partnersuch eonline

Auch die  Zahl der aktiven Nutzer von Online-Dating-Diensten ist erneut gestiegen, sie nimmt aktuell jährlich um etwa 200.000 Nutzer zu, monatlich sind über 8,4 Millionen Suchende virtuell unterwegs (weitere 3,5 Millionen User suchen nach reinen Sex-Kontakten). Grund für den Anstieg: Neueinsteiger von beiden Enden der Altersskala, immer mehr sehr junge und ältere Singles gehen ins Internet. Keine oder sehr wenig Erfahrungen mit Online-Dating hat unter erwachsenen Singles nur noch die Generation der über 75-Jährigen.

Our professionals have done a test on all the major dating sites, and have ranked them according to their success rate, usability, size, and other features. so, Read Our dating experts' 100% free reviews for the Top 10 Best Dating Sites Online. Whether you are in the USA (United States), CA (Canada), UK (United Kingdom), AU (Australia), or other place in the world. You are highly likely to find the best dating website, on our site.


Im Supermarkt, beim Sport oder im Bus auf den passenden Partner treffen? Ein Mythos! Nicht einmal jeder Zehnte lernt seinen Partner hier kennen. Stattdessen gehen wir heute online. Mehr als jeder zweite Single hat das Internet laut unserer ElitePartner-Studie schon für die Partnersuche genutzt (53 Prozent) und mehr als jeder fünfte könnte es sich vorstellen (22 Prozent).
Kurz darauf schreibt mich ein 39-jähriger Portugiese an. Sein Foto hat er nicht freigeschaltet, aber sein Profil gefällt mir trotzdem. Ich schreibe zurück: „Ist ja alles schön und gut, aber das Auge isst mit.“ Er lotst mich zu Whatsapp, da sei ein Foto von ihm. Ich gucke es mir an, aber es gefällt mir nicht. Ich schreibe: „Du bist nicht mein Typ.“ Er antwortet: „Schade.“ Dann ist Funkstille.
Once setzt bei der Single-Vermittlung auf Menschen statt Maschinen. Während viele andere Anbieter auf Algorithmen, Berechnungen und Roboter-Romantik zurückgreifen, spannt Once für die alles entscheidende Zusammenführung rund 250 sogenannte “Matchmaker” aus Fleisch und Blut ein. Laut Once werden die “selbstlernenden Algorithmen” lediglich dazu eingesetzt, um eine Vorauswahl an passenden Kandidaten zu treffen. Diese werden dann von geschulten “Matchmakern” geprüft, die sich vor allem die Fotos der Singles anschauen und einschätzen, ob es vom Bauchgefühl her passen könnte.

Ähnlich wie Parship hat sich Elitepartner ganz der Suche nach der großen Liebe verschrieben. Zwischen den beiden großen Fischen im Partnerbörsen-Pool gibt es allerdings einen großen Unterschied. Elitepartner hat eine bestimmte Zielgruppe im Visier: Akademiker und Singles mit Niveau. Hier begegnen sich Studierte, Gutverdiener und das Establishment, um mit etwas Glück händchenhaltend in Monte Carlo dem Sonnenuntergang entgegenzuschippern. Die App von Elitepartner überzeugt auf ganzer Linie: Neben den Basisfunktionen wie dem Lesen und Verschicken von Nachrichten, dem Duchforsten der Partnervorschläge und der Bearbeitung der Profilangaben serviert uns Elitepartner auch einige exquisite Digital-Leckerbissen. Dazu gehört die gut durchdachte Umkreissuche, welche Singles in der direkten Umgebung anzeigt. Außerdem hat man von unterwegs aus Zugriff auf sämtliche Inhalte des umfangreichen Elitepartner-Magazins: Unbezahlbar, wenn man sich noch schnell vorm ersten Date Tipps für Gesprächsthemen, die richtige Location oder No-Gos holen möchte. So ein Service ist natürlich nicht gratis. Aber echte Liebe ist nun mal unbezahlbar.
×