aber allen ist gemeinsam, dass ihre Menge viel Potential für Verwirrung birgt. Wie gewinnt man denn nun ein Herz? Gibt es ihn überhaupt, den „richtigen“ Flirt?

Man muss keine Psychologin sein, um zu verstehen, was vor allem Frauen an der Online-Partnersuche bisher störte. Geschönte Fotos, erfundene Lebensläufe und plumpe Anmache gehörten oft dazu. LemonSwan bietet aus meiner Sicht eine Innovation. Ein wissenschaftlicher Persönlichkeitstest sorgt für maßgeschneiderte Partnervorschläge. Das Beste aber sind die Mitglieder selber. Die werden handverlesen! Psychologisch geschulte Damen, die „Türsteherinnen“, gehen alle Profile durch. Sie wissen, was Frauen wichtig ist und haben einen Blick für schwarze Schafe. Hier wird größten Wert auf ernste Absichten und angenehme Atmosphäre gelegt. Wie in einem guten Club gilt: wer sich nicht an die Etikette hält, muss leider gehen. Mehr erfahren
Zu Souveränität gehört auch, Entscheidungen treffen zu können. Machen Sie z.B. konkrete Vorschläge für das erste Date und legen Sie ohne Umschweife den Treffpunkt fest, überlässt Ihnen die Dame die freie Wahl. Stehen Sie zu Ihren Wünschen und Ansichten, ob im Bezug auf Partnerschaft oder Leben und Werte im Allgemeinen. Zeigen Sie sich darüber reflektiert wie kompromissbereit.

Student sein, das heißt nicht nur lernen und arbeiten. Gut, für viele füllt das den Tag schon zur Genüge aus und nicht selten auch die eine oder andere Nacht. Jedoch gilt es in der Zeit an der Uni auch, sich zu orientieren, sich auszuprobieren und natürlich sich zu engagieren. Zum Beispiel mit der Seite PrintFriendly.com. Hier gibt man die URL einer Seite ein, deren Text man drucken will, und das System entfernt alles Unnötige, damit nicht so viel gedruckt werden muss. Perfekt ist das Angebot nicht, aber es hilft. Zudem gibt es auch zahlreiche Blogs mit Infos, Ideen und Unterhaltung für Studenten.

Als Student muss man nicht nur lernen, sondern sich auch darum kümmern, dass alle möglichen Kosten gedeckt sind. Da wäre zum einen die Unterkunft, welche zwar günstig, aber nicht zu schäbig sein soll. Wer sich nicht nur von Tütensuppen und Schokolade ernähren will, der möchte eventuell auch etwas dazuverdienen. Zudem gibt es viele gute Angebote für studentische Arbeitskräfte, einige auch genau passend, um das Studium inhaltlich und praxisnah zu unterstützen. So kann man schon während der Zeit an der Uni den späteren Arbeitgeber finden oder zumindest seinen Lebenslauf aufpolieren. Neben YourFirm.de und Kununu.de gibt es da auch noch JobCrowd.de.
×