partnersuch eonline

Am Ende sieht es ja so aus: vordergründig ist die Ressource Frau knapp (so ca. 20 Jahre lang), sie gibt sich auch viel Mühe damit. Stimmt so lange, bis eine dauerhafte Bindung eingegangen werden soll, denn allem #MeeToo und Polygamiegezwitscher zum Trotz muss der Mann dummerweise in eine solche Verbindung ja explizit (Ehe) oder implizit (durch dauerndes "dabeibleiben") einwilligen.
Die Singlebörse “YoCutie” (vormals „YoDarling“) hat sich selbst auf die Fahne geschrieben, das Flirten, Daten & Chatten so einfach wie nur irgendwie möglich zu gestalten. Hierbei gibt es (besonders für Frauen) einen großen Vorteil: Man kann nur von den Mitgliedern angeschrieben werden, welche man selbst als „interessant“ gekennzeichnet hat. So ist man natürlich super geschützt vor eventuell lästigen Anfragen. Seit Inbetriebnahme hat sich besonders die Mitgliederanzahl positiv entwickelt. YoCutie lässt sich seit Anfang des Jahres 2015 komplett kostenlos nutzen.
Auf dem zweiten Blick sind erst die kleinen, aber feinen Unterschiede erkennbar. Online-Partnervermittlungen wie zum Beispiel PARSHIP, ElitePartner und eDarling bieten einen umfangreichen Persönlichkeitstest, der nach dem Ausfüllen dazu genutzt wird, automatisch nach dem passenden Partner zu suchen, um diesen dann vorzuschlagen. Zielgruppe dieser Dating-Portale sind Singles ab ungefähr 30 Jahren, die eine langfristige und feste Partnerschaft suchen.
First things first: Die richtigen Fotos. Dabei ist weniger oft mehr, was jedoch nicht bedeutet, dass du nur ein Foto hochladen solltest. Wähle vier bis fünf Fotos aus, auf denen dein Gegenüber erkennt, wer du bist und was dich ausmacht. Schlecht belichtete Bilder oder Fotos, auf denen du nicht richtig zu erkennen bist, haben hier nichts verloren! Um ein Ratespiel zu vermeiden solltest du bestenfalls allein auf den Bildern zu sehen sein. Natürlich sollst du dich bei deinen Flirtpartnern von der besten Seite zeigen - du hast es in der Hand und bist der Star deines eigenes Profils! Zu viel Photoshop oder nur Bilder mit Snapchat-Filtern kommen jedoch nicht so gut an. Du bist leidenschaftlicher Musiker, Sportler oder ein Tierliebhaber? Dann immer her mit Fotos von dir bei deinen liebsten Aktivitäten - schließlich sagen Bilder mehr als 1000 Worte. Hier findest du weitere hilfreiche Tipps für dein perfektes Profilbild.
Während Männer meist das Problem haben, dass sie auf ihre erste Nachricht von Frauen keine Antwort bekommen, haben Frauen wiederum das Problem, dass sie oftmals extrem primitive Nachrichten erhalten. „Bock auf ficken?“ ist da noch sehr harmlos. Dies bewirkt, dass auch Frauen immer weniger Lust haben, noch in ihr Postfach zu klicken und somit die Nachrichten der Männer, die sich wirklich bemühen, oftmals untergehen.
Warum ist die App also so beliebt? Wahrscheinlich, weil sie im Prinzip kostenlos ist. Die meisten Funktionen und Features lassen sich verwenden, ohne dass man dem Anbieter Geld in den Rachen wirft. Badoo folgt dem Freemium-Prinzip. Soll heißen, dass die Kontaktaufnahme und ausschweifendes Flirten den User nichts kostet. Für bestimmte Funktionen wie die unbegrenzte Kontaktaufnahme, digitale Geschenke oder eine bessere Platzierung des eigenen Profils muss man allerdings mit sogenannten “Punkten” blechen. Diese “Punkte” kann man sich verdienen, indem man Freunde wirbt, an Umfragen von Kooperationspartnern teilnimmt oder sich Probe-Abos von Magazinen und Zeitschriften aufschwatzen lässt. Darüber hinaus können die “Punkte” auch käuflich erworben werden – der Preis hängt von der Größe des “Punkte-Pakets” ab.
Zwar ist es richtig, dass "natürliches" Kennenlernen, also dieses unbefangene drauflos und es einfach probieren, in jungen Jahren einfacher ist. Allerdings treffen sich da auch nicht immer die völlig passenden (oder entwickeln sich ggf. später unterschiedlich - nämlich auseinander). Ich denke und habe es erlebt, dass man in jedem Alter online nette Menschen trifft, die ohne Zweifel ihre guten wie schlechten Erfahrungen haben, die aber optimistisch sind und denen Worte wie Altlasten, Loser, Winner fremd sind. Manche sind einfach neugierig auf einen neuen Menschen und wollen ihn in Ruhe tiefer kennenlernen, lassen sich nicht gleich vom ersten kleinen Stolpersteinchen abschrecken und klicken nur selten auf next. Immer wieder kann ich nur sagen - das nichteinlassenkönnen, die fehlende Geduld und die Beliebigkeit, das ist der Grund des Abstumpfens.
Mit rund drei Millionen Nutzern allein in Deutschland ist Badoo eine der beliebtesten Dating-Apps. Eigentlich ist Badoo ist ein soziales Netzwerk, das auf Dating und Flirten spezialisiert ist. Jedoch sind nicht alle Mitglieder auf Partnersuche, manche nutzen Badoo nur, um neue Bekanntschaften und Freunde zu finden.Zum Standardprogramm der App gehören eine Suchfunktion sowie eine Umgebungssuche, um Singles in der Nähe zu finden. Das Herzstück der Anwendung ist das Spiel „Volltreffer“. Bei diesem kann man Profilbilder anderer Mitglieder „liken“. Wenn zwei Singles ihr Profilbilder gegenseitig liken, stellt die App den Kontakt her.

Ich muss ja ehrlich zugeben ich bin ein großer Fan von Artikeln mit Struktur, wie hier der Fall ist. Du kannst noch so an allen Stellschrauben drehen und machen was du willst, die “Goldene Regel” bei der Partnersuche, die Nummer 1 ist: “Löse dich von der Vergangenheit”, wer diesen Schritt gegangen ist und auch hinter sich legt, der hat die hälfte schon hinter sich. Mir gefällt dieser Artikel wirklich sehr, auch wenn ich ein verfechter der “Nimm dein Schiksal in die Hand”- Typen bin, muss ich doch sagen letzten Endes bin ich schlauer als davor und dafür kann man sich auch mal bedanken.
Auch bei Lovoo kommt es vor allem auf die Optik an. Zwar lassen sich die Profilbeschreibungen im Sinne eines Steckbriefes mit persönlichen Informationen füttern und durch einen kleinen Beschreibungstext ergänzen, eine detaillierte Darstellung der eigenen Person bzw. Persönlichkeit ist jedoch auch nicht möglich. Dementsprechend dreht es sich auch hier hauptsächlich um die Profilfotos.
Empfängt man eine Antwort auf die persönliche Frage, kann man entscheiden, ob man die Person als Candidate akzeptiert oder kein Interesse hat. Selbiges gilt natürlich auch für die Nutzer, deren Fragen man selbst beantwortet hat. Konnten die Candidates durch ihre Antwort überzeugen, kann man sich per Chat näher kennenlernen. Alternativ ist es auch möglich, sich an verschiedenen Frage-Spielen mit mehreren Teilnehmern zu beteiligen. Wer ganz mutig ist, entwirft selbst ein solches Spiel um darüber seinen persönlichen ,,Candidate" zu finden.

Sie haben jetzt die Qual der Wahl. Alles was Sie benötigen ist ein Smartphone oder ein Computer und schon können Sie sich online auf die Suche begeben. Eine erste Möglichkeit wäre für Sie Facebook. Dort können Sie sofort einen Account anlegen und Ihre Daten hinterlegen. Bei Facebook finden Sie nicht nur alle Ihre Bekannten und Freunde, sondern auch neue Menschen. Aber Sie müssen auch auf der Acht sein.
Wahr! Es gibt immer mehr gratis Singlebörsen, die grundsätzlich ihren Mitgliedern die meisten Funktionen kostenlos zur Verfügung stellen. Wie das geht? Durch die Nutzung von einem virtuellen Zahlungsmittel (meist „Coins“ oder „Credits“ genannt). So können bei vielen (eher neuen) Anbietern kostenlos oder mit Einsatz von wenigen „Credits“ Nachrichten versendet werden. Das führt entsprechend dazu, dass mehr Nutzer länger im Dienst bleiben, mit anderen Mitgliedern flirten und somit die Aktivitätsquote steigern. Das wiederum lockt neue Mitglieder an, weil sich herumspricht, dass auf dieser Plattform viel los ist – und somit schliesst sich der Kreis.
In Sachen Privatsphäre lassen die meisten Dating Seiten den Nutzern sehr viel Spielraum, wenn es darum geht, wieviel man über sich selbst preisgeben will. Das wiederum bewirkt eine lockerere Atmosphäre. Der Schutz der Privatsphäre ist bei seriösen Singlebörsen und Partnervermittlungen ein sehr wichtiger Punkt. Generell werden die persönlichen Daten nur dann erhoben, wenn man vorher ausdrücklich zugestimmt hat.
Ein kleiner Haken: Auch wenn diese Singlebörsen kostenlos nutzbar sind, kann es ab und an passieren, dass einem die Credits ausgehen, weil man beispielsweise zu viele Männer oder Frauen anschreibt. Genau hierauf setzt im Grunde jeder Singlebörsen-Betreiber, weil nur so haben sie die Möglichkeit die begehrten Coins bzw. Credits zu geringen Preisen dem Nutzer kostenpflichtig zu verkaufen.
Zusätzlich zu jeder App-Vorstellung erhaltet ihr am Seitenende weiterführende Links mit noch mehr Informationen zum jeweiligen mobilen Dating-Dienst. Bis auf eine Ausnahme sind alle sieben Apps sowohl für Android als auch iOS verfügbar – und meist auch kostenlos nutzbar. Jetzt sollte dem Online-Verlieben nichts mehr im Wege stehen. Wer sich vorab einen Eindruck über die Flirt-Software für unterwegs machen möchte, findet die Top-5-Dating-Apps in unserem Video:

Ob die Suche nach dem Partner für das Leben erfolgreich ist oder nicht, hängt natürlich von einem selbst ab. Einige Menschen verlieben sich innerhalb weniger Sekunden, andere versuchen es jahrelang und schaffen es nicht einmal, ein Date zu organisieren. Allgemein ist die Partnersuche im Internet nicht besser oder schlechter als andere Wege einen Partner zu finden. Wissenschaftler untersuchten den Erfolg der Onlinepartnersuche.
Meist erhalten Bilder mehr Aufmerksamkeit als ein Profiltext. Trotzdem darf der Text bei der Partnersuche nicht vernachlässigt werden. Zu empfehlen ist hier eine persönliche Begrüßung oder vielleicht ein kurzer lustiger Text. Zaubert dies beim Lesen ein Lächeln auf das Gesicht des potenziellen Partners, so ist die halbe Miete gewonnen. Dabei sollte auf diesen Standardtext wie „Ich suche …“ eher verzichtet werden. Vielmehr ist hier echte Kreativität gefragt. Wie wäre es zum Beispiel mit: „Ach herrje, ich bin bei einer Partnervermittlung gelandet“. Es sollte dabei beachtet werden, dass der Text Interesse erzeugt und das Verlangen nach mehr erschafft.
Rankings and ratings on this online dating site reflect combined user experiences and recommendations, ratings, comments, and views, together with our algorithm which measures rankings and ratings, and sometimes a third-party agency ranking may be used. We work hard at offering information which is reliable and valuable about the services and products which we review. To offer you this service free of charge, we may use site links the generate commissions for us when we refer you to the seller's website. We do however assure you that the material we provide, is not influenced by this. We do our best to ensure that information is current, accurate, and boosts our hard work to bring you relevant information which is the best available. Our website and all the services which can be accessed here or on this site, are offered 'as is', and when you use this site and rely on this information and these services, you do so at your own risk, and your own responsibility. Please stay safe. ...

Im Supermarkt, beim Sport oder im Bus auf den passenden Partner treffen? Ein Mythos! Nicht einmal jeder Zehnte lernt seinen Partner hier kennen. Stattdessen gehen wir heute online. Mehr als jeder zweite Single hat das Internet laut unserer ElitePartner-Studie schon für die Partnersuche genutzt (53 Prozent) und mehr als jeder fünfte könnte es sich vorstellen (22 Prozent).


Friendscout hat seine Benutzeroberfläche komplett neu gestaltet und beinhaltet jetzt Material-Design-Elemente. Außerdem wird Euer Profil mit Hilfe eines schönen Assistenten eingerichtet; wenn auch nur spärlich. Für die Feinheiten müsst Ihr selbst noch sorgen. Die Annoncen sehen mehrheitlich sehr glaubwürdig aus. Jedoch hatten wir zum Testzeitpunkt Probleme mit der Performance festgestellt, sodass ein ausführlicher Test noch ansteht.
Es kommt immer darauf an, wer wen sucht. "Akademikerinnen mit Wunsch nach Langfristigkeit und vielleicht auch Familie zieht es fast magisch zu Börsen die 'Niveau' versprechen. Dadurch kommt es dort zu einem höheren Frauenanteil, was natürlich angenehm für Männer ist", so Fischer. Aber auch wer nicht das große Geld investieren kann, muss nicht leer ausgehen: "Es gibt auch wunderbare Gratisbörsen auf denen man gut jemanden kennen lernen kann. Weil viele attraktive Frauen dort jedoch oft massenweise niveaulose Anfragen bekommen, melden sich zarte Gemüter erschreckt wieder ab und suchen ihr Glück in einer angeblich "seriöseren" Umgebung", so Fischer. Vorsichtig sollte man bei Börsen im mittleren Preissegment sein, die sich kaum von anderen unterscheiden, so die Fachfrau. Sie haben sich durch mehrjähriges Bestehen eine stattliche Kartei aufgebaut, verfügen aber kaum über kontaktfähige Mitglieder. Die Versprechen der Werbung sind groß, werden aber nicht eingelöst. "Beliebt sind Plattformen die gratis nutzbar sind, aber für einen Aufpreis beispielsweise eine komfortablere Suche anbieten", erklärt die Single-Expertin.
Der sportliche, erfolgreiche und weltgewandte Mann Mitte 40, der auch noch finanziell stabil, gut aussehend und offen für eine langanhaltende Beziehung ist UND auch charakterlich zu einem passt, ist folglich eher schwierig zu finden. Ebenso müssen Männer in diesem Alter sich vorsehen: Denn die eventuell gewünschten zehn Jahre jüngeren Damen sind heiß begehrte Ware und suchen eher keinen Mann, der schon drei Kinder hat und bereits die Frührente plant.

Frauen ab 40 sind richtige Power-Typen. Willensstark und mitten im Leben. Sicher hat die Frau über 40 in ihrem Leben schon viel durchgestanden und erlebt; und das waren nicht immer nur positive Dinge. Viele haben schon Beziehungen oder gar eine Ehe hinter sich. Doch, was einen nicht umbringt, macht einen nur stärker. Als Single sind Frauen über 40 überwiegend selbstbewusst und unabhängig. Manch eine Frau entdeckt ihre gar zweite Jugend und erklärt sich selbst zum Cougar. Und daran ist nix verkehrt. Andere Frauen genießen das Singleleben oder machen sich ganz gezielt und bewusst wieder auf die Suche nach einem Partner. Um das zu erleichtern, kann es aber durchaus mal ratsam sein, die eigenen hohen Ansprüche an einen Partner zurückzuschrauben.
Vor jeder Anmeldung prüfen unsere geschulten Mitarbeiter jedes ElitePartner-Profil manuell. Wer unseren Anforderungen nicht gerecht wird, sein Profil unvollständig ausfüllt, widersprüchliche Angaben macht oder keinen festen Bindungswunsch erkennen lässt, wird abgelehnt. So sorgen wir für einen exklusiven Mitgliederkreis, schützen Sie vor Fake-Profilen und bieten Ihnen die besten Voraussetzungen für Ihre Partnersuche.
Du bist nicht auf Partnersuche oder hast deine gewünschten Partner bereits gefunden? Unsere interessenbasierten Communities ermöglichen dir, dich ganz einfach mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu vernetzen. Dafür stehen dir zahlreiche Funktionen wie Aktivitäten & Events, Pinnwände, Fragen & Antworten sowie Diskussionsforen, wo Neuigkeiten, Meinungen und Erfahrungen geteilt werden können, zur Verfügung.
... aber nur weil manche Menschen sich trotz großer Nähe übers Internet kennen lernen heißt das ja nicht, dass Sie und Ihre Frau da eher die Aussname sind... Aus Einzelfällen aufs Ganze schließen birgt immer das Risiko des Fehlschlusses (Klugscheißmodus aus). 90% der späteren Paare in Städten lebten vorher nicht mehr als 20km voneinander entfernt, das finde ich schon sehr beachtlich. Und wenn ich mich so in meinem Freundeskreis umschaue ist das auch eher die Regel, die Ausnahmen bilden Leute wie Sie und Ihre Frau...
In den Partnerbörsen tummeln sich typischerweise Menschen, die einiges an Zeit, Geld und Geduld aufzubringen gewillt sind, um im grossen Haufen der Übriggebliebenen und nach Trennung und Scheidung Wiedererhältlichen die berühmte Nadel zu finden. Und da niemand wirklich grauen Durchschnitt und Gebrauchtes mit "Altlasten" will und doch selber grauer Durchschnitt mit Altlasten ist, kann an den Dates beidseitig keine Begeisterung aufkommen: statt Winner-Winner heisst's da in der Regel Loser-Loser...

Viele Portale werben zwar mit der Möglichkeit einer kostenlosen Registrierung. Wer aber Kontakt zu anderen Singles aufnehmen möchte und deren Fotos sehen will, muss meist spätestens dann zahlen. Die Anbieter verlangen entweder kostenpflichtige Monats-Mitgliedschaften oder den Erwerb einer eigenen Währung, der "Credits" , die für verschiedene Funktionen anfallen.
Die Berichterstattung über Online- und Mobile-Dating ist ja oft sehr subjektiv geprägt. Da erzählen Singles von ihren Tinder-Problemen, von ihren Online-Dating-Dates, von fantasielosen Anschreiben, von Fake-Profilen oder ihrer großen Liebe aus dem Internet. Einzelne Geschichten, die natürlich in ihrer Gesamtheit ein Bild ergeben, das aber nicht repräsentativ sein kann.
ich kenne das auch und habe inzwischen festgestellt, dass die Online-Suche sehr anstrengend ist, wenig bringt, weil die guten Männer entweder schnell wieder vom Markt sind, oder dort gar nicht auftauchen. Dazu treiben sich sehr sehr viele Männer in den Börsen rum, die entweder keine richtige Beziehung wollen (Testen, Ausprobieren, ONS, Affären, Ego streicheln, oder nur Sex), oder gar keine Baiscs (psychische, physische, finanzielle Probleme, Unreife, Egozentrik usw.) haben, um eine gute Beziehung führen zu können. Selbstverständlich trifft das auch auf Frauen zu. Das wurde hier im Forum auch schon heiß diskutiert.

Tinder is one of the most famous dating apps out there, and the obvious first choice on our list of the best dating apps. As successful as it is at forming long-distance relationships and successful marriages, Tinder has long been accused of changing dating into some form of hookup game. But it’s the king of the dating hill for a reason and the first port-of-call for many daters.
Mit rund drei Millionen Nutzern allein in Deutschland ist Badoo eine der beliebtesten Dating-Apps. Eigentlich ist Badoo ist ein soziales Netzwerk, das auf Dating und Flirten spezialisiert ist. Jedoch sind nicht alle Mitglieder auf Partnersuche, manche nutzen Badoo nur, um neue Bekanntschaften und Freunde zu finden.Zum Standardprogramm der App gehören eine Suchfunktion sowie eine Umgebungssuche, um Singles in der Nähe zu finden. Das Herzstück der Anwendung ist das Spiel „Volltreffer“. Bei diesem kann man Profilbilder anderer Mitglieder „liken“. Wenn zwei Singles ihr Profilbilder gegenseitig liken, stellt die App den Kontakt her.

If dating apps are supposed to take the headache out of trying to meet someone, it's not a good sign that so many daters consider them a necessary evil at best and just plain evil at worst. Iliza Shlesinger, in her new Netflix special, Elder Millennial, has a bit about online dating. “I don’t like to tell people how we met,” she says of her fiancé. "It’s not bad, it’s not embarrassing, it’s just not cool: We met on a dating app, like all of you. We met on a dating app and it’s less a product of my creativity and more a product of my generation. I’m a millennial and that’s how we meet each other.” (The special is funny and you should watch it.)

Das Dating-Konzept der App happn verspricht die Lösung eines Dilemmas, das wohl jeder von uns schon mindestens einmal erlebt hat. Wie oft passiert es, dass man zufällig einer Person über den Weg läuft, die einem wirklich gefällt, man sich aber nicht traut, diese spontan anzusprechen? Oder man sitzt mit Freunden in der Bar und kann von einer bestimmten Person einfach nicht die Augen lassen - springt aber wieder mal nicht über seinen Schatten, diese zum Beispiel auf einen Drink einzuladen. happn verspricht eine zweite Chance und möchte den vielen (entgangenen) kleinen Alltags-Flirts und Zufallsbegegnungen ein Happy End bereiten.
Dröge: Online-Dating, das sind nicht nur Algorithmen und ein großer Beziehungsmarkt, in dem um die beste Partie gefeilscht wird. Daneben gibt es auch sehr intensive, persönliche Begegnungen und Gespräche mit Menschen, die man sonst vermutlich nie kennengelernt hätte. In der Sozialpsychologie nennt man dies das Stranger-in-the-Train-Phänomen: Manchmal fällt es uns leichter, uns Fremden gegenüber zu öffnen. Die Anonymität bietet einen Schutzraum, in dem sehr intime Momente entstehen können. Leider ist es oft schwer, diese Vertrautheit dann in die Welt außerhalb des Netzes zu verlängern.
Why it's awesome: It's the dating app version of the Sadie Hawkins dance, created by ex-Tinder employees (ooh, drama). In an attempt to correct one of the common complaints of dating apps — that women get spammed with tons of creepy messages — women are required to message first with Bumble. It pushes some women out of their comfort zone, but it's a nice change of pace. And if you don't message, you could possibly be un-matching with the love of your life, and that's way worse than being ignored. It also takes the pressure off of dudes who feel like they need to start the conversation every time. (We knew you were gonna ask, so yes, with same-sex matches either party can start things off.) Matches expire after 24 hours so you can't agonize over that opening line for too long, and your match list won't be filled with people you forgot you matched with 57 weeks ago. This tactic is apparently working, as Bumble's founder claims that 60% of matches result in a conversation.
Nicht weniger wichtig ist die passende Beschreibung im Profil. Du musst hier keine Biografie niederschreiben - ein paar prägnante Infos reichen vollkommen. Ob du dabei gleich mit der Tür ins Haus fallen willst oder dich lieber geheimnisvoll gibst, ist dir überlassen. Ohne jegliche Informationen lässt du dein potentielles Match jedoch vollkommen im Dunkeln tappen. Was macht dich aus? Was suchst du? Überlege dir davor, wen du mit deiner Beschreibung ansprechen möchtest. Um das ganze nicht langweilig wirken zu lassen, kannst du zudem einen lustigen persönlichen Fact über dich hinzufügen - dein Match wird sicher nachhaken, was es damit auf sich hat - damit ist der Gesprächseinstieg perfekt!

Allerdings müssen wir sagen, dass die Flirtfunktionen bei längst nicht jeder App so umfangreich ausfallen. Denn es ist zum Teil durchaus auch so, dass die Features der App im Vergleich zur herkömmlichen Datingseite stark abgespeckt sind. Dann können die Singles mitunter nur Nachrichten per App verschicken und keine der weiteren genannten Flirtfunktionen verwenden. Nicht bei allen Flirt Apps ist es zudem so, dass die Singles ihr Profil auch mittels der App bearbeiten oder sich komplett neu per App anmelden können. Dies ist jedoch gerade für diejenigen Singles wünschenswert, die ihren Laptop oder PC vielleicht nur sehr selten nutzen. Wer von der Anmeldung bis zur Profilerstellung alle Schritte über die App selbst abwickeln möchte, der sollte sich also für eine entsprechende App entscheiden, da es gerade in dieser Hinsicht durchaus deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Single- und Partnerbörsen gibt.

In die Dating-App der bekannten Partnervermittlung von ElitePartner kann man sich nur mit einem bestehenden Profil der Webseite einloggen. Das bedeutet, dass man erst an den Computer gehen muss, um ein Profil anzulegen. Erst danach kannst Du Dein Profil via App nutzen. Innerhalb der App lässt sich ein persönlicher Status in einer eigenen Timeline angeben, die kostenfrei für alle Mitglieder einsehbar ist. Weitere Funktionen, wie eine Kurzanalyse des Persönlichkeitstest, Profil erstellen, Partnervorschläge erhalten, Grüße senden oder Nachrichten erhalten sind kostenfrei. Alles was darüber hinaus geht bekommen die Singles nur über eine Premium-Mitgliedschaft. Diese beinhaltet das Senden von Kontaktanfragen, Umkreissuche, Ansehen und Austauschen von Fotos und eine Kontaktgarantie.
×