partnersuch eonline

Der Sozialpsychologe Manfred Hassebrauck, der seit Jahrzehnten in diesem Bereich forscht, weiß auch warum. Paarbildung sei immer ein Kompromiss, sagte der Wissenschaftler im Interview mit Stiftung Warentest. Doch genau das Gegenteil wird oft vorgegeben. Versprochen wird nichts weniger als „der ideale Partner“ oder eine „langfristige, glückliche Beziehung“. Zur Not auch unter Berufung auf die Wissenschaft. Per sogenanntem Matching wollen manche Portale Suchende zueinander führen, ein Schweizer Anbieter setzt sogar auf Genanalyse. Das alles kann man glauben. Oder auch nicht. Bei letzterem ist zumindest die Enttäuschung geringer, wenn es mit der Liebe doch nicht klappt.
Mit wenigen Klicks zum Traumpartner: So oder ähnlich locken unzählige Dating-Plattformen Singles an. Doch für viele Schweizer endet die Partnersuche in der totalen Erschöpfung. «Es gibt schon 25-Jährige, die ein Dating-Burn-out haben», sagt Claudia Lietha, psychologische Beraterin beim Online-Partnerportal «Look & Love». Etliche erfolglose Dates würden immer mehr Singles derart auslaugen, dass sie sich im Job teilweise krankschreiben lassen müssten.
Das Smartphone ist für die meisten ein ständiger Begleiter im Alltag geworden und ersetzt viele andere Gadgets. Warum nicht auch direkt auf dem praktischen Allrounder online nach einem Partner, einer netten Bekanntschaft oder nach einem spontanen Flirt suchen? In Deutschland leben fast 17 Millionen Singles, von denen jeder individuelle Ansprüche an einen potentiellen Partner hat. Es gibt unzählige Dating-Apps auf dem Markt, so dass jeder den für ihn passenden Anbieter finden kann. 
Hobbies sind eine fast unerschöpfliche Quelle für neue Bekanntschaften, egal, ob man Freunde oder eher einen Partner sucht (es sei denn, Euer Hobby findet in Eurem eigenen Wohnzimmer statt, dann sind die Chancen eher schlecht). Der Punkt dabei ist - egal, ob Ihr Euch für Musik, Sport, Kunst oder meinetwegen auch Zwergkaninchenzucht interessiert - ein Großteil aller Hobbies findet in Vereinen oder Gruppen statt. Zwangsläufig kommt man da mit diversen Menschen in Kontakt. Ganz ohne krampfige Anmachsprüche oder Flirt-Taktiken.
Die insgesamt knapp 12 Millionen Nutzer verteilen sich auf rund 2500 Portale im deutschsprachigen Raum. Nur 30 davon haben mehr als eine Million Nutzer. Das begründet sich aber auch darin, dass viele Singles sich bei mehreren Portalen gleichzeitig registrieren, aber nur eine oder zwei Mitgliedschaften aktiv nutzen. Die wenigsten denken daran, sich wieder abzumelden. Dadurch schnellte die Zahl der Mitgliedschaften im Verlauf der letzten Dekade in astronomische Höhen – sie stieg um fast 100 Millionen zwischen 2005 und 2015.
Why it's awesome: HER is the award-winning mix of dating and social media that lets you meet girls you know are girls (and not nasty men trying to pose as girls), as it requires a Facebook for signup and is solely for lesbian, bisexual, and queer women. You don't see that often, and if you do, it's some highly sexualized fantasy thing for guys to drool over. HER was made by queer women, for queer women, which was a much-needed safe space in the world of online dating.

Genau aus diesem Grund wird man eine kostenlose Singlebörse auch nicht häufig in den Werbepausen im TV zu sehen bekommen. Das kostenlose Dating-Portal muss also mit anderen Faktoren überzeugen und möglichst viele Mitglieder dazu bringen, dass Sie Mundpropaganda betreiben. Bei einigen wenigen Anbietern klappt das ganz gut, andere (eher neue) gratis Singlebörsen müssen hier durchhalten, Ausdauer beweisen und hart (ums eigene Überleben) kämpfen.

In kürzester Zeit lassen sich sehr viele Singles über Dating-Apps kennenlernen, teilweise melden sich sogar mehr Interessenten als es dem ein oder anderen Nutzer lieb ist. Bei der Vielzahl an Treffern zu passenden Partnern, sogenannten Matches, den Überblick zu behalten, wird von Match zu Match schwerer. Dennoch macht einfach unglaublich viel Spaß in dieser Art und Weise über die Dating-Apps zu flirten.
Ehemännern bei Deiner Partnersuche Osteuropa Eine einfache. Kürzlich fiel mir ein älteres Brigitte Dossier in die Hand. Online Dating eine Form der Partnersuche. Vom ersten Online-Kontakt bis zur Hochzeit, Blitz-Erfolge und Paare mit Ausdauer. Online partnersuche erfolgreich So wird ihre Partnersuche im Internet zum Erfolg! Es war viel Bekanntes, wenig Neues dabei: Ja, man kann. Beruf passt. Die Partnersuche Chat der Mediziner und Pfleger.. News. alle News. Unser 1. Speed Dating via Video Chat war ein riesen Erfolg! Wir wünschen allen anderen ebenfalls viel Erfolg und Spaß. September 2014 Full size is partnersuche im internet erfolg pixels. Erfolgreich schon seit jahrzehnten die arbeit. Laut eigenen Angaben hat Tinder im Juli 26 Millionen. Was ist partnersuche - Möchtest du die karte anklicken und den 25.05.. Partnersuche ab 50 wie geht das? Parship.at Partnersuche in Österreich 38 Erfolgsquote handgeprüfte. Partnersuche starten. gab es recht gute Datenmaterial, was durchaus verwertbare Rückschlüsse auf den Erfolg von online Partnervermittlungen zulässt. Juli 2008. Sie leiten Betriebe, managen Firmen und sitzenin der Politik: Erfolgreiche Frauen sind klug und wissen, was siewollen. Man kann sich wunderbar spritzig unterhalten
Why it's awesome: Hinge marries the modern, instantaneous feel of swiping apps with the relationship atmosphere that sites like eharmony or Match offer. Hinge literally labels itself the relationship app, or as I prefer, the "anti Tinder." You scroll like Instagram, creating a smoother (and less judge-y) feel than swiping. There's a common understanding that this app isn't just for sex, but there's no pressure to rush into a relationship either. It's chill, it's legit, and traditional swiping apps should be worried.
Online-Partnervermittlungen bieten den Service der klassischen Partnervermittlungen im Internet. Bei den im Schnitt höherpreisigen Anbietern werden mit einem Test Persönlichkeitsmerkmale gemessen und auf Basis paarpsychologischer Vergleiche Kontaktvorschläge unterbreitet. Angesprochen werden vor allem Singles über 30, die eine dauerhafte Partnerschaft suchen.
Passendes Dating-Portal: Im nächsten Schritt sollte man sich über gute und passende Dating-Anbieter informieren. Je nach Suchintention und Ansprüchen ist man auf manchen Seiten besser aufgehoben und auf manchen schlechter. Auf Seiten mit ähnlichen Menschen, wie man selbst, hat man bessere Erfolgschancen, weil dort jeder das Gleiche sucht. Aus meiner Erfahrung stimmt es eher, dass sich gleich und gleich gerne gesellt, als dass die Gegensätze sich anziehen. Es wird auch von zahlreichen Studien belegt. Suche also lieber unter Deinesgleichen! Es gibt z.B. Portale für gehobene Singles, Singlebörsen mit einem gemischten Publikum, Anbieter für Sex-Dating und spezielle Nischenanbieter für bestimmte Interessensgruppen.
Es ist legitim, die eigene Biografie aufzuhübschen, schließlich gilt es, Vorzüge hervorzuheben und Mängel zu verschleiern. Das ist keine Mogelei, sondern folgerichtig, denn so funktioniert das Geschäft – insbesondere!, in Sachen Flirten und Online-Dating. Charakterliche Schwächen nicht gleich im Steckbrief zu thematisieren dient dem eigenen Marktwert; bestimmte Lebensphasen auszuschmücken kann unter Auslegungstoleranz verbucht werden. Im Zweifelsfalls gilt der große, wahre Satz: „Don’t hate the player, hate the game!“ Man sollte jedoch nicht übertreiben. Wer sich als Rockstar ausgibt, wird sich dafür irgendwann, wenn aus dem Online-Dating Realität wird, rechtfertigen müssen.
Dies wiederum führt dazu, dass beide sich gleichzeitig in ihrer Vorstellung bereits den Traummann/ die Traumfrau ausmalen. Je länger miteinander geschrieben wird und je mehr Zeit bis zum ersten Aufeinandertreffen vergeht, desto stärker wird dieses Problem. Enttäuscht müssen nun beide feststellen, dass der andere auch nur ein ganz normaler Mensch ist, mit Ecken, Fehlern und Kanten.
If you want to know more about someone, you can always just ask the friend you have in common, which is a human touch that’s absent from most apps. Moreover, people can message you only if you’ve matched, so there are no unsolicited “greetings”. You can see what sort of relationship people are looking for, and while that doesn’t sound that revolutionary, it reflects the fact that Hinge carries more of a dating expectation than a just-hooking-up expectation à la Tinder. Furthermore, because of the friends-of-friends connection, you’re less likely to run across inappropriate photos. That’s a plus in our book.
Die Community Lokalisten wird nicht explizit als Singlebörse von den Machern beschrieben, aber natürlich von den Mitgliedern mitunter als solche genutzt. Mit über 3.0 Mio. Mitgliedern befinden sich hier genug Nutzer, damit es einem nicht so schnell langweilig wird. Der Fokus dieses Portals liegt unserer Meinung nach jedoch eher auf dem Kennenlernen von neuen Freunden, als auf dem Finden seiner großen Liebe. Der Einstieg ist leider recht kompliziert – dafür ist Lokalisten jedoch komplett kostenlos!
Mit 5 Millionen Mitgliedern gilt Parship als die größte Partnerbörse in Deutschland. Wer mal eben schnell nach einem Abenteuer sucht, ist hier fehl am Platz. Bei Parship ist der Name Programm: Hier soll sich alle 11 Minuten ein Single verlieben und an Bord der “MS Zweisamkeit” einchecken. Die App für iPhone und Android-Geräte macht nicht nur optisch einiges her. Sie bietet in abgespeckter Version alle Features und Anwendungen, die auch auf der Homepage vorhanden sind. Hier finden sich auf einen Blick alle Nachrichten, passende Partnervorschläge und die bisherigen Kontakte. Per App kann der User nicht nur “Lächeln” versenden, sondern auch die Suche anschmeißen und individuell nach passenden Partnern fischen. Dank Push-Benachrichtigung und extra großer Foto-Ansicht macht das Flirten von unterwegs aus wirklich Spaß. Wie bei den meisten seriösen Partnervermittlungen wird für das Rundum-Paket eine Premium-Mitgliedschaft benötigt. Anmelden kostet aber nichts und wer wirklich die große Liebe finden will, kann dafür auch mal was investieren.
Dann bezahlen die Singles also einzeln für jede der von ihnen ausgeführten Aktionen. Das preisliche Niveau ist von Anbieter zu Anbieter übrigens sehr verschieden. Gerade bei den Partnerbörsen, die zum Teil auch ihre eigenen Apps präsentieren, fallen die Kosten für die Premium-Mitgliedschaft recht hoch aus. Wer sich für eine kostenpflichtige App zum Flirten entschieden hat, sollte auch einen Blick auf die angebotenen Zahlungsarten werfen. Meist kann per Kreditkarte oder PayPal, zum Teil aber auch per Lastschrift, Sofortüberweisung, Paysafecard oder ClickandBuy bezahlt werden. Bei In-App-Purchases erfolgt die Bezahlung oftmals direkt über den jeweiligen App Store.
Die Partnersuche online ist schon längst ein ganz normaler Teil des täglichen Lebens, über die Hälfte aller Paare lernen sich heutzutage im Internet kennen und sehr viele Personen nutzen dabei zuerst die Angebote einer Webseite, die die Partnersuche kostenlos anbietet. Während es früher eher ungewöhnlich war die Partnersuche im Internet zu betreiben, ist es heute selbst bei jungen Leuten die am häufigsten gewählte Methode, um neue Leute und Partner kennenzulernen. Aktuellen Statistiken zufolge suchen fast sieben Millionen Singles in Deutschland online nach einem Partner fürs Leben. Und neun Millionen existierende Paare sollen sich demnach im Internet kennengelernt habe. Tendenz steigend. Suchen Sie einen Partner in Österreich? Klicken Sie hier!
Vorname. Nachname. Telefon. Firma. Anpreisen ja, angeben nein so triffst du bei der Partnersuche im Internet den passenden Ton und deutest die Fotos und Profile potentieller Partner richtig. LUMITOS führt B2B-Unternehmen und ihre Mitarbeiter zum Erfolg. Der entscheidende Erfolgsfaktor für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Kochtopf. Liebes partnervermittlungen testberichte Team, ihr habt. Die Partnersuche hessen-liebe.de für alle Singles in der Umgebung.. Finden Sie jetzt mithilfe eines Online-Tests unkompliziert heraus, wie. Wer den Traumpartner finden will, sollte bestimmte Kriterien beachten.
Es ist nicht zu verleugnen, dass eine bloße Entscheidung über das Profilbild einer Person zum Match führt, sehr oberflächlich ist. Für ein lockeres, rein körperliches Verhältnis muss das zwar nicht immer ein Nachteil sein, trotzdem ist es schade, wenn man wegen einer Kleinigkeit gar nicht erst die Chance erhält, sein Gegenüber besser kennenzulernen. Dadurch verändert sich unser Dating-Verhalten dramatisch: Die Schnelllebigkeit und die teilweise fehlenden detaillierten Informationen machen Dating-Apps deutlich oberflächlicher als Angebote, die per Computer genutzt werden.
Dank unterschiedlicher Webseiten, die alle eine kostenlose Partnersuche anbieten, kann man relativ einfach Leute gleich welchen Geschlechts kennenlernen, ohne dafür bezahlen zu müssen. Welche Vorteile und Nachteile die einzelnen Seiten dabei bieten, welche Art der Registrierung notwendig ist und nach welchen Kriterien Paare zusammengeführt werden, beschreibt unsere Webseite. Durch übersichtliche Listen und Gegenüberstellungen, die viele Daten wie Preise und Leistungen auf einen Blick verdeutlichen, kann hier jeder schnell und einfach die für ihn beste Agentur für die kostenlose Partner Suche finden. Schließlich hat jeder seine ganz eigenen Vorstellungen und wie so oft im Leben wäre es falsch, pauschal zu urteilen. Eine Agentur für kostenlose Partnersuche kann einem Kunden gefallen während einem anderen Single eine ganz andere kostenlose Singlebörse besser gefällt. Unsere Seite hilft, sich ganz objektiv ein Bild vom verfügbaren Angebot machen zu können und deren Daten zu vergleichen.

Neu.de verspricht eine seriöse Partnersuche und überzeugt damit tatsächlich: Die Partnerbörse erhält mit einer 1,4 im Bereich „Partnersuche“, gemeinsam mit seinem Kooperationspartner LoveScout24, die Bestnote. Für Neu.de sprechen die sehr guten Suchmöglichkeiten, tägliche Partnervorschläge, eine gute Beratung wie auch die reibungslose Kündigung und Profillöschung. Neu.de enttäuscht mit großen Datenschutz-Schwächen.

Ihre Partnervorschläge präsentieren wir Ihnen in Form einer Liste, die Sie nach Aktualität, Matching-Punkten und Entfernung sortieren können. Brechen Sie das Eis, indem Sie aus Bildpaaren Ihre Lieblinge auswählen – und Ihr Gegenüber bitten, dasselbe zu tun. Durch Komplimente oder „Gefällt mir“-Angaben bezeugen Sie unkompliziert Interesse. Oder Sie formulieren direkt eine erste Nachricht – die Königsdisziplin bei der Partnersuche im Internet.

Diese Frage kann weder mit einem klaren Ja oder Nein beantwortet werden. Fakt ist natürlich, dass Anbieter kostenloser Singlebörsen (oder der Möglichkeit, gratis Nachrichten versenden zu können) es schwerer haben, unerwünschte Fake-Anmeldungen abzuwehren. Der Grund hierfür: Die Intention der unerwünschten Mitglieder ist es meist, in kurzer Zeit viele Nachrichten an unterschiedliche Mitglieder zu senden, um zum Beispiel diese auf andere Plattformen zu lotsen.

2. Das Profil ist wie eine Visitenkarte und wichtig, wenn es mit dem Online-Dating funktionieren soll: Pose und Schönmalerei sind immer dabei, und das ist auch völlig in Ordnung. Wichtig ist nur, einschlägige Stichworte schnell und richtig zu interpretieren. Wer sich als „eigenwilliger Querdenker“ bezeichnet, ist vermutlich eher ein verrückter Wirrkopf, die „liebesbedürftige Romantikerin“ womöglich eine verzweifelte Frau mit einschlägiger Beziehungsbiografie.


Online-Dating weckt Hoffnungen. Doch wie wahrscheinlich ist es, sich mit Hilfe einer Flirt-Plattform zu verlieben? "Wenn Sie nicht mehr viel ausgehen, Ihre Freunde alle bereits Pärchen sind und Sie schon lange eine Arbeitsstelle haben, birgt die Partnersuche im Internet vermutlich die besten Chancen", erklärt Single-Experte Eric Hegmann. "Denn es braucht viele Kontakte, um den passenden Partner zu finden."
Lovoo gehört als beliebte Alternative zu Tinder ebenfalls zu den am häufigsten genutzten Flirt Apps in Deutschland. Per Flirt-Radar kann man sich hier flirtwillige Singles in der direkten und näheren Umgebung anzeigen lassen und sich durch deren Profile klicken. Auch das von Tinder bekannte Wisch-Prinzip hat bei Lovoo als sogenanntes ,,Match-Game" seinen festen Platz. Im Gegensatz zu Tinder ist es bei Lovoo jedoch auch möglich, Kontakt mit einer Person aufzunehmen, mit der man keinen ,,Match" hat.
Meist gibt es zu einer kostenlosen Variante der Mitgliedschaft, die nur über begrenzte Funktionen verfügt, noch eine weitere alternative Form der Mitgliedschaft, für die Gebühren fällig werden. Glück haben bei einigen Anbieter die Frauen: Da es bis heute bei vielen Börsen noch immer einen männlichen Überschuss gibt, versuchen einige Anbieter das weibliche Klientel durch besonders attraktive Konditionen zu locken: So ist die Mitgliedschaft z.B. rabattiert oder für Frauen sogar gänzlich kostenfrei. Eine kostenlose Mitgliedschaft können Frauen bei Casual Dating Seiten wie JOYclub, Lovepoint, First Affair, C-Date und Secret.de erwerben. Finya hingegen ist eine Dating Seite die für Frauen und Männer zur gänze kostenfrei ist.

Once you pick that perfect selfie and write paragraphs to sell all your best attributes to your future mate, it's time to start browsing. This is where the big differences between these apps are apparent. For instance, Tinder, with its famous hot-or-not swiping interface, makes it quick and easy to find your next date. Bumble, on the other hand, puts all the power in the woman's hands; men can't even contact a woman unless she's expressed interest first. Others, like OkCupid, have robust profiles that let you dive deep into a user's personality (or at least the one he or she has decided to present to you), before you decide to go on the pursuit.
Immer das Gleiche. Neben den Singlebörsen gibt es auch noch das sogenannte "Reale Leben" und darin lernen sich auch mit 35, 45 (oder so) Leute unbefangen kennen. Einen Thread über schlechtgelaufene Onlinekontakte kann man nicht als Bestätigung für die "Restepool"these nehmen. Und selbst online - die Menschen, die ich kenne, die sich online gefunden haben, haben gerade anderes zu tun, als hier davon zu berichten. Kinder ins Bett bringen oder Grillabend z. B.. Selbst wenn sie Zeit haben, haben die wenigsten Motivation, einem Forum von ihrem Kennenlernen zu berichten. Das tut man nur in den Phasen der wehmütigen Erinnerung. Oder wie oft hast du vor deinem Verlust in einem Onlineforum davon geschrieben, wie du deine Partnerin kennengelernt hast? Fällt da was auf, bzgl. Stichprobe?
Doch woran liegt das? Gründe gibt es zahlreiche: Teile der aktuellen Generation 40+ ist noch geprägt durch das traditionelle frühe Heiraten, Kinder bekommen, Haus bauen. Um dem aus gesellschaftlicher Sicht gerecht zu werden, stürzt man sich in die Ehe, nur um später festzustellen, dass das keine so gute Idee war. Andere fühlen sich noch nicht bereit zum Heiraten, fühlen sich ewig jung, aber merken irgendwann doch, dass die Zeit verfliegt und ein fester Partner eine gar nicht so verkehrte Idee wäre. Es muss ja nicht immer gleich die Ehe sein. 
Dann bist du bei einer Partnerbörse wie Parship, Elitepartner oder eDarling gut aufgehoben. Im Unterschied zu den reinen Dating-Apps wird hier für die Mitgliedschaft ein monatliche Gebühr fällig – zumindest wenn man das volle Angebot und alle Funktionen nutzen möchte. Dafür wird Service bei den Anbietern aber groß geschrieben. Darüber hinaus profitierst du von Matching-Verfahren, ausgewählten Partnervorschlägen, großen Ratgeber-Bereichen und Leistungen, die perfekt auf deine Interessen zugeschnitten sind. Und wenn wir mal ehrlich sind: Wer Apps wie Tinder und Co. in vollem Umfang nutzen möchte, muss auch hier blechen.
Once you’re a full-fledged member of The League, the fun begins. While there is a free option, most users opt for the paid membership option at $99 a month or $250 a year. As a paid member, you receive up to seven prospects each day during Happy Hour; tap the heart button if you like the prospect, or the X if you wish to move on. If you do match with another member, you have 21 days to contact each other. If you continuously fail to contact or reply to members, you will be deemed “flaky” by The League and it may send fewer prospects your way in the future.
Empfängt man eine Antwort auf die persönliche Frage, kann man entscheiden, ob man die Person als Candidate akzeptiert oder kein Interesse hat. Selbiges gilt natürlich auch für die Nutzer, deren Fragen man selbst beantwortet hat. Konnten die Candidates durch ihre Antwort überzeugen, kann man sich per Chat näher kennenlernen. Alternativ ist es auch möglich, sich an verschiedenen Frage-Spielen mit mehreren Teilnehmern zu beteiligen. Wer ganz mutig ist, entwirft selbst ein solches Spiel um darüber seinen persönlichen ,,Candidate" zu finden.

Je nach Einstellung filtert Tinder die passenden Single für Dich heraus. Mit einem Klick auf das Foto eines Unbekannten, kannst Du dessen Profil einsehen. Mit dem Zeigefinger kannst Du bei Gefallen nach rechts wischen oder bei nicht Gefallen nach links. Sollte der andere Single Dich ebenfalls nach rechts wischen, habt ihr einen gemeinsamen „Match“. Das bedeutet ihr könnt miteinander chatten und euch gegebenenfalls zu einem Treffen verabreden. Bei Tinder kann man täglich nur eine bestimmte Anzahl von Menschen liken, ist die Zahl ausgereizt, muss man 12 Stunden warten, um weiter „matchen“ zu können. Hier geht es zum Tinder-Erfahrungsbericht unserer Kolumnistin.
Es ist nicht zu verleugnen, dass eine bloße Entscheidung über das Profilbild einer Person zum Match führt, sehr oberflächlich ist. Für ein lockeres, rein körperliches Verhältnis muss das zwar nicht immer ein Nachteil sein, trotzdem ist es schade, wenn man wegen einer Kleinigkeit gar nicht erst die Chance erhält, sein Gegenüber besser kennenzulernen. Dadurch verändert sich unser Dating-Verhalten dramatisch: Die Schnelllebigkeit und die teilweise fehlenden detaillierten Informationen machen Dating-Apps deutlich oberflächlicher als Angebote, die per Computer genutzt werden.
Die Plattformen von Single.de, FriendScout24 oder auch bildkontakte.de gehören zu den sogenannten Singlebörsen. Eine Singlebörse ist dadurch gekennzeichnet, dass angemeldete Mitglieder in einer Art Kartei selbstständig nach einem Partner suchen können. Wir empfehlen Singles ab circa 20 Jahren diese Form des Datings zu nutzen. Die Intention kann am besten mit folgenden Worten umschrieben werden: „Alles kann, nichts muss.“

Unter Meine Angaben→ Profil finden Sie Option Profiltext. Hier können Sie sich individuell beschreiben. Bieten Sie den Mitgliedern Informationen, an denen sie erste Gemeinsamkeiten ausmachen können. Damit haben sie nicht nur weitere Parameter, Sie online zu finden. Sie finden auch einen guten Aufhänger, leichter den ersten Kontakt zu Ihnen herzustellen.
Das Grundprinzip ist folgendes: Jeder Nutzer erstellt ein Profil mit Foto, ein kurzer Beschreibungstext ist optional. Dazu wird eine beliebige, selbst entworfene Frage eingestellt, die für die anderen Mitglieder sichtbar ist. Die Kunst besteht nun darin, eine so spannende, witzige oder ausgefallene Frage zu stellen, die bei möglichst vielen Leuten Interesse weckt, um diese zu beantworten. Wenn man weniger der kreative Typ ist, kann man auch ganz ,,normale" Fragen einstellen. Ziel sollte es hier trotzdem sein sich von den anderen Profilen abzuheben und aufzufallen. Die Frage ist anschließend für die anderen Mitglieder sichtbar und kann von jedem frei beantwortet werden. Auch man selbst kann sich durch die gestellten Fragen der anderen Mitglieder tippen und diese bei Interesse beantworten.
Der Titel dieses Portals „Gemeinsam das Leben genießen“ macht es schon deutlich: Diese Seite spricht nicht nur Menschen an, die auf Partnersuche sind, hier können auch Freizeitpartner und Freundschaften gefunden werden. 50plus-Treff richtet sich an Personen ab 45 Jahren und gehört mit knapp 60 Euro für drei Monate zu den Schnäppchen unter den Vermittlungen. Das Portal ist nutzerfreundlich: Es gibt viele Möglichkeiten mit anderen Mitgliedern Kontakt aufzunehmen. Eine freiwillige Authentifizierung durch eine Kopie des Personalausweises ermöglicht glaubwürdige Profile. Für die Gesamtnote „ausreichend“ sind auch hier wieder Schwächen bei der Datenverschlüsselung und Mängel in den AGB verantwortlich. Nach eigenen Angaben wurden diese Mängel in den AGB- und Datenschutzbestimmungen in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht behoben. Heute ist das Portal komplett SSL-verschlüsselt.
×