die besten flirt seiten

Vorsichtig sollte man mit Komplimenten wie „Du hast schöne Beine (wahlweise Lippen oder Haut)“ sein. Diese sind erotisch aufgeladen und wirken auf viele Frauen aufdringlich. Bei den ersten flirttechnischen Annäherungsversuchen ist eher Zurückhaltung angesagt. Besonders ins Zeug legen müssen sich übrigens kleine Männer mit einer Körpergröße von 1,70 Meter oder darunter. Da die meisten Frauen großgewachsene Männer favorisieren, hat es ein kleingeratener Mann beim Flirten und bei der Partnersuche deutlich schwerer.

Wahr! Es gibt immer mehr gratis Singlebörsen, die grundsätzlich ihren Mitgliedern die meisten Funktionen kostenlos zur Verfügung stellen. Wie das geht? Durch die Nutzung von einem virtuellen Zahlungsmittel (meist „Coins“ oder „Credits“ genannt). So können bei vielen (eher neuen) Anbietern kostenlos oder mit Einsatz von wenigen „Credits“ Nachrichten versendet werden. Das führt entsprechend dazu, dass mehr Nutzer länger im Dienst bleiben, mit anderen Mitgliedern flirten und somit die Aktivitätsquote steigern. Das wiederum lockt neue Mitglieder an, weil sich herumspricht, dass auf dieser Plattform viel los ist – und somit schliesst sich der Kreis.

Man muss keine Psychologin sein, um zu verstehen, was vor allem Frauen an der Online-Partnersuche bisher störte. Geschönte Fotos, erfundene Lebensläufe und plumpe Anmache gehörten oft dazu. LemonSwan bietet aus meiner Sicht eine Innovation. Ein wissenschaftlicher Persönlichkeitstest sorgt für maßgeschneiderte Partnervorschläge. Das Beste aber sind die Mitglieder selber. Die werden handverlesen! Psychologisch geschulte Damen, die „Türsteherinnen“, gehen alle Profile durch. Sie wissen, was Frauen wichtig ist und haben einen Blick für schwarze Schafe. Hier wird größten Wert auf ernste Absichten und angenehme Atmosphäre gelegt. Wie in einem guten Club gilt: wer sich nicht an die Etikette hält, muss leider gehen. Mehr erfahren
Eine negative Vorstellung von dem, was im schlimmsten Fall passieren kann, könnte sich bei einer Kontaktaufnahme tatsächlich bewahrheiten. Psychologen nennen das: die sich selbst erfüllende Prophezeiung. Wenn die Dame unerwartet den ersten Schritt macht, bekommt ein ängstlicher Mann Magenschmerzen, Schweißausbrüche, stottert und flüchtet – obwohl er sich eigentlich über die Kontaktaufnahme freuen sollte.
Dies wird dir beim Casual Dating eher nicht passieren! Zum einen klärt man meist im Voraus ziemlich genau ab, was man selbst und der andere sich vorstellt. Da bleibt wenig dem Zufall überlassen! Zum anderen hat man keine emotionale Bindung zu der Person, vor der man sich preisgibt. Mit einer eventuellen Ablehnung kann man also viel gelassener umgehen.
Hat man sein Profilbeschreibung fertig und ein interessantes Profilbild hochgeladen, geht es endlich mit der Partnersuche los. Viele Neulinge in diesem Bereich machen den Fehler und lassen sich finden, anstatt selbst aktiv zu werden. Grundsätzlich ist es erfolgversprechender wenn man selbst aktiv wird. Man sollte auch nicht denken, dass alles schon irgendwie von alleine zustande kommt. Wer über eine Datingseite einen ernsthafte Beziehung sucht, muss Zeit und Geduld investieren. Viele tun sich dabei mit dem Verfassen von ersten Nachrichten besonders schwer. Dabei ist das gar nicht so schwer, wenn man ein paar Grundregeln beachtet. Ein guter Aufhänger für eine erste Nachricht sind zum Beispiel gemeinsame Hobbys und Interessen. Es gibt inzwischen sogar Dating-Portale mit einer sogenannten “Gefällt mir-Option”, die die Kontaktaufnahme erleichtern soll. Besteht beiderseitiges Interesse, werden beide Mitglieder verständigt. Vermieden werden sollten Copy&Paste-Texte. Diese sind nicht nur sehr unpersönlich, sie sind auch so allgemein geschrieben, dass die angeschriebene Person in der Regel sofort bemerkt, dass es sich dabei um einen allgemeinen Text handelt, der an mehrere Mitglieder geschickt wurde. Die Wahrscheinlichkeit einer Rückmeldung sinkt dadurch natürlich enorm. Besser sind individuelle Texte, so dass sich die Person persönlich angesprochen fühlt und bemerkt, dass man sich ihr Profil bereits sorgfältig angeschaut hat.
Die Lösung: "Ihr Arbeitsplatz ist kein Ort für eine plumpe Anmache", so die Hamburger Flirt-Expertin und Buchautorin Nina Deißler (» "Flirt Talk", 13 Euro bei amazon.de). Fragen Sie unverbindlich, ob sie mit Ihnen zu Mittag isst. Das ist kein Date, aber ein erster Schritt. Dabei können Sie herausfinden, ob sie einen Freund hat. Es gibt keinen? Seien Sie überrascht – das übersetzen Frauen mit: "Ich finde dich gut." Erst wenn sie darauf anspringt, schlagen Sie ein Date vor.
Wie beschrieben, entscheiden sich immer mehr Singles für eine Singlebörse, welche zumindest die Grundfunktionalitäten gratis anbietet. Nichts desto trotz finden nicht alle Partnersuchenden in einer solchen Singlebörse das Liebesglück. Mitunter sind zu wenige potentielle Partner angemeldet oder man schlägt sich mitunter zu sehr mit Fakes herum. Innerhalb unseres Vergleichs zu unterschiedlichen Flirt-Angeboten wollen wir deshalb an dieser Stelle die aus unserer Sicht lohnenden Alternativen vorstellen.
Es gibt eine Pseudo Dating Plattform namens treff46.ch. Dies ist mit Abstand der groesste Fake wo ich erlebt habe. Die Kandidatinnen verfuegen naemlich nicht den Gold Status. Sobald mit Kreditkarte bezahlst kriegst du niemals einen Kontakt. Das einzige das noch blieb war die Karte zu annullieren. Moechte bitte Frau Schaefer bitten diese Plattform zu testen und beurteilen. Danke.
Stiftung Warentest hat im Februar 2016 verschiedene Anbieter überprüft. Mit psychologischen und juristischen Fachgutachtern und fünf virtuellen Singles wurden elf Singlebörsen und Partnervermittlungen getestet. Zwei fiktive Frauen und drei Männer schlossen insgesamt 55 Verträge, die nach der Testphase wieder gekündigt wurden. Die Persönlichkeitsprofile waren offen und konservativ.
Ihr Flirtverhalten als Mann ist im Vergleich zu dem einer Frau meist direkter. Beachten Sie daher folgenden Flirttipp: „Wenn Sie erfolgreich flirten möchten, ist es ratsamer, eine spielerischere Haltung einzunehmen“, rät unsere Single-Beraterin. „Fokussieren Sie sich nicht auf ein ganz bestimmtes Ziel, zum Beispiel darauf, ihre Telefonnummer zu ergattern. Hier ist der Weg das Ziel.“ Tempo herausnehmen und locker ins Gespräch kommen – ohne einen offensiven, plumpen Flirtspruch – ist ein erfolgsversprechender Weg.

Kommen wir zum eigentlichen Telefonat. Auch hier solltest du dich natürlich geben. Wer sich mit einer Liste über mögliche Gesprächsthemen sicherer fühlt, kann das gute Stück gerne neben dem Telefon platzieren. Allerdings kommst du besser rüber, wenn du einfach spontan, offen und du selbst bist. Zur Länge des ersten Telefonats sei gesagt, dass du gerne die ganze Nacht durchquatschen kannst, wenn es gut läuft, du Lust dazu hast und dein Speichel-Kontingent groß genug ist. Besser: Höre auf, wenn´s am schönsten ist. Das Gespräch läuft gerade wie geschmiert und du hast sie zum Lachen gebracht? Gut so. Jetzt kannst du dich langsam mit einem „War echt nett, mit Dir zu plaudern. Leider muss ich jetzt los.“ verabschieden – natürlich nicht, ohne den Wunsch nach einem nächsten Telefonat oder einem Treffen loszuwerden. Wer das Telefonat beendet, wenn´s auf seinem Höhepunkt ist, bleibt in guter Erinnerung. Außerdem wird so die Vorfreude auf das nächste Telefonat umso größer.


Wer sich auf einem Dating-Portal anmeldet, möchte natürlich, dass seine persönlichen Daten sicher aufgehoben sind, schließlich werde dort auch sehr sensible Bankdaten hinterlegt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Datenverschlüsselung, die dafür sorgt, dass alle Daten über eine sichere sprich verschlüsselte Verbindung übertragen werden, so dass sie nicht von unbefugten Dritten abgefangen werden können. Wie die jeweilige Datingseite mit den persönlichen Daten umgeht, kann man nur mit einem Blick auf das Kleingedruckte auf der Seite herausfinden. Meist gibt es einen separaten Reiter auf der Seite im unteren Bereich mit der Bezeichnung “Datenschutz” über den alle relevanten Informationen abgerufen werden können. Von Datingseiten, die mit diesem Bereich nicht transparent umgehen, sprich den Mitgliedern keine Auskunft über ihren Datenschutz zur Verfügung stellen, sollte man Abstand nehmen.
Diese Flirttipps können wahre Wunder bewirken. Flirten ist eine Einstellung. Es geht darum, Selbstvertrauen auszuschütten und keine Angst davor zu haben, ein Risiko einzugehen und sich selbst zu befreien. Also, selbst wenn du es nicht fühlst, täusche es vor, bis du es geschafft hast! Mit steigendem Selbstvertrauen steigt auch die Anzahl der Menschen, die sich zu dir hingezogen fühlen. (Und Selbstvertrauen ist ziemlich sexy.)
×