partnersuch eonline

Antippen des jeweiligen Fotos öffnet das Profil. Dort seht Ihr im Idealfall weitere Fotos, Angaben zur Person und durch Facebook ermittelte gemeinsame Interessen oder sogar Freunde. Angaben wie Körpergröße oder ein Link zum Instagram-Profil scheinen gerade besonders beliebt zu sein. Aber aufgepasst: Leider tummeln sich bei Tinder auch viele Fake-Profile, die Euch in die Porno-Sexfalle locken wollen. Ihr könnt sie aber einfach über die App melden und dann die Verbindung entfernen, damit Ruhe ist.
Der Single-Chat „Knuddels” ist besonders bei jungen Nutzern und Singles beliebt. Frauen erhalten erfahrungsgemäß viele Nachrichten – auch dann, wenn noch kein Profilbild vorliegt. Interessant ist die Möglichkeit eines Webcam-Chats; das bieten nicht viele Anbieter. Das Mitgliederniveau würden wir als durchwachsen ansehen. Über einige unschöne Sprüche sollte man hinwegsehen können, denn ab und zu kann es ziemlich offenherzig bis derbe zugehen.
Zusätzlich zu jeder App-Vorstellung erhaltet ihr am Seitenende weiterführende Links mit noch mehr Informationen zum jeweiligen mobilen Dating-Dienst. Bis auf eine Ausnahme sind alle sieben Apps sowohl für Android als auch iOS verfügbar – und meist auch kostenlos nutzbar. Jetzt sollte dem Online-Verlieben nichts mehr im Wege stehen. Wer sich vorab einen Eindruck über die Flirt-Software für unterwegs machen möchte, findet die Top-5-Dating-Apps in unserem Video:
×