partnersuch eonline

Beide Partnerbörsen hatten vor allem Akademiker als Zielgruppe. Rund eine Million Mitglieder hatte der eDarling-Ableger „Prestige Singles“ sind in den eDarling-Dienst übergegangen. Diese und die Singles, die ihr Glück bei „Academic Partner“ versucht haben, müssen sich jetzt auf Elitepartner auf die Suche machen, denn die Vermittlungen haben ihren Service eingestellt.
OkCupid ist besonders für weltoffene Typen interessant, denn besonders viele Flirtpartner werden Euch hier auf Englisch anschreiben. Inzwischen ist die App auf deutsch verfügbar, sodass die Zahl der deutschsprachigen Teilnehmer steigen dürfte. In einer großen Stadt mit vielen internationalen Bewohnern wird OkCupid sehr gut funktionieren. In Gebieten mit weniger internationalem Zuzug solltet Ihr auf eine andere Dating-App setzen.
Die 27-Jährige investiert viel Zeit ins Online-Dating. Wenn sie sich bei einem neuen Portal anmeldet, verbringt sie dort anfangs bis zu 20 Stunden pro Woche. "An den ersten Tagen melden sich die meisten Interessenten. Das ist intensiv, aber dann flacht es schnell ab", sagt sie. Rund ein Dutzend Männer und Frauen hat Jessica mittlerweile offline getroffen.
If Match is an inclusive, welcoming cocktail party full of people from all corners of the earth, then Tinder is the loud, crazy nightclub down the street that's primarily for 20- to 30-somethings looking for a bit of quick fun. Sure, older folks can hang out there too, but that's not who (or what) it's built for. The swipe left/swipe right function on profiles is intuitive and immediate; there's a reason basically everyone else adopted it. Tinder knows you're only here to make a quick snap judgment on photos, so scanning users and flicking them into the discard or keep pile is easy and addictive.
Zwei Tage später, als ich die Fotos dann sehen kann, sortiere ich einige Männer aus: einen Lampendesigner, weil ich ihn unattraktiv finde, einen anderen Mann, weil er bei „Beruf“ hingeschrieben hat: „Ist das denn so wichtig?“, und einen Kraftfahrer wegen seines Jobs. Und ein paar andere Männer auch noch, weil ihre Mails einfach uninteressant sind und sich kein Gespräch daraus ergibt. Zum Beispiel, wenn jemand nur fragt: „Wie war dein Tag?“
Why it's awesome: It steers clear of fancy features and gives the people what they want: a black and white path to love. It's not the prettiest site you'll ever see, but if you don't care about aesthetics (and don't mind that it's been begging for an update since, like, 2005), you're good to go. Other people don't seem to mind, considering Plenty of Fish stays a tried and true option and has raked in 90 million users over the past 15 or so years. The lengthy questionnaires and profiles are extremely traditional, making it a safe bet for non-millennials (we'd say 30+), divorcees, and single parents who aren't in the mood to mess around. What it lacks in looks it makes up for in stats, so you're guaranteed to never get bored.
Single.de: Diese Börse ist vergleichsweise überschaubar, bietet aber gute Suchmöglichkeiten. Leider werden auch auf dieser Plattform die Anmelde-Daten nicht verschlüsselt übertragen, außerdem gab es, laut Stiftung Warentest, Probleme mit der Löschung der Profile. Mit 45 Euro für eine dreimonatige Mitgliedschaft liegt die Börse allerdings im unterem Preis-Segment.
Antippen des jeweiligen Fotos öffnet das Profil. Dort seht Ihr im Idealfall weitere Fotos, Angaben zur Person und durch Facebook ermittelte gemeinsame Interessen oder sogar Freunde. Angaben wie Körpergröße oder ein Link zum Instagram-Profil scheinen gerade besonders beliebt zu sein. Aber aufgepasst: Leider tummeln sich bei Tinder auch viele Fake-Profile, die Euch in die Porno-Sexfalle locken wollen. Ihr könnt sie aber einfach über die App melden und dann die Verbindung entfernen, damit Ruhe ist.
Dröge: „Tinder“ kommt direkt aus der Datingkultur der amerikanischen Colleges, wo die App ja auch entwickelt wurde. In dieser Kultur sind zum Beispiel die sogenannten „friends with benefits“ eine feste Institution – lockere Freundschaften also, die auch gelegentlichen Sex mit einschließen. „Tinder“ kultiviert diesen eher spielerischen Umgang mit Dating. Die ganze App fühlt sich ja eher wie ein Computerspiel an und wird auch so genutzt. Das kann Spaß machen, man sollte nur nicht zu viel erwarten.
Einer der größten Fauxpas ist das intime Bild unbedacht an den falschen Adressaten zu schicken. Anstatt im Chat-Fenster des Freundes oder der Freundin landet das pikante Foto bei einem entfernten Bekannten oder in einer Gruppe. Schlimmer hätte es nicht kommen können. Selbst die Mama oder ein enger Freund hätten das Foto peinlich berührt wieder gelöscht. Ist es jedoch zu spät und das Bild gelangte einmal ungewollt vor fremde Augen, besteht die Gefahr, dass es einen viralen Charakter entwickelt und schnell die Runde in verschiedenen sozialen Netzwerken macht.
Auch bei Lovoo kommt es vor allem auf die Optik an. Zwar lassen sich die Profilbeschreibungen im Sinne eines Steckbriefes mit persönlichen Informationen füttern und durch einen kleinen Beschreibungstext ergänzen, eine detaillierte Darstellung der eigenen Person bzw. Persönlichkeit ist jedoch auch nicht möglich. Dementsprechend dreht es sich auch hier hauptsächlich um die Profilfotos.
Bei einer Partnerbörse können Sie sich sicher sein, nur Singles kennenzulernen, die auf der Suche nach einer Beziehung sind. Doch die Nachteile einer klassischen, kostenlosen Börse bleiben bestehen: Die Plattformen ähneln einem Online-Katalog, in dem Sie sich durch zahlreiche Profile klicken und nach spezifischen Kriterien filtern und selektieren. Die Suche nach einem Partner geschieht vollständig in Eigenregie und ist somit recht zeitaufwändig.
„Dating mit Stil“, „Singles mit Niveau“ und „seriöses Online-Dating“ - das versprechen die erfolgreichen Partnerbörsen von heute. Viele Nutzer hoffen hier eine Partnerschaft zu finden. Laut Stiftung Warentest sollen knapp sieben Millionen Singles in Deutschland auf diese Weise nach einer Partnerschaft suchen; und glaubt man Elitepartner, leben angeblich neun Millionen Deutsche mit jemandem zusammen, „den sie online kennengelernt haben.“ Die Vermittlungsbranche boomt. 2014 machte sie einen Umsatz von knapp 192 Millionen Euro .
Abzocke, Betrug und gebrochene Herzen – so lauten die Ängste vieler Singles, die sich vielleicht zum ersten Mal an das Thema Online Dating heranwagen. Doch damit sich das Miteinander mit den eigenen Flirtpartnern so sicher wie möglich gestaltet, haben die meisten Singlebörsen vorgesorgt. Bei vielen Datingseite ist es nämlich so, dass sich die Mitglieder entweder freiwillig einem Identitätscheck unterziehen können oder eine Überprüfung aller Mitgliederprofile ganz automatisch erfolgt. Dies bedeutet zwar, dass das eigene Profil nicht sofort online gehen kann, doch gleichzeitig kann der Anteil der Fake-Profile entsprechend verringert werden. Bei vielen Portalen ist es inzwischen zudem so, dass die Singles unseriöse Mitglieder entweder selbst blockieren oder melden können. Wenn eine solche Meldung bei der jeweiligen Singlebörse eingeht, wird das gemeldete Mitglied also überprüft und eventuell von der Datingplattform ausgeschlossen, um die Anzahl der schwarzen Schafe somit ebenfalls zu reduzieren.
Hinge focuses on common connections that you and a potential partner share on Facebook. Which is great if you trust the judgment of your friends and family. Of course, some of us are trying to meet new people, far removed from our everyday lives. (Hinge may have gotten the hint, since you no longer need Facebook to sign up.) The app also asks questions to help you match with better connections, which can be a plus for serious relationship seekers. 
Das Smartphone ist für die meisten ein ständiger Begleiter im Alltag geworden und ersetzt viele andere Gadgets. Warum nicht auch direkt auf dem praktischen Allrounder online nach einem Partner, einer netten Bekanntschaft oder nach einem spontanen Flirt suchen? In Deutschland leben fast 17 Millionen Singles, von denen jeder individuelle Ansprüche an einen potentiellen Partner hat. Es gibt unzählige Dating-Apps auf dem Markt, so dass jeder den für ihn passenden Anbieter finden kann. 

Hinge may seem like it plays second-fiddle to the likes of Tinder, but it has a pretty elite user base (99 percent of its daters went to college, for example). Hinge’s CEO compared his app to Facebook, versus Tinder’s Myspace—sometimes for interface reasons (Hinge is aimed at the college-educated set) and sometimes for class reasons (much has been written on the ways dating app algorithms may favor white people).
Tinder shows you a photo, name, and age. You can tap on the photo to see additional information regarding the person and Facebook friends you share (if you’re logged in through your Facebook account). You can also choose to swipe right (to like them), left (to pass), or up if you want to use one of your precious “super likes” to show them you really really like them. If you and another person have both swiped right on one another, a screen will appear showing that you’ve matched and inviting you to send them a message. The free option comes with limited swipes, and you’ll have to pay per month for unlimited swipes.
Selbstverständlich sollten die Singles zunächst einmal prüfen, ob die jeweilige Flirt App auch für ihr Smartphone oder Tablet angeboten wird. Gerade für Windows Phone Nutzer könnte es in dieser Hinsicht leider schwierig werden. Denn während iOS und Android Apps die Norm sind, wird das Windows Phone Betriebssystem leider nur selten unterstützt. Ebenso gibt es vereinzelt Datingseiten, die ihre App nur für iOS anbieten. In unserem Praxitest verraten wir natürlich, auf welchen mobilen Endgeräten die jeweiligen Apps überhaupt laufen.

Die 27-Jährige investiert viel Zeit ins Online-Dating. Wenn sie sich bei einem neuen Portal anmeldet, verbringt sie dort anfangs bis zu 20 Stunden pro Woche. "An den ersten Tagen melden sich die meisten Interessenten. Das ist intensiv, aber dann flacht es schnell ab", sagt sie. Rund ein Dutzend Männer und Frauen hat Jessica mittlerweile offline getroffen.

Within the first three hours of signing up, Happn welcomed me with 68 users it said I had crossed paths with, even though I hadn't left my apartment all day. It might be helpful if you're looking to date your immediate neighbors (or Uber drivers), but I struggle to see why this is much of a draw when competitors like Tinder already show the distance between you and other users. Frankly, if I saw a cute guy in a coffee shop, I'd rather just approach him than check if he's on Happn. The app seems designed for people who don't want to use online dating but who also don't want to approach people in real life. Pick a lane.

The search for the perfect mate isn't easy, but your smartphone may be able to help. Even a few years ago, Internet dating meant tethering yourself to your computer, but these days, mobile devices and location-sensing apps have turned the world into your playground for dates, hookups and long-term relationships, with even Facebook testing out a dating service of its own for its massive social network. Check out our top dating, hook-up and meet-up apps that will help you find the Right One... or the Right Now. (Image Credit: Bbenard/Shutterstock)
Unter My singles können Sie sich kostenlos registrieren. Erst nach erfolgter Registration können Sie ein Profil erstellen, Fotos hochladen, eine Anzeige aufgeben, einen Event inserieren, haben Einsicht in Ihr Postfach (eingehende und ausgehende Nachrichten), können gegen Bezahlung ein Abo lösen oder Credits kaufen, Ihre Privatsphäre einstellen oder auch Ihren Account löschen.
×