partnersuch eonline

Tinder ist derzeit sicherlich die weltweit bekannteste weitgehend kostenlose Dating App und zugleich verantwortlich für den Dating-Hype auf dem Smartphone. Das bewährte Tinder-Prinzip ist leicht erklärt: Hier sortiert man potentielle Flirts nach dem ,,Hot-or-not"-Prinzip. Bei Gefallen wischt man das Profil einfach nach rechts, wohingegen das Wischen (,,Swipen") nach links bedeutet, dass kein Interesse besteht. Alternativ dazu, kann man per Herz-Button ein Like vergeben oder auf das rote X tippen, falls der Kandidat oder die Kandidatin nicht in Frage kommen.
Passendes Dating-Portal: Im nächsten Schritt sollte man sich über gute und passende Dating-Anbieter informieren. Je nach Suchintention und Ansprüchen ist man auf manchen Seiten besser aufgehoben und auf manchen schlechter. Auf Seiten mit ähnlichen Menschen, wie man selbst, hat man bessere Erfolgschancen, weil dort jeder das Gleiche sucht. Aus meiner Erfahrung stimmt es eher, dass sich gleich und gleich gerne gesellt, als dass die Gegensätze sich anziehen. Es wird auch von zahlreichen Studien belegt. Suche also lieber unter Deinesgleichen! Es gibt z.B. Portale für gehobene Singles, Singlebörsen mit einem gemischten Publikum, Anbieter für Sex-Dating und spezielle Nischenanbieter für bestimmte Interessensgruppen. 
×