die besten flirt seiten

Hier tummeln sich Flirtwillige und Menschen auf der Suche nach der großen Liebe oder dem schnellen Abenteuer. Kreative Anmachtechniken sind im Internet nicht so selten, wie in der Realität. Schließlich muss sich ein Interessent von den zahllosen Mitbewerben abheben und sich bemühen, eine Antwort von der Herzdame zu bekommen. Wenn Sie sich an die folgenden Tipps halten, erhöhen Sie Ihre Chancen auf Erfolg und fallen nicht auf die Nase.


Wer jetzt denkt, dass er das alleine nie hinbekommen wird, der kann sich professionelle Unterstützung holen. In Online-Kursen und Workshops kann man von den Profis lernen. Date-Doktoren und Flirt-Coaches wie Horst Wenzel von der FlirtUniversity bringen dir bei, wie man Frauen anspricht, nach Telefonnummern oder Dates fragt und mehr Selbstbewusstsein entwickelt. 
Die Singlebörse „myBussi“ kann nach eigenen Angaben auf über 200.000 angemeldete Mitglieder verweisen. Hiervon stammen viele aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auf „myBussi“ können alle Funktionen kostenfrei genutzt werden; eine Premium-Mitgliedschaft ist an keiner Stelle notwendig. Kurzum: Eine in weiten Strecken gelungene und einfache Singlebörse, welche gerne noch bei der Anzahl der aktiven Mitglieder zulegen kann.
Irgendwelche Flirt-Coaches und Motivationstrainer werden Ihnen empfehlen, «Selbsbewusstsein zu zeigen», mit den entsprechenden Übungen vor dem Spiegel. Das ist Schwachsinn. Nichts ist lächerlicher als aufgesetztes Selbstwertgefühl. Bevor Sie aus dem Haus gehen, setzen Sie sich einen Augenblick hin und werden Sie sich bewusst, wer Sie sind. Machen Sie sich nicht besser als Sie sind, aber auch nicht schlechter. Gestehen Sie sich Ihre Schwächen ein (zurückweichender Haaransatz, Bäuchlein, was auch immer) und freuen Sie sich über ihre Stärken (Humor, schöne Augen, was auch immer). Ihre Person reicht völlig aus, so wie sie ist. Nun können Sie raus und jemanden suchen, der Sie als Partner will, und nicht den, der Sie gerne wären.
"Partnersuche mit Erfolg" verspricht Elitepartner.de. Wenn man den „Erfolgsgeschichten“ des Portals glauben darf, dann hält es in vielen Fällen sein Versprechen. Hier werden Geschichten von frisch verliebten Pärchen, Fernbeziehungen, glücklich verheirateten Paaren und frisch gebackenen Eltern erzählt. Kosten: Etwa 210 Euro für drei Monate Premium-Mitgliedschaft (69,90 Euro monatlich). Im Test schneidet der Anbieter im Gesamturteil mit einer guten Note ab. Gründe dafür sind die gut strukturierte, ansprechende Webseite und die vielen Partnervorschläge. Besonders hervorzuheben ist Elitepartner (aufgrund seiner sehr guten Datenverschlüsselung) im Umgang mit Kundendaten.

In den Köpfen der Männer hat sich eine tiefsitzende Angst breit gemacht: Die Angst, nach dem Ansprechen von ihr abgelehnt zu werden. Hierdurch tut sich allerdings ein enormes Problem auf. Denn trotz Emanzipation erwarten Frauen, dass der erste Schritt vom Mann ausgeht. So kommt es, dass beide Geschlechter auf irgendein Zeichen warten, dass gegenseitiges Interesse besteht, doch nichts passiert.
Hätten Sie gedacht, dass sich 94 Prozent der Frauen in Deutschland einen humorvollen Mann an ihrer Seite wünschen? „Frauen finden witzige Männer anziehend. Ein humorvoller, lockerer Gesprächseinstieg passend zur individuellen Situation kann das Eis brechen. Selbst, wenn Sie optisch nicht ihr Typ sind, können Sie auf den zweiten Blick verbal einen umso einprägsameren Eindruck hinterlassen und sich so interessant machen“, gibt die Expertin zu bedenken. Nehmen Sie sich und die Situation bei diesem Flirttipp also nicht zu ernst.
Der große Vorteil besteht darin, dass sich die Kontaktaufnahme recht unkompliziert gestaltet. Wer beruflich stark eingebunden ist und sonst auch wenig Zeit hat, um auf normalem Wege Kontakte zu knüpfen, für den kann ein Datingportal eine tolle Alternative sein. Auch schüchterne Menschen bevorzugen oftmals Datingportale, da sie sich im normalen Alltag nicht trauen andere Frauen oder Männer anzusprechen.

Als Student muss man nicht nur lernen, sondern sich auch darum kümmern, dass alle möglichen Kosten gedeckt sind. Da wäre zum einen die Unterkunft, welche zwar günstig, aber nicht zu schäbig sein soll. Wer sich nicht nur von Tütensuppen und Schokolade ernähren will, der möchte eventuell auch etwas dazuverdienen. Zudem gibt es viele gute Angebote für studentische Arbeitskräfte, einige auch genau passend, um das Studium inhaltlich und praxisnah zu unterstützen. So kann man schon während der Zeit an der Uni den späteren Arbeitgeber finden oder zumindest seinen Lebenslauf aufpolieren. Neben YourFirm.de und Kununu.de gibt es da auch noch JobCrowd.de.
Extra-Flirttipp für schüchterne Männer: Öffnen Sie sich schrittweise, indem Sie im Alltag vorerst mit Frauen flirten, die eigentlich nicht Ihrem Beuteschema entsprechen. Je weniger eine Frau Ihrem Geschmack entspricht, desto geringer ist die Hürde, sie anzusprechen. Mit ein wenig Übung fällt es Ihnen dann schon bald umso leichter, auf eine Frau zuzugehen, die Sie wirklich interessiert.
Denke zunächst daran, dass das Ziel des Flirtens darin besteht, der anderen Person das Gefühl zu geben, dass sie die wichtigste Person auf dem Planeten ist. Stelle fest, mit wem du nicht selbst flirtest. Flirten ist der beste Eisbrecher und Spannungsreduzierer. Es erlaubt dir, spielerisch, unbeschwert und ein wenig boshaft zu sein, ohne zu stark zu werden.
Die Hilfeseiten für Studenten kann man grob in drei große Kategorien aufteilen. Die erste davon sind jene Internetseiten für Studenten, welche Inhalte anbieten. Dazu gehören kostenlose Lehrbücher oder andere Informationsmaterialien. Die bekannteste Seite aus diesem Bereich wäre wohl bookboon.com. Aber auch zu den Inhalten der einzelnen Unis und Studiengänge gibt es viel zu wissen. So findet man im Netz auch Bewertungsportale wie MeinMasterStudium.de, auf denen Studenten ihre Studiengänge bewerten und anderen Studierenden oder Interessenten Tipps geben können.

Egal ob in der realen oder virtuellen Welt angebahnt – der Ort für das erste Date sollte klug gewählt sein. In der Regel empfiehlt sich ein öffentlicher, unverfänglicher Ort wie ein Café oder Park zum Spazierengehen. Gehen Sie es locker und langsam an. Machen Sie Komplimente – je intensiver der Blickkontakt dabei, desto besser kommen diese an. Aber bleiben Sie authentisch und machen Sie nicht auf großen Frauenverführer oder dicke Hose. Zeigen Sie durch Ihre Körpersprache als Mann ein ehrliches Interesse an ihrem weiblichen Gegenüber. Haben Sie eine längerfristige Beziehung im Sinn, nehmen Sie sich den Flirttipp zu Herzen behutsam vorzugehen. Stellen Sie Fragen zum Kennenlernen und erzählen Sie Interessantes von sich. Aber Hände weg von zu viel Alkohol – nicht der soll Ihre Zunge lockern, sondern die natürliche Neugier an der Person Ihnen gegenüber.


Gute Nachrichten: Schüchterne Männer haben durchaus gute Chancen beim weiblichen Geschlecht. Denn nicht wenige Frauentypen sind der Meinung, dass Männer die Kunst des Flirtens oft zu offensiv angehen. Darüber hinaus sind die Zeiten vorbei, in denen Mann immer den ersten Schritt machen und die Frau ansprechen muss. Abgesehen davon sind es meist die Damen, die den Startschuss zu einem erfolgreichen Flirt geben, indem sie die ersten Signale senden – man(n) muss sie nur erkennen. Ein erwiderter, schüchterner Blick zurück ist dann oft schon die halbe Miete. Und je öfter und intensiver der Blickkontakt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Frau das Wort ergreift. Und wenn nicht, nehmen Sie vielleicht all Ihren Mut zusammen und stecken ihr Ihre E-Mail-Adresse (besser als Telefonnummer) zu.


Der Erfolg wird oft auf das eigene Profil zurückgeführt. Denn man darf nicht vergessen, das Profil ist die Plattform, in der man sich selbst präsentiert, bzw. darstellen kann. Es ist die eigene, persönliche Showbühne. Der Laufsteg. Wie im ‘wahren’ Leben, so auch auf den Single-, Partner- und Dating-Portale zählt der erste Eindruck. Ein gutes Foto ist immer von Vorteil … auch wenn natürlich die inneren Werte eines Menschen viel wichtiger und interessanter sind. Nichts desto trotz ist und bleibt das Profil die erste Möglichkeit, seinen Partner fürs Leben auf sich aufmerksam zu machen. Ehrlichkeit, Spritzigkeit und eine gute Eigenpräsentation sind daher immer von Vorteil. Am wichtigsten ist, dass man sich selbst in seinem Profil widerspiegelt. Es sollte authentisch sein. Denn wer möchte schon Zeit mit jemandem verschwenden, der sein Profil zum persönlichen Gunsten aufpoliert hat. Spätestens beim offiziellen Kennenlernen, wird aus einem aufgeblasenen Profil schnell die Luft rausgelassen.
×