die besten flirt seiten

Noch erfolgreicher sind Sie, laut Umfrage, im Sommer. In der Lieblings-Saison verlieben sich fast die Hälfte aller Männer beim Flirten – kein Wunder: die Sonne kurbelt die Glückshormone an, die Abende werden länger. Im Winter hingegen verlieben sich lediglich knapp 20 Prozent, dafür lässt es sich in den Kuschelmonaten besser auf Tuchfühlung gehen. 

In der heutigen Gesellschaft ist es ganz normal geworden, die wahre Liebe mit Hilfe einer Website zu finden. Online-Dating hat keine negative Konnotation mehr. Tatsächlich ist es fast schon seltsam, dass man  als Single nicht auf mindestens einer Online-Dating-Seite registriert ist. Warum soll man die Chance, echte Liebe zu finden, einschränken? Die Tage, an denen gefälschte Fotos und Namen auf Online-Dating-Seiten verwendet wurden, um die wahre Identität zu verbergen, sind längst vorbei. Heutzutage kontrollieren Menschen ihre Dating-Konten fast so oft wie ihre Soziale Medien-Konten. Es gibt kein Verstecken mehr. Im Gegenteil, es ist heutzutage üblich, dass Menschen ihre Dating-Abenteuer mit ihren Freunden im Chat teilen. Das Verwenden von Standortidentifikations-Apps ist ein weiteres deutliches Beispiel dafür, wie öffentlich Online-Dating geworden ist, weil es Online- und Offline-Dating zusammenführt.
Seriöse Premium-Anbieter bieten außerdem die Möglichkeit an bei Fragen oder Problemen Kontakt mit dem Support aufnehmen zu können und dass im Idealfall kostenlos. Dies erfolgt entweder über ein Online-Kontaktformular, welches über die Datingseite im Hilfebereich zu finden ist oder über eine Service-Hotline. Beachtet werden sollte hier, dass es sich wirklich um eine kostenlose Hotline handelt, sonst kann es schnell sehr teuer werden, wenn man bei Problemen den Support kontaktieren muss. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, wie gut erreichbar dieser Support ist, im Idealfall rund um die Uhr und wie schnell man bei der schriftlichen Kontaktaufnahme via E-Mail eine Antwort erhält. Ergänzend dazu sollte ein umfangreicher FAQ-Bereich vorhanden sein, der die wichtigsten Fragen bereits beantwortet.
Extra-Flirttipp für schüchterne Männer: Öffnen Sie sich schrittweise, indem Sie im Alltag vorerst mit Frauen flirten, die eigentlich nicht Ihrem Beuteschema entsprechen. Je weniger eine Frau Ihrem Geschmack entspricht, desto geringer ist die Hürde, sie anzusprechen. Mit ein wenig Übung fällt es Ihnen dann schon bald umso leichter, auf eine Frau zuzugehen, die Sie wirklich interessiert.
Eine weitere Form des Online-Datings ist erst in den vergangenen zwei Jahren populär geworden: Casual-Dating. Hierzu zählen Anbieter wie zum Beispiel Secret.de, C-date, Poppen.de oder auch JOYclub. Gemeinsam haben diese Angebote immer, dass hier nach einem Sexkontakt oder Sexpartner gesucht werden kann. Gute Anbieter dieses Segments zeichnen sich dadurch aus, dass der Anteil der angemeldeten Frauen sehr hoch ist und die Bekämpfung von Fakes und unechten Profilen ernst genommen wird. Der Altersdurchschnitt in diesen Plattformen liegt meist bei knapp 30 – 40 Jahren.
Wer einer Frau ein Kompliment wie „Du hast hübsche Ohren“ macht und ihr dabei unentwegt auf den Busen starrt, hat schon verloren. Auch wenn Männer „Augenmenschen“ sind, sollten sie sich mit ihren Blicken auf weibliche Reize und Rundungen erst einmal zurückhalten. Die wenigsten Frauen empfinden aufdringliches Anstarren oder Hinterherpfeifen als Kompliment. Tiefe Blicke sind erst dann angesagt, wenn die Kontaktaufnahme erfolgreich verlaufen ist. Manche Männer betreiben auch eine Art „Flirt-Hopping“. Wenn sie bei einer Frau mit ihren mehr oder weniger originellen Komplimenten nicht auf Anhieb landen, sprechen sie sofort die nächste an. In der Disco unter sehr jungen Leuten mag das gerade noch angehen. Männer ab dreißig sollten davon Abstand nehmen. „Flirthopping“ ist einfach nur schlechter Stil und wird von keiner Frau mit Begeisterung aufgenommen.
Die Singlebörse “Flirtbox” wirkt relativ frisch, ansprechend und modern. Die Anmeldung als auch die Nutzung ist komplett gratis und somit mit keinen Risiken verbunden. Die Nutzung ist weitestgehend intuitiv und auch für Neueinsteiger einleuchtend. Mit knapp über 60.000 Mitgliedern (so gibt es der Anbieter selbst an), ist “Flirtbox” natürlich nicht der größte Anbieter in Deutschland, jedoch könnten wir uns vorstellen, dass hier Potential nach oben besteht. Was man jedoch bedenken sollte: Hier herrscht ein großer Männer-Überschuss. Entsprechend schwer werden es die männlichen Singles haben, eine passende Frau zu finden; denn die Konkurrenz ist groß.
Stiftung Warentest hat im Februar 2016 verschiedene Anbieter überprüft. Mit psychologischen und juristischen Fachgutachtern und fünf virtuellen Singles wurden elf Singlebörsen und Partnervermittlungen getestet. Zwei fiktive Frauen und drei Männer schlossen insgesamt 55 Verträge, die nach der Testphase wieder gekündigt wurden. Die Persönlichkeitsprofile waren offen und konservativ.
Die Singlebörse „perfect-single.de“ kann komplett kostenlos genutzt werden und kommt zudem mit sehr wenig störender Werbung aus. Der Aufbau und die Bedienung ist eingängig und einfach gehalten und somit auch für Neueinsteiger geeignet. Leider sind hier (auch in den Abendstunden) nur wenige Singles gleichzeitig online. Gut: Das Verhältnis der registrierten Männer und Frauen ist in dieser Singlebörse sehr ausgeglichen!
×