partnersuch eonline

Ganz so dramatisch ist es glücklicherweise noch nicht. Dennoch geben rund 72 Prozent der Nutzer an, dass sich ihr Dating-Verhalten durch Dating-Apps stark verändert habe. 21 Prozent der Smartphone-Besitzer lernen über Mobile-Dating-Apps mehr Menschen kennen. Besonders kurios ist, dass jeder Fünfte sogar während der Arbeitszeit auf mobilen Dating-Seiten aktiv ist. Fakt ist aber auch, dass 49 Prozent der mobilen Dating-App-User das mobile Dating oberflächlicher finden als das Flirten per Computer.
Das was du hier über Männer schreibst, das erlebe ich ganz genau mit Frauen. Da du über dein Ex so begeistert schreibst, hast du für meine Begriffe nicht abgeschlossen, vermutlich hat er sich von dir getrennt. Du denkst noch oft an die Zeit, es war so schön, es floss und es war unverkrampft. So soll es doch sein, oder? Ja, dennoch frage ich mich, warum es nicht mehr so ist, mit 32? Dass es zum 1. Date bei mir kommt, liegen im Vorfeld einige Mails, einige Telefonate und einige Fotos im Austausch. Beim 1. Date weiß ich, ob es zu einem 2. Date kommen kann! Ich habe keine Lust meine kostbare Zeit mit mehreren Dates zu vertrödeln, da ich sehr gerne und gut alleine leben kann. Verkopfte Mails, verkopfte Interviewgespräche am Telefon oder als 1. Date sind für mich ein NOGO!
This app wants to find you more than just a one-night stand or a cool-for-the-summer situation. That said, you're going to have to work for it. To join, you have to fill out an extensive survey, and you can't see photos of your potential matches unless you pay to subscribe. If you're out to spend more time finding your mate, eharmony is a good (if more costly) option. That is, as long as you're not looking for a same-sex mate: That's not an option here.
Zu Beginn hatte die Partnersuche via Online-Dating noch den Ruf des Verzweifelten und man tat den Schritt in die Singlebörse hinter verschlossenen Türen. Die Scham ist aber durch eine immer größere Beliebtheit und Normalität von Dating im Internet ersetzt worden, heute spricht man als Single ganz selbstverständlich über seine Erlebnisse beim Online-Dating. Paare, die sich online gefunden haben, feiern dies mit einem eigens für sie eingerichteten Tag der virtuellen Liebe.

Egal ob auf der Suche nach dem Traumpartner fürs Leben oder einem unverbindlichen Techtelmechtel - um unterwegs auf dem Smartphone losflirten zu können, braucht es eine schnelle Internetverbindung und ausreichend Datenvolumen. Damit man nicht mittendrin von seinem Internet Tarif ausgebremst wird, bucht man am besten einen der günstigen smartmobil.de LTE Datenpakete mit jeder Menge Highspeed Internet.

Diese Entscheidung wird hauptsächlich anhand der Profilbilder vorgenommen, von denen man bei Tinder bis zu sechs einstellen kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, in einer kurzen Profilbeschreibung etwas über sich zu erzählen. Ein sogenanntes ,,Match" kommt dann zustande, wenn zwei Personen sich nach rechts ,,geswiped" haben, beziehungsweise sich gegenseitig mit einem Like markiert haben. Erst ab diesem Zeitpunkt ist eine Kontaktaufnahme per Chat möglich. Dort kann man sich dann zunächst schriftlich kennenlernen und bei fortbestehendem Interesse ein Treffen im echten Leben vereinbaren.
Schauen wir uns zuerst die Dating-Apps von Anbietern an, die etwas von ihrem Handwerk verstehen sollten: Partnervermittlungen und Singlebörsen. Bei solchen Dating-Plattformen wurden die Apps als Zusatzangebot für die Mitglieder erst nach den bereits erfolgreichen Internetseiten entwickelt. Deswegen sind sie aber nicht weniger interessant. Apps wie die von Parship, LoveScout24 oder eDarling warten im Gegensatz zu reinen App-Anbietern mit wissenschaftlichen Matching-Verfahren, geprüften Mitglieder-Profilen, Ratgeber-Bereichen und großer Datensicherheit auf. So ein großes Service-Angebot kostet natürlich etwas. Umsonst reinzuschnuppern lohnt sich aber in jedem Fall.

Die insgesamt knapp 12 Millionen Nutzer verteilen sich auf rund 2500 Portale im deutschsprachigen Raum. Nur 30 davon haben mehr als eine Million Nutzer. Das begründet sich aber auch darin, dass viele Singles sich bei mehreren Portalen gleichzeitig registrieren, aber nur eine oder zwei Mitgliedschaften aktiv nutzen. Die wenigsten denken daran, sich wieder abzumelden. Dadurch schnellte die Zahl der Mitgliedschaften im Verlauf der letzten Dekade in astronomische Höhen – sie stieg um fast 100 Millionen zwischen 2005 und 2015.
ja du hast das schon recht gut erkannt. Aber ohne internet und Partnerbörsen findet aber auch als Mann (kann es nur aus meiner Sicht sagen, gilt wahrscheinlich für beide Geschlechter) stumpft man im RL schnell ab. Partnerbörsen im Internet stellen hier nur einen Katalysator dar, der den ganzen Prozess des Abstumpfens beschleunigt. Ja, irgendwann ist es einem egal, ob man einen Korb im RL erhält oder mal wieder eine Absage/stetes Schweigen in einer Online-Börse.
Davon zu unterscheiden sind die Partnervermittlungen, die eine kostenfreie und eine kostenpflichtige (Premium)-Mitgliedschaft im Angebot haben. Die Registrierung zur kostenfreien Mitgliedschaft ermöglicht in diesem Fall noch keinen Austausch mit anderen Partnersuchenden und ist für Verbraucher daher letztlich unnütz. Profiteur ist der Betreiber des Portals, denn schon im Rahmen der Registrierung müssen Sie persönliche Angaben machen.
First things first: Die richtigen Fotos. Dabei ist weniger oft mehr, was jedoch nicht bedeutet, dass du nur ein Foto hochladen solltest. Wähle vier bis fünf Fotos aus, auf denen dein Gegenüber erkennt, wer du bist und was dich ausmacht. Schlecht belichtete Bilder oder Fotos, auf denen du nicht richtig zu erkennen bist, haben hier nichts verloren! Um ein Ratespiel zu vermeiden solltest du bestenfalls allein auf den Bildern zu sehen sein. Natürlich sollst du dich bei deinen Flirtpartnern von der besten Seite zeigen - du hast es in der Hand und bist der Star deines eigenes Profils! Zu viel Photoshop oder nur Bilder mit Snapchat-Filtern kommen jedoch nicht so gut an. Du bist leidenschaftlicher Musiker, Sportler oder ein Tierliebhaber? Dann immer her mit Fotos von dir bei deinen liebsten Aktivitäten - schließlich sagen Bilder mehr als 1000 Worte. Hier findest du weitere hilfreiche Tipps für dein perfektes Profilbild.
Der sportliche, erfolgreiche und weltgewandte Mann Mitte 40, der auch noch finanziell stabil, gut aussehend und offen für eine langanhaltende Beziehung ist UND auch charakterlich zu einem passt, ist folglich eher schwierig zu finden. Ebenso müssen Männer in diesem Alter sich vorsehen: Denn die eventuell gewünschten zehn Jahre jüngeren Damen sind heiß begehrte Ware und suchen eher keinen Mann, der schon drei Kinder hat und bereits die Frührente plant.
Egal, ob Partner-Anzeige in der Zeitung, Single-Treff per Videotext, Online-Dating im World Wide Web oder nun der mobile Flirt-Chat per Smartphone – dort, wo es Medien zur Kommunikation gibt, wird auch schnell geflirtet. Schließlich kann man Leute nur dort treffen, wo sie sich aufhalten. Und im Informationszeitalter ist das ohne Zweifel das Internet. Da immer mehr Menschen nicht mehr einfach nur ein Handy, sondern ein Smartphone besitzen, ist es kein Wunder, dass es im mobilen Netz ebenfalls anfängt zu knistern.
Dröge: „Tinder“ kommt direkt aus der Datingkultur der amerikanischen Colleges, wo die App ja auch entwickelt wurde. In dieser Kultur sind zum Beispiel die sogenannten „friends with benefits“ eine feste Institution – lockere Freundschaften also, die auch gelegentlichen Sex mit einschließen. „Tinder“ kultiviert diesen eher spielerischen Umgang mit Dating. Die ganze App fühlt sich ja eher wie ein Computerspiel an und wird auch so genutzt. Das kann Spaß machen, man sollte nur nicht zu viel erwarten.

Dokus anschauen Wir haben für dich die besten Dokus zu den Themen Partnersuche, Online Dating und das Single sein zusammengestellt. Wir wünschen dir viel Spaß beim anschauen…   Klick mich an! Liebe online. Sieben Tage… unter Singles – die Tinder Doku Allein in der City: Singles und die Einsamkeit – Doku von 2012 Allein und Kinderlos. Die … Die 7 besten Dokus über die Partnersuche, Online Dating und das Single sein weiterlesen


Genau an diesem Punkt verkehrt sich die Knappheit, denn während die Attribute der meisten Frauen, die ihre Knappheit bilden, mit zunehmendem Alter verschwinden, ist das bei den Männern nur langsamer und in geringerem Umfang der Fall. Sie sind auf ihre Lebensdauer gesehen wesentlich fungibler. Das ist auch der Grund, warum Frauen den Status meist gerne "einloggen" wollen (Ehe).
Tipp: Wer schon einmal über die Flirt-App Voo gestolpert ist und sich über das gleiche Design schon den Kopf zerbrochen hat, dem sei geholfen. Die Plattform entstammt der gleichen Entwicklerschmiede und umfasst den gleichen Mitgliederstamm. Im Gegensatz zu seiner großen Schwester fokussiert sich Voo allerdings mehr auf das Matching-Verfahren und ein Swipe-Feature, das dem von Tinder ähnelt.
Wir haben beschrieben, dass online Partnervermittlungen durchaus einen hohen Anteil an Eheschliessungen für sich verbuchen können und daher quantitativ als sehr erfolgreich bezeichnet werden können. Schliesslich möchten wir auch die Qualitative Seite der online Partnerbildung derjenigen im realen Leben gegenüberstellen. Passt ein Paar, welches sich an der Bar kennen gelernt hat wirklich gut zusammen? Oder ist die Wahrscheinlichkeit einer langen und glücklichen Beziehung viel höher, wenn sich ein Paar gezielt über eine online Partnervermittlung kennen gelernt hat?
Why it's awesome: It's the dating app version of the Sadie Hawkins dance, created by ex-Tinder employees (ooh, drama). In an attempt to correct one of the common complaints of dating apps — that women get spammed with tons of creepy messages — women are required to message first with Bumble. It pushes some women out of their comfort zone, but it's a nice change of pace. And if you don't message, you could possibly be un-matching with the love of your life, and that's way worse than being ignored. It also takes the pressure off of dudes who feel like they need to start the conversation every time. (We knew you were gonna ask, so yes, with same-sex matches either party can start things off.) Matches expire after 24 hours so you can't agonize over that opening line for too long, and your match list won't be filled with people you forgot you matched with 57 weeks ago. This tactic is apparently working, as Bumble's founder claims that 60% of matches result in a conversation.

Immer noch ein Klassiker für die Partnersuche. Am besten sind da organisierte Gruppen, denn im Gegensatz zum Fitnessstudio (wo man selbstverständlich auch super flirten kann) kommt man dort zwangsläufig mit den anderen Mitgliedern in Kontakt. Eine Nummer kleiner geht aber auch, falls Ihr nicht auf Vereine und Mitgliedschaften steht. Lockere Gruppen wie ein Lauftreff oder regelmäßige Treffen zu anderen Outdoor-Sportarten sind zwanglos und kosten nichts, bieten Euch dafür aber viel Kontakt zu neuen Leuten.
Die absolut kostenfreie Singlebörse „Verlieb-Dich.com“ ist eine Mischung aus klassischer Singlebörse („Hier geht man selbst auf die Suche nach dem Wunschpartner“) und einer Partnervermittlung („Es werden mögliche Partner auf Basis eines Persönlichkeitstests vorgeschlagen.“). Entsprechend länger dauert auch die kostenlose Registrierung, da man hier bereits den (vergleichsweise) überschaubaren Persönlichkeitstest durchläuft. Die Möglichkeiten innerhalb der Plattform sind umfangreich und wirken auf den ersten Blick etwas erschlagend. Das legt sich aber mit der Zeit.

The Match interface is also pretty sleek and minimalist, but it’s not as easy to use as, say, Tinder. It utilizes a set of tabs that run along the top of the display — i.e. “matches,” “search,” “viewed me,” and “mixer” — which break up the service’s various functions. It’s not an overly complicated app, but it does take a few minutes to get used to.
Die Suche nach der Traumfrau im Internet ist peinlich? Sicher nicht! Männer, die Partnerbörsen nach der Frau fürs Leben durchforsten, suchen eine ernsthafte Beziehung. Die Chancen stehen gut: viele weibliche Singles, die keine Lust auf dumme Anmachen haben, suchen ebenfalls im Netz nach dem Prinzen. Über 30 Prozent aller Paare haben sich online gefunden und die Tendenz ist steigend. Warten Sie nicht länger auf die Liebe auf den ersten Blick – nehmen Sie Ihr Glück selbst in die Hand!
Much like other dating apps, POF has you take a chemistry test of your likes and dislikes, and it quizzes you about your wants and needs from a relationship, so you can be sure that you’re likely to be matched with people who are looking for similar outcomes to your own. The best part? It’s completely free and doesn’t charge to message or browse your matches. That makes it the ideal app to download if you’re in the market, but maybe aren’t actively searching for love. And if you’re going out of your way to find someone, Plenty Of Fish may have your perfect catch.

Ich habe lange Zeit damit verbracht, genau das herauszufinden und viele Enttäuschungen erlebt, bis mir das o.g. bewusst geworden ist. Inzwischen bin ich 56 Jahre alt, “immer noch” Single – aber heute betrachte ich das nicht mehr als Suche nach einem Partner, sondern ich schaue nach Übereinstimmung, nach dem, was der Partner von mir erwartet. Denn ich kann auch dem Partner nicht geben, was er sich selbst nicht gibt. Und da bitte ich die Herren, die eine Partnerin “suchen”, zuerst auf sich selbst zu schauen. Wenn ihr wirklich glücklich werden wollt, wenn ihr wirklich in Harmonie miteinander leben wollt, werdet ihr nicht umhin kommen genau das zu tun. Überprüft jede Erwartung, die ihr an den Partner stellt, zuerst bei euch selbst, dann werdet ihr wissen, was ich meine.
In die Dating-App der bekannten Partnervermittlung von ElitePartner kann man sich nur mit einem bestehenden Profil der Webseite einloggen. Das bedeutet, dass man erst an den Computer gehen muss, um ein Profil anzulegen. Erst danach kannst Du Dein Profil via App nutzen. Innerhalb der App lässt sich ein persönlicher Status in einer eigenen Timeline angeben, die kostenfrei für alle Mitglieder einsehbar ist. Weitere Funktionen, wie eine Kurzanalyse des Persönlichkeitstest, Profil erstellen, Partnervorschläge erhalten, Grüße senden oder Nachrichten erhalten sind kostenfrei. Alles was darüber hinaus geht bekommen die Singles nur über eine Premium-Mitgliedschaft. Diese beinhaltet das Senden von Kontaktanfragen, Umkreissuche, Ansehen und Austauschen von Fotos und eine Kontaktgarantie.
Kommunikation: Man sollte sich informieren, wie man andere Nutzer richtig anschreibt, damit man Rückmeldungen bekommt. Vor allem Männer tun sich mit dem Verfassen von ansprechenden Nachrichten schwer. Gute Kommunikationsfähigkeit ist aber der Schlüssel zum Herzen einer Frau. Wer kein Naturtalent ist, kann sich helfen lassen. Also liebe Männer, strengt Euch ein bisschen mehr an und lest ein paar Ratgeber oder Bücher darüber, wie man ein interessantes Gespräch führt. Das kann auch für den Alltag nützlich sein.
All options, including those for accessing the settings and viewing profiles, are located in a slide-out menu. Tap the “matches” option to browse, which, oddly, does not show you the people you’ve matched with but rather the people you could potentially match with. If that interface is too chaotic for you, tap the “quickmatch” option, which restricts the results to photos only. You can like people or message them in a similar fashion to Tinder, but messaging is your better bet: Users can see who has liked them only if they have upgraded to “A-list” status.

Tinder ist wohl eine der, wenn nicht die bekannteste Dating-App der Neuzeit. Den Machern zufolge wird die App täglich von 26 Millionen Nutzern verwendet, die bisher über 30 Milliarden Matches gefunden haben. Bei Tinder meldet Ihr Euch mit Facebook oder Eurer Mail-Adresse an. Dann erstellt ein Profil, bestehend aus einigen Bildern, Eurem Namen, Beruf und Alter und einem kurzen Text über Euch. Darüber hinaus gebt Ihr an, was Ihr sucht, wie jung/alt Euer Wunschgeschlecht sein darf und gebt dann noch einen Umkreis an, in dem gesucht werden soll.
Hartnäckig hält sich die Vorstellung, dass virtuelles Flirten am Computer oder per Dating-App auf dem Smartphone viel einfacher sei als reales. Online-Dating fällt vielen leichter, als jemanden in der nächsten Bar anzusprechen. Weil man der potenziellen Eroberung nicht von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht. Weil Nervosität und Anspannung via Netz nicht übertragen werden. Das alles ist richtig. Und trotzdem gelten auch beim Online-Dating gewisse Regeln, über deren Einhaltung sogenannte Community-Administratoren wachen; sie sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingen der jeweiligen Seiten formuliert. Ein paar ungeschriebene Spielregeln für die Partnersuche und Online-Dating Tipps findet man dort hingegen nicht. Hier die Wichtigsten:
Partnervermittlung oder Singlebörse – was ist der Unterschied? Partnervermittlungen unterbreiten konkrete Partnervorschläge, die anhand persönlicher Angaben und Suchkriterien nach Übereinstimmung ausgewählt werden. Bei Singlebörsen suchen Verbraucher auf dem Portal selbst aktiv nach Personen, die sie kennenlernen möchten. Wichtig: Bei den Kündigungsfristen gelten unterschiedliche Regelungen für Partnervermittlungen und Singlebörsen.
Am Ende sieht es ja so aus: vordergründig ist die Ressource Frau knapp (so ca. 20 Jahre lang), sie gibt sich auch viel Mühe damit. Stimmt so lange, bis eine dauerhafte Bindung eingegangen werden soll, denn allem #MeeToo und Polygamiegezwitscher zum Trotz muss der Mann dummerweise in eine solche Verbindung ja explizit (Ehe) oder implizit (durch dauerndes "dabeibleiben") einwilligen.
Bei einer Partnerbörse können Sie sich sicher sein, nur Singles kennenzulernen, die auf der Suche nach einer Beziehung sind. Doch die Nachteile einer klassischen, kostenlosen Börse bleiben bestehen: Die Plattformen ähneln einem Online-Katalog, in dem Sie sich durch zahlreiche Profile klicken und nach spezifischen Kriterien filtern und selektieren. Die Suche nach einem Partner geschieht vollständig in Eigenregie und ist somit recht zeitaufwändig.
Wir haben beschrieben, dass online Partnervermittlungen durchaus einen hohen Anteil an Eheschliessungen für sich verbuchen können und daher quantitativ als sehr erfolgreich bezeichnet werden können. Schliesslich möchten wir auch die Qualitative Seite der online Partnerbildung derjenigen im realen Leben gegenüberstellen. Passt ein Paar, welches sich an der Bar kennen gelernt hat wirklich gut zusammen? Oder ist die Wahrscheinlichkeit einer langen und glücklichen Beziehung viel höher, wenn sich ein Paar gezielt über eine online Partnervermittlung kennen gelernt hat?
Zusätzlich zu jeder App-Vorstellung erhaltet ihr am Seitenende weiterführende Links mit noch mehr Informationen zum jeweiligen mobilen Dating-Dienst. Bis auf eine Ausnahme sind alle sieben Apps sowohl für Android als auch iOS verfügbar – und meist auch kostenlos nutzbar. Jetzt sollte dem Online-Verlieben nichts mehr im Wege stehen. Wer sich vorab einen Eindruck über die Flirt-Software für unterwegs machen möchte, findet die Top-5-Dating-Apps in unserem Video:
As this is 2019, all of these services, even the decades-old Match, offer both iPhone apps and Android Apps, but still have desktop counterparts for when you're at work and want to take a break from your spreadsheet to set up a weekend tryst. (Bumble is the one exception here.) Just be aware that the functionality can vary substantially between the app and desktop interfaces. For example, there's no swiping on Tinder's browser version.
Single.de: Diese Börse ist vergleichsweise überschaubar, bietet aber gute Suchmöglichkeiten. Leider werden auch auf dieser Plattform die Anmelde-Daten nicht verschlüsselt übertragen, außerdem gab es, laut Stiftung Warentest, Probleme mit der Löschung der Profile. Mit 45 Euro für eine dreimonatige Mitgliedschaft liegt die Börse allerdings im unterem Preis-Segment.
Man kann in der Tat sagen, dass es in Deutschland sehr viele Singles gibt. Deshalb ist auch die Methode, im Internet auf Partnersuche zugehen, sehr beliebt und von großer Bedeutung. Im Internet hat man außerdem die Möglichkeit zwischen verschiedenen Partnervermittlungen zu wählen. Es gibt spezielle Vermittlungen für russische Frauen, polnische Frauen, ukrainische Frauen aber auf generell für osteuropäische Frauen. Am Ende des Tages gelingt es also, die passenden Punkte in die Wege zu leiten.
Schon lange lernen sich Paare nicht mehr nur am Arbeitsplatz oder über Freunde kennen, sondern zunehmend über das Internet. In Deutschland hat schon jeder sechste Internetnutzer ab 14 Jahren versucht, über Online-Dating-Portale oder entsprechende Apps einen Partner zu finden, wie eine Übersichtsarbeit der Sigmund Freud Privatuniversität Wien zusammenfasst. Die Beliebtheit dieser Art der Partnersuche ist dabei unabhängig von Bildung oder Einkommen.
Hobbies sind eine fast unerschöpfliche Quelle für neue Bekanntschaften, egal, ob man Freunde oder eher einen Partner sucht (es sei denn, Euer Hobby findet in Eurem eigenen Wohnzimmer statt, dann sind die Chancen eher schlecht). Der Punkt dabei ist - egal, ob Ihr Euch für Musik, Sport, Kunst oder meinetwegen auch Zwergkaninchenzucht interessiert - ein Großteil aller Hobbies findet in Vereinen oder Gruppen statt. Zwangsläufig kommt man da mit diversen Menschen in Kontakt. Ganz ohne krampfige Anmachsprüche oder Flirt-Taktiken.
Eric Hegmann ist Paarberater, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist einer der meist zitierten Dating- und Beziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Seit über 12 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise
Hartnäckig hält sich die Vorstellung, dass virtuelles Flirten am Computer oder per Dating-App auf dem Smartphone viel einfacher sei als reales. Online-Dating fällt vielen leichter, als jemanden in der nächsten Bar anzusprechen. Weil man der potenziellen Eroberung nicht von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht. Weil Nervosität und Anspannung via Netz nicht übertragen werden. Das alles ist richtig. Und trotzdem gelten auch beim Online-Dating gewisse Regeln, über deren Einhaltung sogenannte Community-Administratoren wachen; sie sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingen der jeweiligen Seiten formuliert. Ein paar ungeschriebene Spielregeln für die Partnersuche und Online-Dating Tipps findet man dort hingegen nicht. Hier die Wichtigsten:
Jenna Slater, 27, lives in San Diego and found the entire notion of meeting people online daunting. “Dating apps have always been hard for me because even though I find myself hilarious, that struggles to come across via text,” she says. “I also work insane hours and simple don’t have the time to swipe hoping the person swipes me back.” Tinder was decidedly not for her, and she began to think dating apps in general might be a bust, until she found Hinge.

Meist erhalten Bilder mehr Aufmerksamkeit als ein Profiltext. Trotzdem darf der Text bei der Partnersuche nicht vernachlässigt werden. Zu empfehlen ist hier eine persönliche Begrüßung oder vielleicht ein kurzer lustiger Text. Zaubert dies beim Lesen ein Lächeln auf das Gesicht des potenziellen Partners, so ist die halbe Miete gewonnen. Dabei sollte auf diesen Standardtext wie „Ich suche …“ eher verzichtet werden. Vielmehr ist hier echte Kreativität gefragt. Wie wäre es zum Beispiel mit: „Ach herrje, ich bin bei einer Partnervermittlung gelandet“. Es sollte dabei beachtet werden, dass der Text Interesse erzeugt und das Verlangen nach mehr erschafft.


Im Freundeskreis nur Paare, in der Bar Menschen, die nur eine Affäre suchen, und das Märchen von der Liebe auf den ersten Blick beim Einkaufen bleibt ein Traum. Setzen Sie doch einfach auf ein weiteres Pferd, das Internet. Denn die Partnersuche mit Parship funktioniert. Und der Erfolg kommt sogar im Minutentakt: Alle 11 Minuten schlagen bei Parship Herzen höher, denn dann verliebt sich wieder ein Single über unsere Plattform (Quelle: Hochrechnung aus Nutzerbefragung 2016, DE). Das ist mehr als nur eine beeindruckende Statistik: Wir bei Parship machen täglich viele Menschen sehr, sehr glücklich – und das ist uns eine echte Herzensangelegenheit.
×