partnersuch eonline

Ähnlich wie Parship hat sich Elitepartner ganz der Suche nach der großen Liebe verschrieben. Zwischen den beiden großen Fischen im Partnerbörsen-Pool gibt es allerdings einen großen Unterschied. Elitepartner hat eine bestimmte Zielgruppe im Visier: Akademiker und Singles mit Niveau. Hier begegnen sich Studierte, Gutverdiener und das Establishment, um mit etwas Glück händchenhaltend in Monte Carlo dem Sonnenuntergang entgegenzuschippern. Die App von Elitepartner überzeugt auf ganzer Linie: Neben den Basisfunktionen wie dem Lesen und Verschicken von Nachrichten, dem Duchforsten der Partnervorschläge und der Bearbeitung der Profilangaben serviert uns Elitepartner auch einige exquisite Digital-Leckerbissen. Dazu gehört die gut durchdachte Umkreissuche, welche Singles in der direkten Umgebung anzeigt. Außerdem hat man von unterwegs aus Zugriff auf sämtliche Inhalte des umfangreichen Elitepartner-Magazins: Unbezahlbar, wenn man sich noch schnell vorm ersten Date Tipps für Gesprächsthemen, die richtige Location oder No-Gos holen möchte. So ein Service ist natürlich nicht gratis. Aber echte Liebe ist nun mal unbezahlbar.
Für „unseriös“ befand Stiftung Warentest hingegen die Partnerbörse www.flirtcafe.de. Beanstandet wurden die Vertragsbedingungen, der Umgang mit Nutzerdaten sowie die Geschäftsbedingungen. Zudem hatten die Tester den Eindruck, viele Profile seien nicht authentisch. Mit ihrer Kritik an Flirtcafé waren sie nicht allein. Die Verbraucherzentrale Hamburg mahnte das Unternehmen wegen seines Umgangs mit dem Widerrufsrecht sogar ab. Das wurde vielen Mitgliedern, die ein zweiwöchiges Probeabo abgeschlossen hatten, mit dem Hinweis auf die Inanspruchnahme kostenpflichtiger Leistungen verwehrt.
Wer wirklich glaubt, er müsse sich nur bei einer Seite anmelden und finde dann direkt von alleine seine große Liebe, der hat eine gänzlich falsche Vorstellung vom Online Dating. Auch hier muss Zeit investiert werden. Zudem gesellen sich zahlreiche enttäuschte Erwartungen nach ersten Dates hinzu, die den Singles schnell die Lust an der Partnersuche rauben.
Daher kann es für ältere Damen durchaus Chancen bieten, wenn sie die Scheu vor jüngeren Männern ablegen. "Halten Sie ruhig auch nach jüngeren Männern Ausschau", rät Hegmann. "Zwar sagen manche Statistiken, dass Beziehungen mit einem Altersunterschied von über zehn Jahren nicht so lange halten, aber diese berücksichtigen natürlich nicht moderne Rollenbilder und Beziehungsmodelle. Wenn Sie verliebt sind, ist das Alter nebensächlich."
Mein Weg war: Ein Profil dass nicht allzu Bierernst war, meine Ecken und Kanten deutlich gemacht hat. Dann kein allzu schneller Bilderaustausch sondern erstmal ein paar mails in einem lockeren Plauderton, aber mit Substanz, Fragen, dummen Sprüchen etc. einige Telefonate und dann erst ein Date. Dieses Date dann mit der einzigen Erwartung einen interessanten Menschen zu treffen mit dem man gut kann (war ja bereits in den Mails abgeklärt worden).
Ein Date zu erhalten, wenn eine Beziehung angestrebt wird, ist hingegen meist nicht so einfach. Direkt beim ersten Kennenlernen sollten Sie nicht nach einem ersten Treffen fragen. Der potenzielle Partner sollte sich nicht überrumpelt fühlen. Bevor es zum ersten Date geht, könnte es hilfreich sein, zunächst einmal zu telefonieren. Ein Telefonat ist schon wesentlich persönlicher als das ständige Hin- und Herschreiben auf der Plattform. Außerdem besteht so die Möglichkeit, einen besseren Eindruck vom Gegenüber zu gewinnen. Und vielleicht ergibt sich dann schon im Gespräch, dass ein Treffen gewünscht ist. Andernfalls kann auch einfach vorsichtig nachgefragt werden: "Hast Du vielleicht Lust, gemeinsam etwas zu unternehmen?" Stimmt die Chemie, dürfte dem ersten Treffen nichts mehr im Wege stehen. Ob es sich hier dann um den Partner des Lebens handelt, bleibt natürlich offen. Oftmals müssen beim Dating viele "Frösche" geküsst werden, bis der richtige Partner gefunden ist.
The OG of the dating world, Match has been around since the '90s. It not only set the standard for dating apps, but also gives the most reasons to keep coming back. It's a friendly ecosystem where profiles reward extra effort, but photos aren't forgotten about. Searches are quick and easily tailored and you get daily matches that seem like more than just a reason to get you to spend money. Should you decide to open your wallet, it offers enough extra perks to feel like you've spent your money well.
Die Partnersuche online ist schon längst ein ganz normaler Teil des täglichen Lebens, über die Hälfte aller Paare lernen sich heutzutage im Internet kennen und sehr viele Personen nutzen dabei zuerst die Angebote einer Webseite, die die Partnersuche kostenlos anbietet. Während es früher eher ungewöhnlich war die Partnersuche im Internet zu betreiben, ist es heute selbst bei jungen Leuten die am häufigsten gewählte Methode, um neue Leute und Partner kennenzulernen. Aktuellen Statistiken zufolge suchen fast sieben Millionen Singles in Deutschland online nach einem Partner fürs Leben. Und neun Millionen existierende Paare sollen sich demnach im Internet kennengelernt habe. Tendenz steigend. Suchen Sie einen Partner in Österreich? Klicken Sie hier!

Du hast die Wahl! Dating-Apps gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Man unterscheidet dabei zwei Arten von Apps – Singlebörsen und Partnerbörsen. Singlebörsen sind eher auf für lockere Kontakte und Chats gedacht, während Partnerbörsen für die Suche nach festen Partnern dienen. In dieser Übersicht haben wir die besten Apps für Dich zusammengestellt mit Informationen zu Preis, Mitgliederzahl und Funktionen.
Dröge: Der Computer und das Internet, das sind die Wunschmaschinen unserer Zeit. Wir können Waren aus aller Welt bestellen, kostenlos Musik herunterladen oder Freundschaften auf Facebook knüpfen. Auch in der Liebe scheint uns plötzlich die ganze Welt offenzustehen. Am Ende kommt es aber darauf an, sich auf einen Menschen einzulassen. Das wird nicht einfacher dadurch, dass die Auswahl immer größer wird.
Das Profil ist bei diesem Anbieter, in nur zwei Schritten, schnell angelegt. Mithilfe eines Persönlichkeitstests erhalten Premium Plus-Mitglieder passende Partnervorschläge. Die Kosten für eine dreimonatige Premium Plus-Mitgliedschaft belaufen sich auf knapp 60 Euro. Für LoveScout24 sprechen die sehr guten Suchmöglichkeiten, die reibungslose Kündigung, Profillöschung und die gute Beratung.
Mit 5 Millionen Mitgliedern gilt Parship als die größte Partnerbörse in Deutschland. Wer mal eben schnell nach einem Abenteuer sucht, ist hier fehl am Platz. Bei Parship ist der Name Programm: Hier soll sich alle 11 Minuten ein Single verlieben und an Bord der “MS Zweisamkeit” einchecken. Die App für iPhone und Android-Geräte macht nicht nur optisch einiges her. Sie bietet in abgespeckter Version alle Features und Anwendungen, die auch auf der Homepage vorhanden sind. Hier finden sich auf einen Blick alle Nachrichten, passende Partnervorschläge und die bisherigen Kontakte. Per App kann der User nicht nur “Lächeln” versenden, sondern auch die Suche anschmeißen und individuell nach passenden Partnern fischen. Dank Push-Benachrichtigung und extra großer Foto-Ansicht macht das Flirten von unterwegs aus wirklich Spaß. Wie bei den meisten seriösen Partnervermittlungen wird für das Rundum-Paket eine Premium-Mitgliedschaft benötigt. Anmelden kostet aber nichts und wer wirklich die große Liebe finden will, kann dafür auch mal was investieren.

Der Sozialpsychologe Manfred Hassebrauck, der seit Jahrzehnten in diesem Bereich forscht, weiß auch warum. Paarbildung sei immer ein Kompromiss, sagte der Wissenschaftler im Interview mit Stiftung Warentest. Doch genau das Gegenteil wird oft vorgegeben. Versprochen wird nichts weniger als „der ideale Partner“ oder eine „langfristige, glückliche Beziehung“. Zur Not auch unter Berufung auf die Wissenschaft. Per sogenanntem Matching wollen manche Portale Suchende zueinander führen, ein Schweizer Anbieter setzt sogar auf Genanalyse. Das alles kann man glauben. Oder auch nicht. Bei letzterem ist zumindest die Enttäuschung geringer, wenn es mit der Liebe doch nicht klappt.

Make sure that your online profile offers a true reflection of who you are, and is representative of the genuine ‘you’. Provide sufficient details about yourself to let other members know who you are, but do not share more than what you are comfortable with. It is not necessary to try and pretend that you are more fun or interesting than everyone else, as a positive attitude is enough to reflect an honest image and promote your online profile. It is important to be who ‘you’ are.
Täglich erreichen uns E-Mails von verliebten Parship-Paaren. Mit unserem Stiftungsfonds geben wir dieses Glück an Kinder mit schwierigen Startbedingungen weiter: Zusammen mit den KinderHelden schenken wir ihnen echte Glücksmomente. Außerdem sind wir Partner der gemeinnützigen Selbsthilfeorganisation ISUV e.V., welche die Interessen Alleinerziehender vertritt.

Hinge may seem like it plays second-fiddle to the likes of Tinder, but it has a pretty elite user base (99 percent of its daters went to college, for example). Hinge’s CEO compared his app to Facebook, versus Tinder’s Myspace—sometimes for interface reasons (Hinge is aimed at the college-educated set) and sometimes for class reasons (much has been written on the ways dating app algorithms may favor white people).
Nicht jeder Mann traut sich, die schöne Unbekannte im Bus anzusprechen. Die Angst vor dem Korb sitzt tief. "Wenn man im Internet auf eine Kontaktaufnahme keine Resonanz bekommt, ist das leichter zu ertragen, als eine Abfuhr im realen Leben", so Fischer. Auch wem es an Schlagfertigkeit mangelt, profitiert von der digitalen Partnersuche: "Sie haben keinen Zeitstress, können in Ruhe sichten und sich genau überlegen, was Sie antworten", sagt die Expertin. Außerdem bleiben Sie so lange anonym, bis Sie selbst entscheiden, mehr von sich preiszugeben.
Da beziehungswillige Menschen im Netz der Studie zufolge viele und längere Nachrichten an Menschen "außerhalb ihrer Liga" schreiben, bleiben die Nachrichten oft unbeantwortet. "Das ist eine häufige Beschwerde der Nutzer von Online-Dating-Seiten", sagt die Soziologin Bruch. "Doch obwohl die Rücklaufquote niedrig ist, zeigt unsere Analyse, dass 21 Prozent der Menschen, die ein derartig ehrgeiziges Verhalten an den Tag legen, eine Antwort von jemandem bekommen, der attraktiver ist. Beharrlichkeit zahlt sich dort also aus.
The search for the perfect mate isn't easy, but your smartphone may be able to help. Even a few years ago, Internet dating meant tethering yourself to your computer, but these days, mobile devices and location-sensing apps have turned the world into your playground for dates, hookups and long-term relationships, with even Facebook testing out a dating service of its own for its massive social network. Check out our top dating, hook-up and meet-up apps that will help you find the Right One... or the Right Now. (Image Credit: Bbenard/Shutterstock)
Partner.de macht als kostengünstige Partnerbörse (74,70 Euro für drei Monate) mit der Note „befriedigend“ insgesamt einen „passablen Eindruck“, so Stiftung Warentest. Besonders überzeugend ist der Hilfe- und Informationsbereich. Und auch die kostenfreie Version kann lobend erwähnt werden, denn im Gegensatz zu den meisten übrigen Portalen, können Nutzer hier Nachrichten schreiben und versenden.
Das Finden potentieller Flirt-Partner erfolgt über das bereits von Tinder und Co. bekannte Swipe-Prinzip. Ergibt sich ein Match, hat die Frau anschließend 24 Stunden Zeit, um per Chat ein Gespräch zu beginnen. Tut sie dies nicht, verfällt das Match nach Ablauf der Zeitfrist. Auch darüber hinaus möchte Bumble durch praktische Melde-Funktionen sicherstellen, dass unter den Mitgliedern stets ein respektvoller Umgang herrscht und schwarze Schafe schnell und zuverlässig entfernt werden.
Nur junge Leute suchen im Netz nach einem Partner? Mitnichten! Knapp jeder dritte ElitePartner ist älter als 50 Jahre. Unsere Nutzeranalyse zeigt, dass sich Singles über 50 überdurchschnittlich für Kunst, Literatur und Politik interessieren. Sie wissen genau, was sie wollen und finden bei uns den Menschen, der zu ihren Bedürfnissen passt und mit dem sie glücklich in die zweite Lebenshälfte starten.

Habt ihr es satt, oberflächlich beurteilt zu werden und ein Single von Vielen zu sein? Die App „Once“ aus Frankreich schiebt dem reflexartigen Matching-Wisch-Wahn einen Riegel vor. Flirtwillige erhalten nur alle 24 Stunden einen Profilvorschlag und können sich diesen ganz in Ruhe ansehen. Die Dating-App gibt es als Gratis-Download und auch die Standard-Funktionen sind kostenlos. Allerdings lassen sich gegen Geld Singles vom Vortag zurückholen oder mehr Vorschläge anzeigen. Laut dem Gründer Jean Meyer werden die Singles nicht von einem Computer „zusammengeschmissen“, sondern von echten Menschen, die die Profile und Fotos genau unter die Lupe nehmen. Außerdem unterstützt ein selbstlernender Algorithmus: Treffen Singles desselben Stils mehrmals nacheinander nicht den eigenen Geschmack, merkt es sich die Flirt-App.

ZEITmagazin ONLINE: Laut Statistik haben gleich gut gebildete Paare Chancen auf langfristiges Glück und auch das asymmetrische Modell des erfolgreichen und vermögenden Mannes mit weniger erfolgreicher Frau funktioniert. Die erfolgreiche Frau mit dem weniger erfolgreichen Mann scheitert häufiger. Wäre das aber angesichts der demographischen Entwicklung nicht die wünschenswerte Variante? 
This app wants to find you more than just a one-night stand or a cool-for-the-summer situation. That said, you're going to have to work for it. To join, you have to fill out an extensive survey, and you can't see photos of your potential matches unless you pay to subscribe. If you're out to spend more time finding your mate, eharmony is a good (if more costly) option. That is, as long as you're not looking for a same-sex mate: That's not an option here.
Most members do not immediately find a date after they register for dating online. Rather take the time to find out more about some other members before making a decision. Online dating is similar to real life, and it takes time to discover who you are interested in, and whether they share your feelings, before checking whether a connection will work.
As this is 2019, all of these services, even the decades-old Match, offer both iPhone apps and Android Apps, but still have desktop counterparts for when you're at work and want to take a break from your spreadsheet to set up a weekend tryst. (Bumble is the one exception here.) Just be aware that the functionality can vary substantially between the app and desktop interfaces. For example, there's no swiping on Tinder's browser version.

Die App weißt sowohl bei der Abläufen als auch dem Design Ähnlichkeiten zu Tinder auf. Zunächst erstellt Ihr ein Profil mit einigen Bildern, Eurem Namen, Beruf und Alter und einem kurzen Text über Euch sowie wie jung/alt Euer Wunschgeschlecht sein darf. Dann geht Ihr im Umkreis auf die Suche und Wischt auch hier das Profil zur Seite, das Euch gefällt. Gefallt Ihr Euch gegenseitig, kommt ein Match zustande und Ihr könnt miteinander chatten.
Sie fühlen sich einsam und wissen nicht, wie Sie neue, nette Menschen kennen lernen können? Heute wird am meisten in Online Portalen nach einem neuen Partner gesucht und diese Suche erweist sich auch immer häufiger als erfolgreich. Wie das genau funktioniert und wie Sie mit Ihrer Partnersuche ab 60 Jahre erfolgreich Personen daten können, wollen wir Ihnen erklären.

Ich bin damals (Anfang der 90er) ausgelacht worden, dass ich als Hamburger Student mit allem, was diese (schöne!) Stadt zu bieten hat, ein Mädchen aus einem kleinen Ort bei Nürnberg liebe und wir über viele Jahre Fernbeziehung (in dem Alter!), an uns dran blieben. Es gab kein Internet (für mich eigentlich schon, aber für sie nicht) und selbst die Telefontarife waren für einen Studenten noch ein Problem. Ich stapelte in den ersten Semestern (später hatte ich natürlich bessere, fachbezogene Jobs) bei UPS Pakete um die Bahnfahrkarten nach Nürnberg zusammenzubringen.


Machen wir uns ran an den Speck und sehen wir uns die gängigsten Apps im großen „Dating-Apps Vergleich“ an. Dabei haben wir uns “reine” Dating-Apps wie Tinder, Badoo, Lovoo und Co. angesehen, aber auch die Apps der größten Partnerbörsen. Zu den beliebtesten Diensten gehören hier sicher die von LoveScout24 und Elitepartner. Legen wir los und App dafür.

This website Datingrankings.com uses cookies to improve your experience. By Continuing to browse implies that you agree to accept the installation of cookies, So we can give you the best experience possible and tailor services and promotions to your interests, and to enable interactive social platform features including share buttons and content uploading. See our cookie policy for more details.Accept Read More
Bei beiden geht es darum, Menschen einander näher zu bringen, sie zueinander zu führen. Nur die Art und Weise, wie das geschieht, unterscheidet sich. Kontaktbörsen stellen lediglich die Infrastruktur für das Online-Dating zur Verfügung. Das heißt: Der Nutzer muss für eine erfolgreiche Partnersuche selbst die Datenbanken nach passenden Profilen durchsuchen. Die Registrierung auf solchen Seiten ist in der Regel zunächst frei, Gebühren fallen erst bei Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft oder Inanspruchnahme kostenpflichtiger Angebote an. Darin unterscheiden sich Kontaktbörsen von Partnervermittlungsplattformen. Diese sind von Anfang an gebührenpflichtig, ihr Vorteil besteht darin, dass Mitgliedern gezielt Angebote unterbreitet werden. Dafür müssen sie zunächst einen umfangreichen Fragenkatalog beantworten, in dem die eigenen biografischem Angaben und Vorlieben sowie die Wunschvorstellungen vom potenziellen Partner erfasst werden. Auf dieser Grundlage werden dem Inserenten per Mail Empfehlungen geschickt. So soll die Partnersuche vereinfacht werden. Ob er den Empfehlungen folgen und mit den vorgeschlagenen Personen in Kontakt treten mag, entscheidet er dann selbst.
Eric Hegmann ist Paarberater, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist einer der meist zitierten Dating- und Beziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Seit über 12 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise
Dabei haben wir versucht, alle wichtigen Details der Partnersuche im Internet zu berücksichtigen: denn längst nicht alle Anbiete für kostenlose Singlebörsen bieten dieselben Leistungen. Während einige Anbieter zum Beispiel die kostenlose Partnersuche anbieten, um Kunden für ihre umfangreicheren, aber kostenpflichtigen Dienste zu finden, bieten andere Singlebörsen ihre Dienste grundsätzlich kostenlos an. Ebenso gibt es Anbieter, die die kostenlose Partnersuche auf eine bestimmte Anzahl an Vorschlägen beschränken. Möchte man mehr potenzielle Partner kennenlernen, muss dann doch bezahlt werden. Einige Anbieter für Partnersuche kostenlos nutzen zum Beispiel die privaten Daten der User, um die Kosten ihres Angebots zu decken. Hierbei sollte man sich klar sein, welche persönlichen Daten man tatsächlich freigeben möchte.
When someone wants to register on a dating site, they will first need to create their profile online. A few sites have long questionnaires which help to generate a detailed profile of their character, and these are valuable for those who want a life-partner, marriage, or a soul mate. Other sites just want your basic information, such as hobbies, likes, dislikes, age, and occupation.
Single.de: Diese Börse ist vergleichsweise überschaubar, bietet aber gute Suchmöglichkeiten. Leider werden auch auf dieser Plattform die Anmelde-Daten nicht verschlüsselt übertragen, außerdem gab es, laut Stiftung Warentest, Probleme mit der Löschung der Profile. Mit 45 Euro für eine dreimonatige Mitgliedschaft liegt die Börse allerdings im unterem Preis-Segment.
Deutlich wird aber auch, dass je oberflächlicher die Dating-App, desto oberflächlicher die Intentionen der Singles. Das sollte man natürlich nicht pauschalisieren, aber stets bei der Benutzung der Apps im Hinterkopf behalten. Denn was gibt es Schlimmeres als eine Vielzahl multimedial gebrochener Herzen? Aber bis dahin gilt: schreiben, chatten, daten und sich verlieben – alles mit einer Flirt-App. Vielversprechender ist die Partnersuche über eine Partnervermittlung oder eine Singlebörse. Hier fallen jedoch oft monatliche Gebühren an, da Portale ihren Nutzern oft erst nach Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft den vollen Funktionsumfang bieten.
Eine nette Spielerei ist das „Flirt-Karussell“: Hier können Fotos anderer Mitglieder bewertet werden, wodurch man „Coins“ verdienen kann, die man wiederum in virtuelle Geschenke oder Popup-Mitteilungen investieren darf. Es lebe der Tauschhandel. Das Feature „Smart Date“ hat sich Zoosk sogar patentieren lassen. Hier werden dem User im 24-Stunden-Takt Singles vorgeschlagen, die per Matching-System aus dem großen Pool gefischt wurden. Zoosk lässt sich innerhalb der Basisfunktionen kostenlos nutzen und folgt mit der Einführung eines „Coin“-Systems dem gängigen Freemium-Prinzip. Allerdings muss dem User klar sein, dass er schon für das Verschicken von Nachrichten zur Kasse gebeten wird. Die Kosten befinden sich für eine Singlebörse im niedrigen bis mittleren Preissegment.
When it comes down to actually putting yourself out there and creating a profile, all apps ask for the basics: name, age, location, a photo, a short blurb about yourself, and (usually) if you can stand a person who smokes. Beyond that, it can be a bit of a crapshoot. Some apps, like Tinder, value photos over personality. Others, like eharmony, make you fill out an endless questionnaire before you can even think about browsing for your match. Still others, like Zoosk, ask so little that you're left to wonder what's being used to actually match you with like-minded singles.

Antippen des jeweiligen Fotos öffnet das Profil. Dort seht Ihr im Idealfall weitere Fotos, Angaben zur Person und durch Facebook ermittelte gemeinsame Interessen oder sogar Freunde. Angaben wie Körpergröße oder ein Link zum Instagram-Profil scheinen gerade besonders beliebt zu sein. Aber aufgepasst: Leider tummeln sich bei Tinder auch viele Fake-Profile, die Euch in die Porno-Sexfalle locken wollen. Ihr könnt sie aber einfach über die App melden und dann die Verbindung entfernen, damit Ruhe ist.
Erschöpft und enttäuscht: Mancher Schweizer Single kommt auf der Online-Partnersuche ans Limit. «Es gibt schon 25-Jährige, die ein Dating-Burn-out haben», sagt Claudia Lietha, psychologische Beraterin beim Online-Partnerportal «Look & Love». Etliche erfolglose Dates würden immer mehr Singles derart auslaugen, dass sie sich im Job teilweise krankschreiben lassen müssten. «Es gibt Singles, die an einem Abend zwei Apéros haben und dann noch bis morgens um fünf Uhr Dating-Profile filtern», sagt Rainer Grunert. Anstatt sich auf jemanden zu konzentrieren, seien sie ständig auf der Suche nach «etwas Besserem». «Weil jedes Date ein neuer Kick ist, geraten sie in eine Dating-Sucht.» Angela Della Torre beobachtet bei ihren ausgepowerten Singles zu hohe Erwartungen. «Weil ihr Profil mit einem anderen übereinstimmte, glauben sie, den Partner fürs Leben gefunden zu haben.» Erzähle das Date dann aber etwa von einem Hobby, mit dem sie nichts anfangen könnten, komme die Person gleich nicht mehr infrage.

Das Erfolgsrezept ist einfach und genial. Tinder beschränkt sich auf das Wesentliche: die Optik. Dem User werden Fotos von angemeldeten Mitgliedern im direkten Umfeld angezeigt. Kann man dem Gegenüber nicht so viel abgewinnen, wischt man das Foto nach links. Gefällt einem, was man sieht (*Sabber*), wischt man nach rechts – Swiping nennt sich das Phänomen mit Suchtfaktor. Mit einem dezenten „It´s a Match!“ wird man darüber informiert, dass das Gegenüber genauso denkt. Jetzt darf hemmungslos gechattet und geflirtet werden. Mit der Fokussierung auf den Standort des willigen Singles gilt Tinder als super Möglichkeit für eine schnelle Bettgeschichte. Mittlerweile wird die Plattform sogar für den unkomplizierten Dreh von Pornos genutzt – das dokumentierte Stelldichein aus dem Stehgreif wird scheinbar immer beliebter. Für zwangloses Dating, nettes Kneipen-Palaver oder unschuldige Bar-Bagatellen eignet sich die Flirt-App aber ebenso.
Julia* lives in Maine and, though she says she’s had the most success meeting people via Bumble, kept Tinder for her work trips. “I’ve held onto Tinder because it’s used more internationally,” she says. “I used to travel abroad alone for work a lot and would just get super bored. I downloaded Tinder for the first time in Buenos Aires because I wanted to practice my Spanish. Even if I don’t go out with anyone, at the very least it’s entertaining to scope out people in foreign cities.”
Im Freundeskreis nur Paare, in der Bar Menschen, die nur eine Affäre suchen, und das Märchen von der Liebe auf den ersten Blick beim Einkaufen bleibt ein Traum. Setzen Sie doch einfach auf ein weiteres Pferd, das Internet. Denn die Partnersuche mit Parship funktioniert. Und der Erfolg kommt sogar im Minutentakt: Alle 11 Minuten schlagen bei Parship Herzen höher, denn dann verliebt sich wieder ein Single über unsere Plattform (Quelle: Hochrechnung aus Nutzerbefragung 2016, DE). Das ist mehr als nur eine beeindruckende Statistik: Wir bei Parship machen täglich viele Menschen sehr, sehr glücklich – und das ist uns eine echte Herzensangelegenheit.
×