partnersuch eonline

Für viele Singles ist die Partnersuche im Internet eine Alternative zum realen Ausgehen geworden. Warum auch nicht? Sie bietet gerade für Menschen mit grosser Zeitnot oder aber auch schüchterne Menschen, die Möglichkeit einen neuen Partner zu finden. Ausserdem ist die Partnersuche im Internet auch bequem von der heimischen Couch aus zu erledigen und mit den richtigen Tricks ist der/die neue Lebenspartner/in schnell gefunden.
Machen wir den Anfang mit dem Community-Giganten Twoo. Der Anbieter überzeugt in erster Linie durch eine immens große Mitgliederzahl von etwa 13 Millionen Usern allein in Deutschland. Ob alle Mitglieder tatsächlich auf der Suche nach heißen Flirts sind, oder eher den Community-Gedanken ausleben und die Plattform als lockere Kontakt- und Austauschmöglichkeit nutzen, kann man nicht eindeutig sagen.
„Yuppiu“ ist eine feine, kleine kostenlose Singlebörse, die auch gut per App auf dem Smartphone genutzt werden kann. Gestartet im Juni 2013 weist diese Singlebörse bereits (nach Aussage des Anbieters) über 60.000 registrierte Mitglieder auf. Täglich sollen ca. 500 neue Männer und Frauen hinzukommen. Das Design wirkt sehr modern, an der ein oder anderen Stelle jedoch auch etwas überfrachtet und damit unübersichtlich.
Das liegt nicht nur daran, dass Fernbeziehungen vielen einfach zu anstrengend sind. Räumliche Nähe macht jemanden auch fast wie von selbst sympathischer: Bei einer Untersuchung in einem amerikanischen Studentenwohnheim zeigte sich, dass zwei Bewohner umso eher befreundet waren, je näher ihre Zimmer beieinanderlagen, obwohl die Räume ganz zufällig verteilt worden waren.
Basis war die Anzahl von Nachrichten, die ein Mensch auf eine Anzeige erhielt, und die Attraktivität derjenigen Menschen, die ihnen Nachrichten schrieben. "Wenn man von jemandem kontaktiert wird, der attraktiv ist, dann ist man vermutlich auch selbst attraktiver", erläutern die Autoren. Als Ergebnis erhielten sie eine Attraktivitätshierarchie der Nutzer. "Anstatt uns auf Schätzungen zu verlassen, um herauszufinden, was Menschen anziehend finden, erlaubt uns dieser Ansatz, Attraktivität danach zu messen, wer die meiste Aufmerksamkeit von wem bekommt", erklärt Physiker Newman in einer Mitteilung der Universität.
Bei den großen und bekannten Plattformen werden sich viele Kunden sicherlich sehr schnell fragen, woher der Betreiber der Seite denn so ein genaues Wissen über die Idealvorstellung des eigenen Partners hat. Es ist ganz einfach: Anhand wissenschaftlich anerkannter und geprüfter Persönlichkeitstest bieten immer mehr Portale ihren Kunden und Nutzern den Service an, dass offensichtlich auf die eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen passende Partner vorgeschlagen und vorgestellt werden. Das Ganze funktioniert auf Wunsch automatisch und in regelmäßigen Abständen. Die Kontaktaufnahme mit diesen vorausgewählten Singles ist sehr einfach und oft nur einen Klick entfernt.
Natürlich können Sie auch über Dating-Apps wie Tinder oder Lovoo nach einer potentiellen Partnerin suchen. "Allerdings haben solche Plattformen bei Frauen oft den Ruf, dass dort nur nach schnellem Sex gesucht wird. Das schreckt sie ab und treibt sie in geschütztere Räume", so die Single-Expertin. Wer etwas Langfristiges sucht, muss bei der Partnersuche mittels Dating-Apps richtig Glück haben.
Dröge: „Tinder“ kommt direkt aus der Datingkultur der amerikanischen Colleges, wo die App ja auch entwickelt wurde. In dieser Kultur sind zum Beispiel die sogenannten „friends with benefits“ eine feste Institution – lockere Freundschaften also, die auch gelegentlichen Sex mit einschließen. „Tinder“ kultiviert diesen eher spielerischen Umgang mit Dating. Die ganze App fühlt sich ja eher wie ein Computerspiel an und wird auch so genutzt. Das kann Spaß machen, man sollte nur nicht zu viel erwarten.
Romeo steht ausschließlich volljährigen schwulen, bi- und transsexuellen Männern zur Verfügung. Doch die Plattform dient nicht nur zur Anbahnung von Sexkontakten, wie es oft propagiert wird, sondern ist ein interaktives Medium und schwules Netzwerk, um freundschaftliche Kontakte zu pflegen oder zu knüpfen sowie mögliche Partner für längerfristige Beziehungen zu finden.
Die in weiten Teilen kostenlose Singlebörse und Community „myFlirt.com“ bietet die wichtigsten Funktionen, mit denen sich flirten lässt: Mit der integrierten Suchfunktion können Sie nach anderen Mitgliedern aus Ihrer Gegend suchen. Mithilfe des Nachrichtensystems können passende Mitglieder angeschrieben werden. Auf dieser Plattform wird übrigens nicht nur geflirtet; es können ebenso einfach neue Freunde oder nette Bekanntschaften geschlossen werden.
Langzeit-User berichten allerdings von etlichen Fakes, die man an außerordentlich attraktiven Profilbildern erkennt und die einen nach wenigen Chat-Nachrichten in ein anderes Flirt-Portal einladen. Auf der Haben-Seite sind bei Badoo zumindest weltweit über 250 Millionen Menschen angemeldet. Dadurch bietet sich der Gigant weltweit an um spontan Leute kennen zu lernen und in Kontakt zu kommen.
Im Supermarkt, beim Sport oder im Bus auf den passenden Partner treffen? Ein Mythos! Nicht einmal jeder Zehnte lernt seinen Partner hier kennen. Stattdessen gehen wir heute online. Mehr als jeder zweite Single hat das Internet laut unserer ElitePartner-Studie schon für die Partnersuche genutzt (53 Prozent) und mehr als jeder fünfte könnte es sich vorstellen (22 Prozent).
Die Marktwächter der Verbraucherzentrale Bayern hat Verbraucher zu Ihren Problemen beim Online-Dating befragt. Die Nutzer monierten bei den von ihnen genannten Portalen, dass sie nicht ausreichend über anfallende Kosten informiert wurden. Probeabos wandeln sich überraschend in reguläre Mitgliedschaften um und die Anbieter fordern hohen Beträge beim Widerruf.
Unser Kundenservice steht Ihnen bei Fragen und Unsicherheiten jederzeit zur Verfügung. Sie erreichen uns per Mail, Fax, Post oder Telefon. Darüber hinaus bieten wir Ihnen ein professionelles Single-Coaching durch unsere Diplom-Psychologin an. Gemeinsam mit Ihnen identifiziert sie ungenutzte Potenziale Ihres Online-Profils, liefert nützliche Online-Dating-Tipps oder berät Sie vor Ihrem ersten Date.
Einige Internetseiten bieten ihren Kunden für einen begrenzten Zeitraum eine sehr günstige Testphase an, die sich in der Regel automatisch verlängert und dann kostenpflichtig wird. Oder sie verstecken im Kleingedruckten Hinweise auf eine automatische und kostenpflichtige Vertragsverlängerung. Im Handumdrehen hat man sich dann für teures Geld für ein weiteres Jahr verpflichtet. Verbrauchern steht aber ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu - egal, ob die Dienstleistung bereits in Anspruch genommen wurde oder nicht. Lassen Sie sich nicht verunsichern, informieren Sie im Zweifelsfall die Verbraucherzentrale.
Die Singlebörse „myBussi“ kann nach eigenen Angaben auf über 200.000 angemeldete Mitglieder verweisen. Hiervon stammen viele aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auf „myBussi“ können alle Funktionen kostenfrei genutzt werden; eine Premium-Mitgliedschaft ist an keiner Stelle notwendig. Kurzum: Eine in weiten Strecken gelungene und einfache Singlebörse, welche gerne noch bei der Anzahl der aktiven Mitglieder zulegen kann.

When Samantha Karjala started using apps to meet more people in her small Northeastern town, she was annoyed at what they implied. “When you say you went on a Tinder date, most people expect you had sex with the person,” she says. “It’s a bummer, because I used it to meet cool people to expand my dating pool, which was helpful with the radius feature on Tinder.” She says that, despite some annoying responses from dudes, she was just out of a relationship and wanted to stick with using the app. “I think I most enjoyed the bios, because it really shows what people think is important enough to say in a few words.” Her bio was a Nicki Minaj lyric that she says, “sparked a lot of conversations”—including one with the guy who would later become her husband.
Neu.de bietet dem User mit Hilfe von aussagekräftigen Profilen, umfangreichen Suchmöglichkeiten und der regionalen Kompetenz eine optimale Basis bei der Partnersuche. Man erhält täglich 6 Partnervorschläge, welche sich an den eigenen Suchkriterien orientieren. Regelmäßig werden Events ausschließlich für Mitglieder veranstaltet um Singles aus der Nähe kennenzulernen. Mit einem Gutschein für neu.de haben Sie die Möglichkeit bares Geld bei der Mitgliedschaft zu sparen.

Meist erhalten Bilder mehr Aufmerksamkeit als ein Profiltext. Trotzdem darf der Text bei der Partnersuche nicht vernachlässigt werden. Zu empfehlen ist hier eine persönliche Begrüßung oder vielleicht ein kurzer lustiger Text. Zaubert dies beim Lesen ein Lächeln auf das Gesicht des potenziellen Partners, so ist die halbe Miete gewonnen. Dabei sollte auf diesen Standardtext wie „Ich suche …“ eher verzichtet werden. Vielmehr ist hier echte Kreativität gefragt. Wie wäre es zum Beispiel mit: „Ach herrje, ich bin bei einer Partnervermittlung gelandet“. Es sollte dabei beachtet werden, dass der Text Interesse erzeugt und das Verlangen nach mehr erschafft.

Diese Vorgehensweise sei die erste ihrer Art, betonen die Autoren - eine Einschätzung, die die Psychologin Christiane Eichenberg von der Sigmund Freud Privatuniversität Wien teilt. Sie nennt den Ansatz "interessant". Für Eichenberg hängt die Wahl eines attraktiveren Partners beim Online-Dating mit den Vorteilen des Internets zusammen: "Anscheinend haben die Suchenden weniger Scheu, da die Kränkung einer potenziellen Ablehnung online weniger drastisch ist, als sie es in einer Situation von Angesicht zu Angesicht wäre." Im schlimmsten Fall bekomme man im Internet einfach keine Antwort. Online-Dating vermittele das Gefühl, ständig neue Kontakte anbahnen zu können, so Eichenberg.

Den Artikel habe ich mit vollsten Interesse gelesen. Warum? Weil ich meine Freundin über Lovoo kennengelernt habe und ich bin ein wenig erschrocken über die Abzockmanier bei Lovoo. Vielleicht hatte ich auch einfach nur Glück, aber ich habe keinen Cent dafür bezahlt. Meine Freundin hat mich damals angeschrieben und sind dann recht schnell auf WhatsApp gewechselt und dann kam halt eins zum anderen. Aber gezahlt hat da keiner von uns beiden.


ElitePartner ist eine Partnervermittlung, die sich an niveauvolle Singles mit hohen Ansprüchen wendet. Ein sehr hoher Prozentsatz aller Partnersuchenden hier haben studiert. Mit Hilfe eines wissenschaftlichen Persönlichkeitstest werden Partnervorschläge mit einer hohen Qualität erstellt. Außerdem werden hier alle Profile von den Verantwortlichen handgeprüft.

Alleine in Deutschland versammelt die Dating-App ca. 11 Millionen Singles. Ein großer Vorteil, da der Pool an Suchenden einfach um einiges größer ist als bei anderen Apps. Twoo bringt neben dem Standard-Chat und „Matching“-Service Eigenschaften, wie das Foto-Anklick-Spiel “Entdecken”, den Zufalls-Chat, den Versand von “Geschenken” und weiteren Kennenlern-Funktionen mit. Die meisten dieser Zusatz-Feature sind aber nur gegen Bezahlung zu haben und können via “Credits” oder “Premiummitgliedschaft” erworben werden. Das Profil lässt sich einfach und schnell ausfüllen, das Design ist sehr übersichtlich und Push-Nachrichten lassen sich stumm schalten. Dafür lässt sich bei Twoo nicht die Entfernung eingrenzen und gezielt nach Singles in näherer Umgebung suchen.
Das Finden potentieller Flirt-Partner erfolgt über das bereits von Tinder und Co. bekannte Swipe-Prinzip. Ergibt sich ein Match, hat die Frau anschließend 24 Stunden Zeit, um per Chat ein Gespräch zu beginnen. Tut sie dies nicht, verfällt das Match nach Ablauf der Zeitfrist. Auch darüber hinaus möchte Bumble durch praktische Melde-Funktionen sicherstellen, dass unter den Mitgliedern stets ein respektvoller Umgang herrscht und schwarze Schafe schnell und zuverlässig entfernt werden.

Vorbei sind die Zeiten, in denen Männer und Frauen nächtelang in Bars gesessen haben um eventuell mit viel Glück jemanden kennenzulernen, der interessant ist. Ebenso antiquiert sind Speed-Dating Events, bei denen Männer und Frauen im fünf Minuten Takt herumgereicht wurden. Warum viel Zeit vergeuden, wenn man eigentlich ganz genau weiß was man sucht und das Internet eine riesige kostenlose Singlebörse bietet. Hier kann man sich aus einer relativ anonymen Position vorstellen und ebenfalls angeben, wie man sich einen möglichen Partner vorstellt. Gemeinsame Interesse werden so direkt abgeglichen, Alterswünsche respektiert und viele der früher leider üblichen, unangenehmen Überraschungen von Anfang an vermieden. Kostenlose Single Börsen bieten viel Information, ein zwangloses Forum um neue Leute kennenzulernen und gleichzeitig einen amüsanten und aufregenden Zeitvertreib. Denn nicht alle, die eine Singlebörse kostenlos nutzen, möchten direkt morgen heiraten. Viele haben einfach nur Lust, neue Menschen kennen zu lernen und ab und zu ein Date zu haben. Wer es jedoch ernst meint kann dies in seinem Profil angeben und so nur die Partner kennenlernen, die ebenfalls ernste Absichten haben.
Nur junge Leute suchen im Netz nach einem Partner? Mitnichten! Knapp jeder dritte ElitePartner ist älter als 50 Jahre. Unsere Nutzeranalyse zeigt, dass sich Singles über 50 überdurchschnittlich für Kunst, Literatur und Politik interessieren. Sie wissen genau, was sie wollen und finden bei uns den Menschen, der zu ihren Bedürfnissen passt und mit dem sie glücklich in die zweite Lebenshälfte starten.
Ein Abzock-Trick ist, dass um einen Rückruf über eine teure 0900-Nummer gebeten wird oder dass versucht wird, an Ihre E-Mail-Adresse zu gelangen, um Sie fortan mit Werbespam zu fluten. Eine seriöse Partnervermittlung beschäftigt Mitarbeiter, die bei der Anmeldung jedes Profil manuell auf ein seriöses Erscheinungsbild prüfen und gegebenenfalls umgehend löschen.
Das Kleingedruckte zu lesen lohnt sich auch beim Thema Datenschutz. Manche Anbieter behalten sich vor, Profile mit Ihren Daten auch auf weiteren eigenen oder fremden Portalen zu verwenden. So wäre es möglich, dass das von Ihnen auf einer Singlebörse angelegte Profil auch auf einer Erotikplattform zu finden ist, bei der Sie sich nie angemeldet haben. Will sich ein Anbieter dieses Recht einräumen lassen, raten wir: Finger weg!
„Ich bin Andrea und schreibe liebend gern für diese Webseite. Wie Du es Dir wahrscheinlich schon gedacht hast, gehört Online-Dating zu meinen Lieblingshobbys. Sonst spiele ich noch Tennis, lese Frauenromane und gehe gerne vegetarisch essen. Mein Arbeitsalltag besteht daraus, kleinen Unternehmen beim Aufbau von Homepages zu helfen, die ehrlich gesagt weniger interessant sind, als diese hier :-)“
The service also offers more specific preference options, meaning you can narrow your choices to certain religious beliefs or ethnicities if those things are important to you. You can load up to nine photos and have a much more prolific profile, too. And if you’ve entered any icebreakers into your profile, the app will send one of them to a bagel you’ve connected with as the first message for greater convenience. The fact that the chat room expires after a week puts some pressure on you to exchange phone numbers or meet up in real life or to just quietly fade away without any fuss. The interface is also relatively user-friendly, with large photos and clean text.
Lovoo ist eine kostenlose iPhone und Android App. Die App versucht, die aktuelle Position des Nutzers mit in die Suche miteinzubeziehen. Aus diesem Grund bietet sich Lovoo besonders für die Benutzung mit Smartphones an. Der Lovoo Live-Radar spürt Flirtwillige in unmittelbarer Nähe auf und ermöglicht eine sofortige Kontaktaufnahme mit Gleichgesinnten. Das versenden der Nachrichten in bei Lovoo kostenlos. Die VIP Mitgliedschaft kann durch einen Gutschein für Lovoo gratis getestet werden.
Gerade noch lief der heiße Flirt und dann versagt die App. Hier ist guter Rat teuer. Darum sollte eine gute Dating-App auch über einen guten Kundenservice verfügen. In dieser Kategorien vergleichen wir deshalb nicht nur über welche Kanäle die Anbieter Hilfe zur Verfügung stellen, sondern auch wie diese beim Kunden ankommt. Bei der Bewertung der verschiedenen Produkte wird berücksichtigt, ob der Anbieter eine E-Mail-Adresse zur Verfügung stellt, über die ratlose Kunden in Kontakt mit dem Support-Team der App treten können.
Eine weitere Form des Online-Datings ist erst in den vergangenen zwei Jahren populär geworden: Casual-Dating. Hierzu zählen Anbieter wie zum Beispiel Secret.de, C-date, Poppen.de oder auch JOYclub. Gemeinsam haben diese Angebote immer, dass hier nach einem Sexkontakt oder Sexpartner gesucht werden kann. Gute Anbieter dieses Segments zeichnen sich dadurch aus, dass der Anteil der angemeldeten Frauen sehr hoch ist und die Bekämpfung von Fakes und unechten Profilen ernst genommen wird. Der Altersdurchschnitt in diesen Plattformen liegt meist bei knapp 30 – 40 Jahren.
Vor jeder Anmeldung prüfen unsere geschulten Mitarbeiter jedes ElitePartner-Profil manuell. Wer unseren Anforderungen nicht gerecht wird, sein Profil unvollständig ausfüllt, widersprüchliche Angaben macht oder keinen festen Bindungswunsch erkennen lässt, wird abgelehnt. So sorgen wir für einen exklusiven Mitgliederkreis, schützen Sie vor Fake-Profilen und bieten Ihnen die besten Voraussetzungen für Ihre Partnersuche.
Das Finden potentieller Flirt-Partner erfolgt über das bereits von Tinder und Co. bekannte Swipe-Prinzip. Ergibt sich ein Match, hat die Frau anschließend 24 Stunden Zeit, um per Chat ein Gespräch zu beginnen. Tut sie dies nicht, verfällt das Match nach Ablauf der Zeitfrist. Auch darüber hinaus möchte Bumble durch praktische Melde-Funktionen sicherstellen, dass unter den Mitgliedern stets ein respektvoller Umgang herrscht und schwarze Schafe schnell und zuverlässig entfernt werden.
Das Kleingedruckte zu lesen lohnt sich auch beim Thema Datenschutz. Manche Anbieter behalten sich vor, Profile mit Ihren Daten auch auf weiteren eigenen oder fremden Portalen zu verwenden. So wäre es möglich, dass das von Ihnen auf einer Singlebörse angelegte Profil auch auf einer Erotikplattform zu finden ist, bei der Sie sich nie angemeldet haben. Will sich ein Anbieter dieses Recht einräumen lassen, raten wir: Finger weg!

„Yuppiu“ ist eine feine, kleine kostenlose Singlebörse, die auch gut per App auf dem Smartphone genutzt werden kann. Gestartet im Juni 2013 weist diese Singlebörse bereits (nach Aussage des Anbieters) über 60.000 registrierte Mitglieder auf. Täglich sollen ca. 500 neue Männer und Frauen hinzukommen. Das Design wirkt sehr modern, an der ein oder anderen Stelle jedoch auch etwas überfrachtet und damit unübersichtlich.


Dating heute ist fast ganz natürlich durch das Internet geprägt. Durch die neuen technischen Möglichkeiten hat sich auch das Kennenlernen verändert und beschleunigt. Früher hat man sich zuerst gesehen, sich bekannt gemacht und danach erst richtig - mit allen Vorlieben und Einstellungen - kennengelernt. Durch Online-Dating geschieht es andersherum: man weiß über eine Person, die man trifft, schon vorher sehr viel - bei voll ausgefülltem Profil auch schon Details wie das Lieblingsessen oder Grundsätzliches wie den Kinderwunsch.
Am Ende sieht es ja so aus: vordergründig ist die Ressource Frau knapp (so ca. 20 Jahre lang), sie gibt sich auch viel Mühe damit. Stimmt so lange, bis eine dauerhafte Bindung eingegangen werden soll, denn allem #MeeToo und Polygamiegezwitscher zum Trotz muss der Mann dummerweise in eine solche Verbindung ja explizit (Ehe) oder implizit (durch dauerndes "dabeibleiben") einwilligen.
Die Flirt-App Jaumo kommt schnell zur Sache, falls Ihr auch die Facebook-App installiert habt. Denn dann könnt Ihr Euch mit dem Facebook-Konto anmelden und werdet direkt nach dem Starten der App mit dem ersten Match begrüßt. Den könnt Ihr nach gewohnter Tinder-Manier nach rechts wischen - bei Jaumo heißt das Zappen - um ihn zu akzeptieren. Falls Ihr auch dem Match gefallt, erscheint eine Benachrichtigung und Ihr könnt das andere Mitglied anschreiben.
Jetzt haben Sie die Möglichkeit, Ihr Liebesglück in die Hand zu nehmen. Online zu suchen mit dem Parship-Prinzip® ist eine der erfolgversprechendsten Möglichkeiten für eine lange und glückliche Beziehung. Egal ob in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder anderen Ländern – die Chance auf die Liebe fürs Leben ist nur eine Anmeldung bei Parship entfernt.
×