partnersuch eonline

Die Wahrung von Privatsphäre hat für Spätzlesuche höchste Priorität. Dein Profil wird grundsätzlich pseudonymisiert; inwieweit du deine Identität anderen Mitgliedern preisgeben willst, entscheidest du dann selbst im Einzelfall. Zudem kann dein Profil nur von anderen Teilnehmern im geschützten Mitgliederbereich eingesehen werden; Suchmaschinen (z.B. Google) können dein Profil sowie deine Bilder nicht finden!
Am einfachsten ist es, jemanden via Chat anzusprechen oder aber eine Nachricht zu schreiben. Dabei sollte Frau oder Mann aber nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen: „Bist Du meine große Liebe?“ oder „Möchtest Du mich kennenlernen und sollen wir uns treffen?“ oder „Möchtest Du telefonieren“ – Derartige „drängende“ Nachrichten könnten das Gegenüber abschrecken. Ein bisschen Zurückhaltung ist hier gefragt. So könnte beispielsweise eine freundliche Nachricht erfolgen, in der auf das Motto auf dem Persönlichkeitsprofil eingegangen wird.
Immerhin ein Viertel der Deutschen ist schon einmal aus beruflichen Gründen umgezogen. Vielleicht bist du auch neu in einer Stadt und sehnst dich nach Nähe und Vertrautheit in der fremden Umgebung durch eine Partnerschaft. Was nützt einem ein toller neuer Job und eine interessante Stadt, die neu entdeckt werden will, ohne Freunde oder einen Partner, mit denen man seine Freuden und Niederlagen über das neu Erlebte teilen kann? Frisch verliebt seinen neuen Wohnort kennenzulernen ist das Beste, was nach einem Umzug passieren kann. Ist dein neuer Liebling ein Local, kann er dir Lieblingsecken, Plätze und Parks zeigen und weiß, wo romantische Stimmung aufkommt. Egal ob du nach Wanne-Eickel oder nach Hamburg ziehst - eine neue Liebe erleichtert es dir, dich schneller in deinem neuen Zuhause wohl zu fühlen und dich vielleicht sogar auch in die Stadt selbst ein bisschen zu verlieben nach dem Motto “Home is where the heart is”.

When Samantha Karjala started using apps to meet more people in her small Northeastern town, she was annoyed at what they implied. “When you say you went on a Tinder date, most people expect you had sex with the person,” she says. “It’s a bummer, because I used it to meet cool people to expand my dating pool, which was helpful with the radius feature on Tinder.” She says that, despite some annoying responses from dudes, she was just out of a relationship and wanted to stick with using the app. “I think I most enjoyed the bios, because it really shows what people think is important enough to say in a few words.” Her bio was a Nicki Minaj lyric that she says, “sparked a lot of conversations”—including one with the guy who would later become her husband.


Mit wenigen Klicks zum Traumpartner: So oder ähnlich locken unzählige Dating-Plattformen Singles an. Doch für viele Schweizer endet die Partnersuche in der totalen Erschöpfung. «Es gibt schon 25-Jährige, die ein Dating-Burn-out haben», sagt Claudia Lietha, psychologische Beraterin beim Online-Partnerportal «Look & Love». Etliche erfolglose Dates würden immer mehr Singles derart auslaugen, dass sie sich im Job teilweise krankschreiben lassen müssten.
Hobbies sind eine fast unerschöpfliche Quelle für neue Bekanntschaften, egal, ob man Freunde oder eher einen Partner sucht (es sei denn, Euer Hobby findet in Eurem eigenen Wohnzimmer statt, dann sind die Chancen eher schlecht). Der Punkt dabei ist - egal, ob Ihr Euch für Musik, Sport, Kunst oder meinetwegen auch Zwergkaninchenzucht interessiert - ein Großteil aller Hobbies findet in Vereinen oder Gruppen statt. Zwangsläufig kommt man da mit diversen Menschen in Kontakt. Ganz ohne krampfige Anmachsprüche oder Flirt-Taktiken.

Wir haben uns mit dem Gründer der App Markus Mellmann getroffen und nachgefragt. Er stellt klar, dass die Macher von Candidate viel Wert auf das Feedback und die Rückmeldungen aus der Community legen. Dass viele Sex-Fragen im Umlauf sind, haben sie schon bemerkt. Eine Zensur oder ein Verbot solcher Fragen kommt für sie aber nicht in Frage. Die bessere Lösung: Candidate-Nutzer mit einem großen Interesse an zotigen Fragen werden kanalisiert und in eigene Zonen weitergeleitet. Auf den digitalen Spielwiesen können sie sich mit Gleichgesinnten herumtollen und ungestört Fragen nach allem erdenklichen Schweinkram stellen. Wir halten das für eine gelungene Idee und einen guten Ansatzpunkt.

Geschrieben von Guido F. GebauerGuido Gebauer studierte Psychologie an den Universitäten, Trier, Humboldt Universität zu Berlin und Cambridge (Großbritannien). Promotion an der Universität Cambridge zu den Zusammenhängen zwischen unbewusstem Lernen und Intelligenz. Im Anschluss rechtspsychologische Ausbildung, Tätigkeit in der forensischen Psychiatrie und 10-jährige Tätigkeit als Gerichtsgutachter. Gründung der psychologischen Kennenlern-Plattform Gleichklang 2006. Bloggt aus Überzeugung auch für vegan.eu und Hochsensible,.eu. Lebt und arbeitet in Kambodscha, wohin er Ende 2015 gemeinsam mit dem Geschäftsführer von Gleichklang Seksan Ammawat ausgewandert ist. gebauer@gleichklang.de


Nur junge Leute suchen im Netz nach einem Partner? Mitnichten! Knapp jeder dritte ElitePartner ist älter als 50 Jahre. Unsere Nutzeranalyse zeigt, dass sich Singles über 50 überdurchschnittlich für Kunst, Literatur und Politik interessieren. Sie wissen genau, was sie wollen und finden bei uns den Menschen, der zu ihren Bedürfnissen passt und mit dem sie glücklich in die zweite Lebenshälfte starten.

eDarling wurde schnell erfolgreich und etablierte sich als eine der führenden Singlebörsen der Welt. Das Erfolgsgeheimnis? Die Online Partnervermittlung schließt genau die Lücke, die sich seit langem in der Dating Branche geöffnet hatte: eine seriöse Plattform für Singles ab 30 Jahren, die fest im Leben stehen und nach einer ernsthaften und glücklichen Beziehung suchen. Von [...] weiter lesen
Guter Artikel mit 5 wertvollen Tipps! Ich finde, der Beginn einer wunderbaren Beziehung fängt bei jedem mit sich selbst an, denn nur wer sich selbst mit all seinen Stärken und Schwächen anerkennt, sich gut und liebevoll behandelt, erkennt, dass er es wert ist geliebt zu werden, denn man strahlt aus, wie man denkt und fühlt und zieht damit unbewusst Partner an. Man muss allerdings genau wissen, was für einen Partner man möchte, sich ein genaues Bild von ihm machen und sich über Eigenschaften/Merkmale im Klaren sein, die man aber selbst auch einbringt in die Partnerschaft. Wie kann man sonst z.B. Treue erwarten, wenn man selbst nicht treu ist? Oder wie will man einen attraktiven Partner anziehen, wenn man sich selbst gehen und hängen lässt? Gar nicht! Gleiches zieht Gleiches an. Wer einen idealen Partner sucht, sollte sich auch zu solch einem entwickeln und daher ist es wichtig, genau zu wissen, welche Wünsche und Sehnsüchte man hat und erfüllt haben möchte. Ich bin mir sicher, diese Selbstauseinandersetzung im Vorfeld mit sich selbst, bewirkt einiges und kann den-richtigen-Partner-finden erfolgreicher machen.
For many modern daters, the name “Tinder" should be accompanied by the Darth Vader theme song. The truth is, no app embodies the “necessary evil” aspect of swiping the way Tinder does. And it’s not even Tinder’s fault: As a pioneer of the current dating app format, Tinder’s utter ubiquity means everyone has an opinion about it. And because, as we've established, the dating rigamarole kind of sucks in general, that means a lot of people have negative opinions about it. But you have to hand it to Tinder, they really did change the game (for better or worse).
Jeder, der bereits Dating-Apps benutzt hat, weiß, wie sehr es schmeichelt, wenn das erste Match in der Dating-App blinkt. Teilweise heißt es sogar „It´s a match - Silvi Star steht auf dich“, „Du hast einen Crush - Ihr mögt euch beide“ oder „Volltreffer – Alex Kid mag dich auch“. Das Ego wird poliert und die Möglichkeit, einen tollen Menschen kennenzulernen, ist greifbar nah.

Das Verlangen nach der “Droge” Liebe ist teilweise so stark, dass man in Phasen der Trennung - und somit ohne seine Dosis Glück - völlig verrückt spielt und in Phasen des Beieinanderseins gemeinsam auf Wolke Sieben schwebt und “high” ist. Hinzukommen auch noch ein Adrenalinkick und das Ausschütten vom entzündungshemmenden Cortisol beim Anblick des Partners. Zusätzlich zum Glück bringt dir deine neue Flamme auch noch Aufregung und Gesundheit. Kein Wunder, dass viele nun im Internet nach jemandem suchen, mit dem sie dieses Gefühl teilen können - es ist berauschend!


Allerdings ist den Betreibern dieser Studie ein fataler Fehler unterlaufen: sie haben nicht bedacht, dass es die online Partnervermittlung erst seit circa 10 Jahren gibt. Und wenn man nun wahllos Paare (auch ältere!!!) befragt, wo sie sich denn kennengelernt haben, dann darf man die Ergebnisse nicht überbewerten. Ein 70-jähriges Paar wird sich sicher niemals vor 50 Jahren irgendwo im Internet kennen gelernt haben, weil es das Internet vor 50 Jahren noch gar nicht gab! Leider machen auch viele andere Studien den gleichen Fehler und wundern sich dann über die schlechte Erfolgsquote der online-Partnervermittlungen.

Jeder hat mindestens einen oder eine. Ich meine den Freund oder die Freundin, der oder die eine absolut furchtbare Tinder-Geschichte erzählen kann, und das nicht nur vom Hörensagen, sondern aus eigener leidvoller Erfahrung. Klar, beim Online-Dating ist die Auswahl groß und die Hemmschwelle, jemanden anzusprechen, auch bedeutend niedriger. Natürlich kommt ein ABER: Entsprechend groß ist auch der Anteil der Poser, Blender, Angeber und schlichtweg komplett Bescheuerten. Männlich wie weiblich.
In puncto Kosten vollzieht Tinder übrigens gerade einen Wandel. Die Grundfunktionen und das abenteuerliche Smartphone-Gewische sind weiterhin kostenlos. Allerdings werden Schritt für Schritt immer mehr Zusatzfunktionen zur Verfügung gestellt, für die man zur Kasse gebeten wird. Die Kosten variieren je nach Betriebssystem und Alter der User, wobei junges Gemüse weniger zahlen muss. Das könnte langfristig dazu führen, dass viele User auf Facebook ihr Geburtsdatum zurücksetzen, damit sie nicht zahlen müssen.
×