partnersuch eonline

Es ist nicht zu verleugnen, dass eine bloße Entscheidung über das Profilbild einer Person zum Match führt, sehr oberflächlich ist. Für ein lockeres, rein körperliches Verhältnis muss das zwar nicht immer ein Nachteil sein, trotzdem ist es schade, wenn man wegen einer Kleinigkeit gar nicht erst die Chance erhält, sein Gegenüber besser kennenzulernen. Dadurch verändert sich unser Dating-Verhalten dramatisch: Die Schnelllebigkeit und die teilweise fehlenden detaillierten Informationen machen Dating-Apps deutlich oberflächlicher als Angebote, die per Computer genutzt werden.
You’ve got 24 hours, and you get the first word – no pressure, right? Bumble breaks down the unspoken rule of dating where we wait to be approached – ball’s officially in your court here. Try asking everyone the same three questions if you want to see how they all measure up, treating it like a job interview or go for a tried and tested ‘drinks Thursday?’ if you’re feeling bold.
Zoosk.com ist eines der führenden Dating-Portale mit über 60 Millionen registrierten Singles weltweit. Doch nicht nur die Website erfreut sich großer Beliebtheit, auch die App gehört zu den ersten, die es in den App-Store geschafft haben. Anfangs kann man noch kostenlos Nachrichten versenden. Nach einer gewissen Anzahl von versendeten Nachrichten, muss man jedoch eine Premium-Mitgliedschaft entgeltlich beantragen.
Once you pick that perfect selfie and write paragraphs to sell all your best attributes to your future mate, it's time to start browsing. This is where the big differences between these apps are apparent. For instance, Tinder, with its famous hot-or-not swiping interface, makes it quick and easy to find your next date. Bumble, on the other hand, puts all the power in the woman's hands; men can't even contact a woman unless she's expressed interest first. Others, like OkCupid, have robust profiles that let you dive deep into a user's personality (or at least the one he or she has decided to present to you), before you decide to go on the pursuit.
Der erste Schritt ist getan, Sie haben sich registriert. Jetzt gilt es, ein aussagekräftiges Profil zu erstellen. Immerhin möchten Sie die Aufmerksamkeit des richtigen Singles wecken. Wir haben hier ein paar Tipps für Sie, wie Sie den Erfolg bei der Partnersuche sofort erhöhen. Und wie das Dating Cafe zu Ihrer ganz persönlichen Bühne wird, auf der Ihre liebenswertesten Seiten im wohlverdienten Rampenlicht stehen.
Die Flirt-App Jaumo ist gebürtige Stuttgarterin und wurde 2011 von den beiden Freunden Jens Kammerer und Benjamin Roth ausgebrütet. Die Plattform schreibt sich das Prinzip des kostenlosen Flirtens groß auf die Fahnen. Bei Jaumo sollen sämtliche Basisfunktionen auch in Zukunft gratis bleiben. Die Kontaktaufnahme ist nicht wie bei vielen anderen Dating-Apps beschränkt. Damit können Singles so viele User anquatschen, wie sie wollen. Zwar kann man sich per „VIP-Mitgliedschaft“ oder dem Erwerb von „Coins“ nette Kleinigkeiten wie eine bessere Platzierung des Profils oder eine Lesebestätigung beim Nachrichtenversand gönnen, allerdings sind diese Features nicht wirklich notwendig, um gepflegt zu flirten. Genauso wie bei der Flirt-App Lovoo kann man sich die „Coins“ auch durch bestimmte Aktionen wie Facebook-Likes oder mehr Profilbilder besorgen.
Der Dating-Anbieter „Finya.de“ gehört zu den bekanntesten, komplett kostenlosen Kontaktbörsen Deutschlands. Da der Dienst kostenlos ist, kann man bei Interesse schnell und einfach mit seiner zukünftigen Liebe Kontakt aufnehmen. Leider muss man jedoch dafür in Kauf nehmen, dass trotz manueller Prüfung aller Profile und Bilder vergleichsweise viele unechte Mitglieder im Dienst vorhanden sind. Schade.
Ihnen stehen viele Online Portale zur Verfügung, die Sie nutzen können. Die einen sind kostenpflichtig und andere kostenfrei. Sie müssen nur aufpassen, dass Sie bei der Partnersuche ab 60 auch ehrlich sind. Aber andererseits müssen Sie auch ein sicheres Gefühl bei den Menschen haben, die mit Ihnen in Kontakt treten. Heute spielt es eine große Rolle, ein sicheres Gefühl zu haben und die meisten Menschen wollen ab einem gewissen Altern nichts mehr dem Zufall überlassen.
Even after testing seven dating apps for PCMag, Karl Klockars remains happily married to his wonderfully understanding and awesome wife, Nora, and lives in Chicago. He is the author of Beer Lovers Chicago, runs the guysdrinkingbeer.com site, writes for outlets including AskMen, Chicago Magazine, and Thrillist, and recently entered the world of voic... See Full Bio

Als ich vor 3 Jahren noch Single war habe ich Badoo und Lovoo regelmäßig genutzt und habe so ne Menge Mädels kennengelernt ;) und hatte mit der einen und anderen auch meinen Spaß!Fake Profile gab es natürlich da auch schon aber wer ein bisschen Grips im Kopf hat erkennt diese auch...da es mich auch nichts gekostet bzw ich die Premium Funktionen nicht genutzt habe würde ich diese Art der Spaß Beschaffung wieder verwenden,sollte ich mal wieder Single sein...
Einer der größten Fauxpas ist das intime Bild unbedacht an den falschen Adressaten zu schicken. Anstatt im Chat-Fenster des Freundes oder der Freundin landet das pikante Foto bei einem entfernten Bekannten oder in einer Gruppe. Schlimmer hätte es nicht kommen können. Selbst die Mama oder ein enger Freund hätten das Foto peinlich berührt wieder gelöscht. Ist es jedoch zu spät und das Bild gelangte einmal ungewollt vor fremde Augen, besteht die Gefahr, dass es einen viralen Charakter entwickelt und schnell die Runde in verschiedenen sozialen Netzwerken macht.
Auf App-Seite sticht vor allem Tinder heraus. Hier geht es in erster Linie um die schnelle Vermittlung von spontanen Dates. Weil sich die Vorschläge ausschließlich auf große Fotos und kurze Profil-Statements beschränken, steht das Aussehen hier im Vordergrund. Tinder hat daher auch mit den Ruf zu kämpfen, eine Plattform für schnelle Bettgeschichten zu sein. Wer Tinder für eine reine Sex-Vermittlung hält, tut der weltweit beliebtesten Dating-App damit aber Unrecht. Hier kannst du neben heißen Flirts auch Urlaubsbekanntschaften, Partyvolk und echte Freunde kennenlernen – je nachdem, worauf du aus bist. Wer es allerdings etwas spielerischer angehen möchte, sollte sich die Candidate-App besorgen und die Community mit originellen Fragen bombardieren.

Das Profil ist bei diesem Anbieter, in nur zwei Schritten, schnell angelegt. Mithilfe eines Persönlichkeitstests erhalten Premium Plus-Mitglieder passende Partnervorschläge. Die Kosten für eine dreimonatige Premium Plus-Mitgliedschaft belaufen sich auf knapp 60 Euro. Für LoveScout24 sprechen die sehr guten Suchmöglichkeiten, die reibungslose Kündigung, Profillöschung und die gute Beratung.
Sowohl bei dem Texten von Anzeigen als auch beim Lesen solltest du möglichst realistisch bleiben. Natürlich möchte sich jede/r von seiner besten Seite präsentieren, aber es macht wenig Sinn, etwas vorzutäuschen, was du nicht halten kannst und du kannst davon ausgehen, dass Anzeigen, die “zu perfekt” klingen, sicher nicht in allen Punkten der Wahrheit entsprechen. Schreibe und wähle also Anzeigen, die vor allem sympathisch wirken.
Die Singlebörse „perfect-single.de“ kann komplett kostenlos genutzt werden und kommt zudem mit sehr wenig störender Werbung aus. Der Aufbau und die Bedienung ist eingängig und einfach gehalten und somit auch für Neueinsteiger geeignet. Leider sind hier (auch in den Abendstunden) nur wenige Singles gleichzeitig online. Gut: Das Verhältnis der registrierten Männer und Frauen ist in dieser Singlebörse sehr ausgeglichen!
Spätestens jetzt will Mann auch eine Familie gründen. Ist das der Fall, sucht er nach jüngeren Frauen - sehr zum Leidwesen der Damen im gleichen Alter. Denn die sind entweder schon durch mit dem Kinderkriegen oder haben allgemein kein Interesse daran. Sie suchen also wahlweise einen Ersatzvater für Kinder aus ihren früheren Beziehungen oder jemanden, der ebenso das Leben kinderlos genießen möchte wie sie. Nachzüglerinnen suchen vielleicht doch noch jemanden, der bereit wäre, ihnen den Kinderwunsch zu erfüllen.  

Partner.de macht als kostengünstige Partnerbörse (74,70 Euro für drei Monate) mit der Note „befriedigend“ insgesamt einen „passablen Eindruck“, so Stiftung Warentest. Besonders überzeugend ist der Hilfe- und Informationsbereich. Und auch die kostenfreie Version kann lobend erwähnt werden, denn im Gegensatz zu den meisten übrigen Portalen, können Nutzer hier Nachrichten schreiben und versenden.


Zeitersparnis: Registrieren ist einfach, gratis und dauert nicht lange. Nur bei Portalen zur ernsthaften Partnersuche dauert die Anmeldung 20-30 Minuten durch den erforderlichen, aber auch überaus sinnvollen Persönlichkeitstest, um dich direkt passenden Kandidaten zuzuordnen, mit denen du auch eine Beziehung führen könntest. Bei allen anderen Portalen kann man nach wenigen Minuten schon anfangen zu flirten. Insgesamt erspart Online-Dating viel Zeit und ist die effektivste Methode, jemanden kennenzulernen.
Es ist legitim, die eigene Biografie aufzuhübschen, schließlich gilt es, Vorzüge hervorzuheben und Mängel zu verschleiern. Das ist keine Mogelei, sondern folgerichtig, denn so funktioniert das Geschäft – insbesondere!, in Sachen Flirten und Online-Dating. Charakterliche Schwächen nicht gleich im Steckbrief zu thematisieren dient dem eigenen Marktwert; bestimmte Lebensphasen auszuschmücken kann unter Auslegungstoleranz verbucht werden. Im Zweifelsfalls gilt der große, wahre Satz: „Don’t hate the player, hate the game!“ Man sollte jedoch nicht übertreiben. Wer sich als Rockstar ausgibt, wird sich dafür irgendwann, wenn aus dem Online-Dating Realität wird, rechtfertigen müssen.
ins Leben gerufen. Eine Webseite die kostenlos und detailliert alle Anbieter vergleicht, die im Internet die Partnersuche kostenlos anbieten. Wir haben alle auf dem Markt verfügbaren kostenlosen Singlebörsen angeschaut und überprüft, und anschließend die wichtigsten Daten in unsere Datenbank übernommen. So haben alle unsere Nutzer die Möglichkeit, schnell, einfach und kostenlos die beste Seite für kostenlose Single Börsen im Internet zu finden.
Langzeit-User berichten allerdings von etlichen Fakes, die man an außerordentlich attraktiven Profilbildern erkennt und die einen nach wenigen Chat-Nachrichten in ein anderes Flirt-Portal einladen. Auf der Haben-Seite sind bei Badoo zumindest weltweit über 250 Millionen Menschen angemeldet. Dadurch bietet sich der Gigant weltweit an um spontan Leute kennen zu lernen und in Kontakt zu kommen.
Another unique thing is that there are separate pools based on location, religion, ethnicity, age, and sexual orientation. You can even break it down by profession if — for example, if you are or were a teacher, you might only want to date someone who was also a teacher. All profiles are also verified manually with an upscale Fraud Detection System.
Den Kinderwunsch gleich beim ersten Date zu offenbaren, sei generell keine gute Idee, sagt Hegmann: "Das erste Date ist nur dazu da, herauszufinden, ob es ein zweites geben wird. Lebensplanung ist dafür viel zu früh. Der Mann bewirbt sich ja nicht um einen Job bei Ihnen. Hat er den Eindruck, es geht hauptsächlich um das Kind und nicht um ihn, wird er nicht bleiben." 
An erster Stelle steht Tinder – die Dating-App für Schnelle. Um die App verwenden zu können, braucht man lediglich ein Facebook-Profil. Aus diesem wählt man fünf Fotos als Profilbilder aus. Die App nutzt die Facebook-Freunde und den Standort, um Kontakte in der Nähe zu finden. Anhand der angegebenen Interessen und „Gefällt mir“-Angaben werden Gemeinsamkeiten zwischen Usern ermittelt.
Bei Singlebörsen muss der Nutzer selbst aktiv werden. Bekannte Anbieter sind zum Beispiel "LoveScout24", "Lovoo", "Badoo“ oder "Tinder". Partnervorschläge des Portals gibt es dort nicht, jeder Nutzer kann nach bestimmten Kriterien selber suchen, ob jemand zu ihm passt. Kriterien können zum Beispiel sein: Wohnort, Alter oder Hobbies. Einige Portale gibt es nur als App für das Smartphone. Die Anbieter sind günstiger, einige wenige sogar kostenfrei. Hier geht es nicht nur um ernsthafte Partnerschaften, sondern auch um Flirts, Sex oder Freundschaften.
Vor jeder Anmeldung prüfen unsere geschulten Mitarbeiter jedes ElitePartner-Profil manuell. Wer unseren Anforderungen nicht gerecht wird, sein Profil unvollständig ausfüllt, widersprüchliche Angaben macht oder keinen festen Bindungswunsch erkennen lässt, wird abgelehnt. So sorgen wir für einen exklusiven Mitgliederkreis, schützen Sie vor Fake-Profilen und bieten Ihnen die besten Voraussetzungen für Ihre Partnersuche.
Seine Nachbarn kennenlernen, sich austauschen, gegenseitig unterstützen, falls mal Hilfe erforderlich ist etc. ... eigentlich selbstverständlich, aber in der Realität, vor allem in den Städten, oft nicht der Fall. Kaum jemand kennt noch die Leute, die in unmittelbarer Umgebung leben. Mit unserer neuen Funktion Nachbarschaft versuchen wir dieser Entwicklung ein wenig entgegenzuwirken und ermöglichen dir gezielt neue Kontakte in deinem Haus, deiner Straße oder deinem Bezirk zu knüpfen.
Parship bietet alle Voraussetzungen, um den passenden Partner fürs Leben zu finden! Die Partnervermittlung überzeugt mit einem maßgeschneiderten Service sowie mit einem anonymen und sicheren Umfeld zur seriösen und erfolgreichen Partnersuche. Dabei werden Singles unterstützt, einen Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung, mittels eines wissenschaftlich basierten Verfahrens, zu finden.
Für die Gewährleistung von Seriosität und Sicherheit können sich Mitglieder auf Wunsch zertifizieren lassen. Darüber hinaus werden die Mitgliederprofile von uns persönlich kontrolliert. So wollen wir das optimale Maß an Sicherheit bieten. Als moderne und innovative Online Partnervermittlung ist uns das Wohl jedes einzelnen Mitgliedes sehr wichtig. ... weiterlesen
Die großen Partnervermittlungen verfügen mittlerweile alle über eigene Apps. Wenn du ernsthaft auf Partnersuche bist, können wir dir das sehr empfehlen - so kannst du dich auch unterwegs anmelden, deine Nachrichten checken und in Kontakt mit anderen Singles treten. Willst du nur deinen Marktwert testen oder locker neue Leute kennenlernen, sind die Apps von Singlebörsen oder die bekannten Apps wie Lovoo und Badoo eine gute Alternative. Ernsthafte Kontakte wirst du hier aber leider weniger wahrscheinlich treffen.
Viele kostenlose Plattformen helfen dabei, ganz ungezwungen Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen und die Scheu zuzugeben, sich im Internet kennengelernt zu haben gehört – wie die Statistik zeigt – absolut der Vergangenheit an. Da insbesondere jüngere Menschen über nicht so viel Geld verfügen triumphieren insbesondere die Webseiten, die eine kostenlose Partnersuche anbieten. Anstatt monatlich oder bei Vermittlung eines Dates zu bezahlen, kann man bei diesen Angeboten ohne finanzielles Risiko Menschen kennenlernen. Mann muss sich nur auf der jeweiligen Seite registrieren und sich ein persönliches Profil anlegen, anschließend einige aussagekräftige Fotos hochladen und schon kann die Partnersuche beginnen. Und selbstverständlich bieten alle Portale heutzutage auch die Möglichkeit, in der Singlebörse eine gleichgeschlechtliche Partnersuche vorzunehmen.

Who it's for: Picky people looking for something super specific in a partner. And guys, this is not the place for the younger millennials: EliteSingles loves to brag that 82% of their members are college grads, and with most of its members being 33-50 years old, we can pretty surely say that the main target is mature, working professionals rather than the the Tinder-using generation. Sorry college kids.


While many dating apps go overboard with obnoxious advertising (leading to an unfortunate desperation stigma), Match offers a sliver of hope: They guarantee that you'll find someone in six months, and if you don't, they'll give you six months for free. Match has gained the trust of over 35 million unique monthly visitors, giving it the largest user base of any online dating site — it even sees over four million more monthly visitors than Tinder. Match loves to brag about their success stories on social media, providing you endless inspiration when your dating life looks grim. 
Die Selbstbeschreibung: Sie wollen aus der Masse stechen und nicht im Klischeesumpf dümpeln. Deswegen sollten Sie auf allgemeine Aussagen wie "Ich bin humorvoll und habe gerne Spaß" verzichten. Jeder Mensch hat gerne Spaß und wenn Sie humorvoll sind, beweisen Sie es besser durch eine witzige Formulierung. Eine potentielle Partnerin kann sich ein besseres Bild machen, wenn Sie von konkreten Hobbys berichten. So geben Sie einer potentiellen Interessentin auch einen Anknüpfpunkt für ein Gespräch. Aber bitte geben Sie nichts vor, was Sie nicht sind, weil Sie annehmen, es käme bei den Frauen besser an. Die Wahrheit kommt spätestens bei einem Treffen ans Lichtt. Geben Sie aber auch nicht allzu viel Persönliches preis – Probleme mit der Mutter, eine lange Krankheitsgeschichte oder die Ex gehören nicht in Ihre Profilbeschreibung.

„Wenn ich Kosmetikerin wäre, würde das alles viel besser für mich laufen“, sagt eine 33 Jahre alte Werberin mit einem Jahreseinkommen von 85.000 Euro. „Die Ausbildung und den Beruf kann einem keiner nehmen“, sagt eine Chirurgin, 36 Jahre alt. „Aber der Sinn des Lebens ist für mich nicht die Arbeit.“ Helene Maier sagt resigniert: „Den Partner meiner Wunschkategorie gibt es nicht.“

Unterbreitet Ihnen die Online-Partnervermittlung passende Partnervorschläge oder erhalten Sie nur Zugang zu einem Portal, auf dem Sie selbst nach einem Partner suchen? Schauen Sie auf jeden Fall die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Online-Partnervermittlers. Dort erfahren Sie beispielsweise auch, ob der Anbieter mit sogenannten Moderatoren oder Controllern arbeitet. Das bedeutet, dass Sie nicht mit echten Partnersuchenden kommunizieren, sondern nur mit Mitarbeitern des Anbieters, die für ein Treffen selbstverständlich nicht zur Verfügung stehen.

Lovoo ist in der Regel teurer als Jaumo. So kann man nicht ohne Weiteres kostenlos unbegrenzt Nachrichten schreiben. Außerdem gab es in unserem Test auf Tinder (siehe weiter hinten im Artikel) immer wieder Fake-Profile, die für Lovoo Werbung machen. Sympathisch oder vertrauenserweckend ist das nicht. Weitere Bewertungen für die Dating-App lest ihr in unserem Artikel: Lovoo Erfahrungen: Vor- und Nachteile der Dating-App.
Die kostenlose Community „Smeet.com“ ist eine Freunde-Plattform und nicht nur speziell etwas für Singles. Innerhalb einer 3D-Welt, hat man die Möglichkeit, sich ein kleines virtuelles Zuhause aufzubauen, viele kleine Browsergames zu spielen oder mit unterschiedlichsten Menschen in diversen witzig animierten Räumen zu flirten. Am Anfang steht zunächst die Erstellung eines eigenen Avatars – eine Figur, mit der man sich durch die Smeet-Welt bewegt. Unser Urteil: Sehr unterhaltsam, jedoch keine reine Singlebörse.
Das klingt auch nicht gerade total hip, aber mal ehrlich – warum nicht? Abgesehen davon, dass Ihr etwas Gutes tut, viel dazulernen könnt und soziales Engagement auch bei Bewerbungen gern gesehen ist, lernt Ihr dabei viele interessante Menschen kennen. Und wer sich in seiner Freizeit für andere engagiert, kann auch kein charakterlicher Totalausfall sein, oder?!
Die Dating-App Once wird in den Medien oft als das “Anti-Tinder” dargestellt. Der französische App-Erfinder Jean Meyer wollte mit seinem 2014 gegründeten Dienst vor allem auf Klasse statt Masse setzen. Während unzählige Tinder-Jünger den halben Tag damit beschäftigt sind, wild nach links oder rechts zu wischen laufen die Zahnräder bei Once etwas gemächlicher. Hier wird dem Single täglich genau ein Kandidat vorgestellt, auf den er 24 Stunden lang (der Timer läuft immer mit) seine komplette Aufmerksamkeit richten kann. Gefällt einem das Gegenüber, klickt man auf eine goldene Krone und wartet auf das Okay des Gegenübers, um mit dem Chatten zu starten.
OkCupid ist besonders für weltoffene Typen interessant, denn besonders viele Flirtpartner werden Euch hier auf Englisch anschreiben. Inzwischen ist die App auf deutsch verfügbar, sodass die Zahl der deutschsprachigen Teilnehmer steigen dürfte. In einer großen Stadt mit vielen internationalen Bewohnern wird OkCupid sehr gut funktionieren. In Gebieten mit weniger internationalem Zuzug solltet Ihr auf eine andere Dating-App setzen.

Apps werden überwiegend für lockere Kontakte genutzt, da zu einem Jugendliche die größte Nutzergruppe bilden. Zum anderen dienen die meisten Apps einem schnellen Finden von Kontakten und reduzieren sich auf die einfachsten Funktionen. Ausführliche Profile und persönlichkeitsbasiertes Matching sind nicht die Schwerpunkte von Partnersuche-Apps. Daher steht meistens das Foto der Person – also die Optik – im Vordergrund. Man muss echt lange suchen, wenn man etwas Ernstes finden möchte.

Dann bist du bei einer Partnerbörse wie Parship, Elitepartner oder eDarling gut aufgehoben. Im Unterschied zu den reinen Dating-Apps wird hier für die Mitgliedschaft ein monatliche Gebühr fällig – zumindest wenn man das volle Angebot und alle Funktionen nutzen möchte. Dafür wird Service bei den Anbietern aber groß geschrieben. Darüber hinaus profitierst du von Matching-Verfahren, ausgewählten Partnervorschlägen, großen Ratgeber-Bereichen und Leistungen, die perfekt auf deine Interessen zugeschnitten sind. Und wenn wir mal ehrlich sind: Wer Apps wie Tinder und Co. in vollem Umfang nutzen möchte, muss auch hier blechen.


Die Marktwächter der Verbraucherzentrale Bayern hat Verbraucher zu Ihren Problemen beim Online-Dating befragt. Die Nutzer monierten bei den von ihnen genannten Portalen, dass sie nicht ausreichend über anfallende Kosten informiert wurden. Probeabos wandeln sich überraschend in reguläre Mitgliedschaften um und die Anbieter fordern hohen Beträge beim Widerruf.
"Ich weiß, dass es sehr 'groß' klingt, aber Partnersuche ist die größte Herausforderung in Ihrem Leben. Glückwunsch, wenn das per Zufall geschieht. In der Regel gehört dazu aber eine Menge Anstrengung, die dann auch noch gelassen wirken soll. Einfach ist anders. Nehmen Sie deshalb ruhig alle Möglichkeiten mit, die sich Ihnen bieten: von der Single-Party bis zur Partneragentur", lautet der abschließende Rat des Single-Experten.

Wie der Werbe-Slogan schon verrät, richtet sich diese Partnerbörse mit einem Durchschnittsalter von etwa 39 Jahren an die ältere Generation. Knapp 75 Euro zahlen Mitglieder für eine dreimonatige Mitgliedschaft im Dating Café. Die Vermittlung überzeugt mit sehr guten Suchmöglichkeiten, einer vorbildlichen Datenverschlüsselung und bei Kündigung und Profillöschung gab es keine Probleme. Mit der Note „befriedigend“ liegt das Dating-Portal im soliden Mittelfeld.
×