partnersuch eonline

Genau aus diesem Grund wird man eine kostenlose Singlebörse auch nicht häufig in den Werbepausen im TV zu sehen bekommen. Das kostenlose Dating-Portal muss also mit anderen Faktoren überzeugen und möglichst viele Mitglieder dazu bringen, dass Sie Mundpropaganda betreiben. Bei einigen wenigen Anbietern klappt das ganz gut, andere (eher neue) gratis Singlebörsen müssen hier durchhalten, Ausdauer beweisen und hart (ums eigene Überleben) kämpfen.
Nur junge Leute suchen im Netz nach einem Partner? Mitnichten! Knapp jeder dritte ElitePartner ist älter als 50 Jahre. Unsere Nutzeranalyse zeigt, dass sich Singles über 50 überdurchschnittlich für Kunst, Literatur und Politik interessieren. Sie wissen genau, was sie wollen und finden bei uns den Menschen, der zu ihren Bedürfnissen passt und mit dem sie glücklich in die zweite Lebenshälfte starten.
„Gut“ abgeschnitten im Test hat die Partnerbörse Parship. Für Parship sprechen das sehr umfangreiche Persönlichkeitsprofil, der gute Überblick im kostenlosen Modus sowie die vielen Partnervorschläge. Zudem bietet Parship die besten Informationen zu Partnerangeboten. Die Verschlüsselung von Nutzerdaten wird als „sehr gut“ bewertet und die Mängel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden als „sehr gering“ eingestuft. Nachteilig sind bei Parship die lange Mindestlaufzeit von sechs Monaten und die teuren Kosten – für eine sechsmonatige Premium-Mitgliedschaft fallen knapp 360 Euro (ca. 60 Euro monatlich) an.
Im Netz finden sich zu Once bereits die unterschiedlichsten Meinungen und Reaktionen. Über den Geschmack der “Matchmaker” lässt sich scheinbar streiten, so dass sich viele User per “Krone” einen selbst ausgesuchten Partnervorschlag erkaufen. Auch die Kollegen von Bento zweifeln am Talent der Once-Kuppler. Auf der anderen Seite wird berichtet, dass die Vorschläge mit der Zeit durchaus besser werden. Gut Ding will eben Weile haben – für den emsig wischenden Tinder-Nutzer sicher eine Umstellung.
Achja...und für die Leute, die meinen, solche Dating-Apps sind total schwachsinnig und man sollte doch lieber im realen Leben nach seiner großen Liebe suchen...warum sind die Dating-Apps denn so erfolgreich? Richtig, weil die Mehrheit NICHT eurer Meinung ist. Man kann die große Liebe natürlich in einer Bar, beim Einkaufen, im Schwimmbad, aber auch bei einer Dating-App finden.
Das liegt nicht nur daran, dass Fernbeziehungen vielen einfach zu anstrengend sind. Räumliche Nähe macht jemanden auch fast wie von selbst sympathischer: Bei einer Untersuchung in einem amerikanischen Studentenwohnheim zeigte sich, dass zwei Bewohner umso eher befreundet waren, je näher ihre Zimmer beieinanderlagen, obwohl die Räume ganz zufällig verteilt worden waren.
For many modern daters, the name “Tinder" should be accompanied by the Darth Vader theme song. The truth is, no app embodies the “necessary evil” aspect of swiping the way Tinder does. And it’s not even Tinder’s fault: As a pioneer of the current dating app format, Tinder’s utter ubiquity means everyone has an opinion about it. And because, as we've established, the dating rigamarole kind of sucks in general, that means a lot of people have negative opinions about it. But you have to hand it to Tinder, they really did change the game (for better or worse).
Jenna Slater, 27, lives in San Diego and found the entire notion of meeting people online daunting. “Dating apps have always been hard for me because even though I find myself hilarious, that struggles to come across via text,” she says. “I also work insane hours and simple don’t have the time to swipe hoping the person swipes me back.” Tinder was decidedly not for her, and she began to think dating apps in general might be a bust, until she found Hinge.
Hinge may seem like it plays second-fiddle to the likes of Tinder, but it has a pretty elite user base (99 percent of its daters went to college, for example). Hinge’s CEO compared his app to Facebook, versus Tinder’s Myspace—sometimes for interface reasons (Hinge is aimed at the college-educated set) and sometimes for class reasons (much has been written on the ways dating app algorithms may favor white people).

ja du hast das schon recht gut erkannt. Aber ohne internet und Partnerbörsen findet aber auch als Mann (kann es nur aus meiner Sicht sagen, gilt wahrscheinlich für beide Geschlechter) stumpft man im RL schnell ab. Partnerbörsen im Internet stellen hier nur einen Katalysator dar, der den ganzen Prozess des Abstumpfens beschleunigt. Ja, irgendwann ist es einem egal, ob man einen Korb im RL erhält oder mal wieder eine Absage/stetes Schweigen in einer Online-Börse.
Mit ca. 5 Millionen Mitgliedern ist Neu.de sicher einer der größten deutschen Online-Dating-Apps. Die App bietet Funktionen, wie „Suche“, „Shuffle“, „Around me“ und „Events“. „Around me“ sucht Singles via GPS aus der näheren Umgebung, während die Shuffle-Funktion, wie bei Tinder, zufällig Singles anzeigt. Neu.de veranstaltet neuerdings in allen größeren Städten regelmäßige Single-Events zu denen man sich via App einfach anmelden kann. Hier kannst Du neue Leute kennen lernen oder Dich mit Singles von Neu.de verabreden. Kostenlos erhält man als User die „Schnell-“ und „Detailsuche“, „Lächeln versenden“, Nachrichten von Premium-Mitgliedern lesen und beantworten. Weitere Suchfunktionen, wie „Date-Roulette“, Smiley-Antipp-Funktion und Deine persönlichen 20 Flirt-Fragen sind nur gegen Bezahlung zu erhalten.
Der größte Vorteil bei der Partnersuche im Internet ist die Anonymität Adresse und Telefonnummer bleiben so lange geheim, bis man dem zukünftigen Partner Vertrauen schenken kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass man zeitlich nicht eingeschränkt ist. Man kann Tag und Nacht den Partner suchen. Die Partnervermittlung im Web hat keine Öffnungszeiten. Die Kontaktaufnahme ist zu jeder Uhrzeit möglich und bei Interesse antworten die anderen Singles relativ rasch.

Am einfachsten ist es, jemanden via Chat anzusprechen oder aber eine Nachricht zu schreiben. Dabei sollte Frau oder Mann aber nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen: „Bist Du meine große Liebe?“ oder „Möchtest Du mich kennenlernen und sollen wir uns treffen?“ oder „Möchtest Du telefonieren“ – Derartige „drängende“ Nachrichten könnten das Gegenüber abschrecken. Ein bisschen Zurückhaltung ist hier gefragt. So könnte beispielsweise eine freundliche Nachricht erfolgen, in der auf das Motto auf dem Persönlichkeitsprofil eingegangen wird.
Kostenlose Singlebörsen sind weiterhin und auch im Jahr 2018 sehr beliebt. Die Auswahl ist bekanntlich groß und wächst von Jahr zu Jahr – immerhin drängen regelmäßig neue Singlebörsen und Partnervermittlungen auf den Markt. Auch in diesem Jahr dreht sich bei uns wieder alles darum, für Sie die erfolgversprechendste und weitestgehend kostenfreie Singlebörse zu finden.
Also ich hab irgendwo gelesen, dass sich mittlerweile jedes 3. Paar im Internet kennengelernt hat. Da verwendet schon jeder seine eigene Statistik. Aber die Studie hier klingt verlässlich mit den 16%. Ich habe in meinem Freundeskreis 2 Paare, die sich online begegnet sind. Es ist aber noch keines Verheiratet. Allerdings kenne ich auch viele Leute, die lang bei Parship und co. versucht haben, einen Partner zu finden und irgendwie ist nie was draus geworden. Hat aber im täglichen Leben dann auch nicht geklappt. Naja, und Abzocke ist es schon, wenn man nur für eine Internetplattform jeden Monat bis 100 Euro zahlen muss!
Im Fall, dass ihr beide oder zumindest einer von euch merkt, dass vor euch nicht die erhoffte Traumfrau oder der erwünschte Traummann sitzt, kann man das Date mit einem vermeintlichen Notfall verkürzen. So kann man behaupten, dass die beste Freundin sich den Arm gebrochen hat und man diese ins Krankenhaus begleiten muss - der Klassiker bei einem Date, bei dem sich schnell herauskristallisiert, dass ihr euch nicht riechen könnt. Man kann natürlich auch ehrlich sein und sagen, dass die Chemie nicht stimmt, “es war nett dich kennenzulernen”, und “Tschüss”.
Gehe die Online-Partnersuche entspannter an: Versuche Dich möglichst schnell mit einer Person zu treffen, um Dich nicht in die falschen Vorstellungen zu verlieben. Wenn Du die Misserfolge etwas lockerer nimmst und ein Date mit weniger Aufwand angehst, kommst Du in die Routine und wirst dann vielleicht beim fünften oder zehnten Date die/den Richtige/n treffen. Im realen Leben braucht man auch erst mehrere Anläufe, um den Traumpartner zu treffen. Beim Online-Dating ist es nicht anders: Es wird einem nichts auf einem silbernen Tablett serviert. Gebe also nicht zu früh auf! Wenn man dran bleibt, wird man irgendwann fündig.
When Samantha Karjala started using apps to meet more people in her small Northeastern town, she was annoyed at what they implied. “When you say you went on a Tinder date, most people expect you had sex with the person,” she says. “It’s a bummer, because I used it to meet cool people to expand my dating pool, which was helpful with the radius feature on Tinder.” She says that, despite some annoying responses from dudes, she was just out of a relationship and wanted to stick with using the app. “I think I most enjoyed the bios, because it really shows what people think is important enough to say in a few words.” Her bio was a Nicki Minaj lyric that she says, “sparked a lot of conversations”—including one with the guy who would later become her husband.
Die Singlebörsen-Tester von Zu-Zweit.de zeichnen uns nach ausführlicher Prüfung mit 4 von 5 Sternen aus! "Spätzlesuche ist eine sehr vielseitige Seite, die gekonnt die Vorteile von Partnervermittlungen mit den Möglichkeiten klassischer Singlebörsen kombiniert. Der pragmatische Empfehlungsalgorithmus ("Spätzlesieb") sowie die Seriösität, von der wir uns persönlich beim Gründer überzeugt haben, sind uns positiv aufgefallen. Für Menschen, die auf der Suche nach dem richtigen Partner im Raum Baden-Württemberg sind, ist die Spätzlesuche mit Sicherheit eine gute Wahl."
However, if you’re a woman and you really hate being the first person to initiate a conversation, then Bumble definitely isn’t for you. Profiles are also very short, consisting of a concise blurb and six photos or fewer. This can make it hard to gauge whether or not you’re interested, even at the most superficial level, in someone. Furthermore, because Bumble places the onus on the woman to initiate the conversation, we’ve found that it can attract a more passive crowd than other dating apps.

Make sure that your online profile offers a true reflection of who you are, and is representative of the genuine ‘you’. Provide sufficient details about yourself to let other members know who you are, but do not share more than what you are comfortable with. It is not necessary to try and pretend that you are more fun or interesting than everyone else, as a positive attitude is enough to reflect an honest image and promote your online profile. It is important to be who ‘you’ are.

Einige Partnervermittlungen, Singlebörsen oder auch Erotikportale verlangen, dass Sie vorab für die gesamte Laufzeit bezahlen oder fordern zumindest eine hohe Anzahlung. Wenn Sie per Überweisung oder Kreditkarte zahlen, ist eine Rückbuchung nicht möglich. Lediglich im Fall der Lastschriftzahlung können Sie Ihr Geld noch acht Wochen nach der Buchung zurückholen. Zahlen Sie daher besser monatlich. Auch wenn diese Zahlart oftmals etwas teurer ist, haben Sie nur so die Garantie, dass Sie Ihrem Geld im Streitfall nicht hinterherlaufen müssen. Zahlen Sie auch klassischen Partnervermittlungen bei Vertragsschluss nicht die gesamte Summe.
Für dieses Online-Datingportal müsst Ihr etwas mehr Zeit mitbringen, aber es lohnt sich! Meldet Euch an, füllt Euer Profil so ausführlich wie möglich aus, ladet Bilder hoch und beantwortet anschließend Fragen, die die App Euch stellt. Anhand derer ermittelt OkCupid nämlich potenzielle Matches, die besonders gut zu Euch passen (jedenfalls in der Theorie). Aber Ihr könnt auch einfach so das Angebot durchstöbern oder Euch Leute in Eurer aktuellen Umgebung anzeigen lassen.

Die Singlebörse “YoCutie” (vormals „YoDarling“) hat sich selbst auf die Fahne geschrieben, das Flirten, Daten & Chatten so einfach wie nur irgendwie möglich zu gestalten. Hierbei gibt es (besonders für Frauen) einen großen Vorteil: Man kann nur von den Mitgliedern angeschrieben werden, welche man selbst als „interessant“ gekennzeichnet hat. So ist man natürlich super geschützt vor eventuell lästigen Anfragen. Seit Inbetriebnahme hat sich besonders die Mitgliederanzahl positiv entwickelt. YoCutie lässt sich seit Anfang des Jahres 2015 komplett kostenlos nutzen.


Antippen des jeweiligen Fotos öffnet das Profil. Dort seht Ihr im Idealfall weitere Fotos, Angaben zur Person und durch Facebook ermittelte gemeinsame Interessen oder sogar Freunde. Angaben wie Körpergröße oder ein Link zum Instagram-Profil scheinen gerade besonders beliebt zu sein. Aber aufgepasst: Leider tummeln sich bei Tinder auch viele Fake-Profile, die Euch in die Porno-Sexfalle locken wollen. Ihr könnt sie aber einfach über die App melden und dann die Verbindung entfernen, damit Ruhe ist.
Selbst wenn nicht alles zu hundert Prozent passt, sollte man dem Kontakt trotzdem eine Chance geben und sich nochmal treffen: "Fast alle Langzeitpaare sagen, sie hätten sich nicht auf den ersten Blick verliebt", erklärt Hegmann, der neben Singles auch Paare berät. Die sogenannte Liebe auf den ersten Blick sei in den meisten Fällen eher sexuelle Anziehungskraft.
Singles antreffen kann, wie in Online Partnerbörsen. Online-Dating führt in vielen Fällen zunächst zur Intensivierung der Partnersuche. Selbstdarstellung bei der Partnersuche im Internet Doreen Zillmann. Nachdem sie das erste Mal telefoniert hatten, konnte sie nicht mehr schlafen. Der Lizenzgeber kann diese Freiheiten nicht widerrufen solange Sie sich an die

Profiles are concise and settings are also pared down, like with Tinder, but swiping up allows you to scroll through additional photos instead of super-liking someone. This means that just because someone twitched their thumb up on your photo, you won’t have to see their profile first every time you open the app, even though you swipe left on their profile every time.
Neu.de bietet dem User mit Hilfe von aussagekräftigen Profilen, umfangreichen Suchmöglichkeiten und der regionalen Kompetenz eine optimale Basis bei der Partnersuche. Man erhält täglich 6 Partnervorschläge, welche sich an den eigenen Suchkriterien orientieren. Regelmäßig werden Events ausschließlich für Mitglieder veranstaltet um Singles aus der Nähe kennenzulernen. Mit einem Gutschein für neu.de haben Sie die Möglichkeit bares Geld bei der Mitgliedschaft zu sparen.
Als Single ü30 sollten Sie zielgerichtet suchen. 80 Prozent der Singles ü30 sind offen für die Partnersuche im Internet. Hier treffen Sie auf Gleichaltrige, mit denen Sie nicht nur den Wunsch nach einer festen Partnerschaft, sondern auch viele Gemeinsamkeiten teilen. Und wer die Partnersuche mit Kind angeht, dem bieten sich online durch feine Such- und Filtereinstellungen ideale Voraussetzungen, schon bald auf sein passendes Gegenstück zu treffen.
Wer sich aufgrund großen Entfernungen nicht so oft sehen kann, erlebt die gemeinsame Zeit viel intensiver und weiß diese viel mehr zu schätzen. Denn in einer Fernbeziehung ist man sich der Tatsache, dass die gemeinsame Zeit begrenzt ist, bei jedem einzelnen Treffen absolut bewusst. So bleiben die Treffen längerfristig besonders und eine Routine stellt sich nicht so schnell ein wie bei Beziehungen, bei denen die Partner in der Nähe voneinander wohnen.
Vorbei sind die Zeiten, in denen Männer und Frauen nächtelang in Bars gesessen haben um eventuell mit viel Glück jemanden kennenzulernen, der interessant ist. Ebenso antiquiert sind Speed-Dating Events, bei denen Männer und Frauen im fünf Minuten Takt herumgereicht wurden. Warum viel Zeit vergeuden, wenn man eigentlich ganz genau weiß was man sucht und das Internet eine riesige kostenlose Singlebörse bietet. Hier kann man sich aus einer relativ anonymen Position vorstellen und ebenfalls angeben, wie man sich einen möglichen Partner vorstellt. Gemeinsame Interesse werden so direkt abgeglichen, Alterswünsche respektiert und viele der früher leider üblichen, unangenehmen Überraschungen von Anfang an vermieden. Kostenlose Single Börsen bieten viel Information, ein zwangloses Forum um neue Leute kennenzulernen und gleichzeitig einen amüsanten und aufregenden Zeitvertreib. Denn nicht alle, die eine Singlebörse kostenlos nutzen, möchten direkt morgen heiraten. Viele haben einfach nur Lust, neue Menschen kennen zu lernen und ab und zu ein Date zu haben. Wer es jedoch ernst meint kann dies in seinem Profil angeben und so nur die Partner kennenlernen, die ebenfalls ernste Absichten haben.
Doch woher kommt dieses Phänomen? Die erste Problematik besteht darin, dass wir uns beim Schreiben viel Zeit lassen können. Wir können jede Nachricht so oft umformulieren, wie uns danach beliebt. Unser gesamter Chat-Verlauf ist am Ende somit alles andere als spontan. Beide Schreibenden lernen sich nicht wirklich kennen, sondern fallen auf ihre gegenseitige Maskerade herein.

Dröge: Nein, der Computer liefert nicht nur die Technik, sondern bestimmt auch stark die Rituale des Kennenlernens. Es ist nur so, dass die Technik nicht in einem geschichtslosen Raum entsteht, sondern sich klassischer Vorbilder bedient. Programmierer sind auch Menschen, die eine kulturell geprägte Vorstellung davon haben, wie Verlieben funktioniert. Und diese Vorstellungen schreiben sie dann in die Algorithmen hinein.
Ähnlich wie Parship hat sich Elitepartner ganz der Suche nach der großen Liebe verschrieben. Zwischen den beiden großen Fischen im Partnerbörsen-Pool gibt es allerdings einen großen Unterschied. Elitepartner hat eine bestimmte Zielgruppe im Visier: Akademiker und Singles mit Niveau. Hier begegnen sich Studierte, Gutverdiener und das Establishment, um mit etwas Glück händchenhaltend in Monte Carlo dem Sonnenuntergang entgegenzuschippern. Die App von Elitepartner überzeugt auf ganzer Linie: Neben den Basisfunktionen wie dem Lesen und Verschicken von Nachrichten, dem Duchforsten der Partnervorschläge und der Bearbeitung der Profilangaben serviert uns Elitepartner auch einige exquisite Digital-Leckerbissen. Dazu gehört die gut durchdachte Umkreissuche, welche Singles in der direkten Umgebung anzeigt. Außerdem hat man von unterwegs aus Zugriff auf sämtliche Inhalte des umfangreichen Elitepartner-Magazins: Unbezahlbar, wenn man sich noch schnell vorm ersten Date Tipps für Gesprächsthemen, die richtige Location oder No-Gos holen möchte. So ein Service ist natürlich nicht gratis. Aber echte Liebe ist nun mal unbezahlbar.

As this is 2019, all of these services, even the decades-old Match, offer both iPhone apps and Android Apps, but still have desktop counterparts for when you're at work and want to take a break from your spreadsheet to set up a weekend tryst. (Bumble is the one exception here.) Just be aware that the functionality can vary substantially between the app and desktop interfaces. For example, there's no swiping on Tinder's browser version.

In Sachen Privatsphäre lassen die meisten Dating Seiten den Nutzern sehr viel Spielraum, wenn es darum geht, wieviel man über sich selbst preisgeben will. Das wiederum bewirkt eine lockerere Atmosphäre. Der Schutz der Privatsphäre ist bei seriösen Singlebörsen und Partnervermittlungen ein sehr wichtiger Punkt. Generell werden die persönlichen Daten nur dann erhoben, wenn man vorher ausdrücklich zugestimmt hat.

FYI: Dem Unternehmen wurde im Jahr 2016 gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen, bei dem Fake-Profile mit Chatbots genutzt worden sein sollen, um Nutzer zum Ausgeben von Geld zu bewegen. Das Verfahren wurde gegen Zahlung von Geldauflagen, ohne Feststellung von Straftaten, eingestellt. Mittlerweile wurde Lovoo  für rund 60 Mio. Euro an den US-Wettbewerber The Meet Group verkauft

Die Partnersuche über Partnervermittlungen oder Singlebörsen ist inzwischen so normal wie das Kennenlernen am Arbeitsplatz oder auf einer Party. So nutzen immer mehr Menschen für die Suche nach dem Traummann oder der Traumfrau den einfachen Weg über Kontaktbörsen im Internet. Doch was so praktisch und komfortabel daher kommt, hat seine Tücken. Oft endet die Suche im Rechnungsfrust. Mit unseren 12 Tipps tappen Sie nicht in die Falle.
Dröge: „Tinder“ kommt direkt aus der Datingkultur der amerikanischen Colleges, wo die App ja auch entwickelt wurde. In dieser Kultur sind zum Beispiel die sogenannten „friends with benefits“ eine feste Institution – lockere Freundschaften also, die auch gelegentlichen Sex mit einschließen. „Tinder“ kultiviert diesen eher spielerischen Umgang mit Dating. Die ganze App fühlt sich ja eher wie ein Computerspiel an und wird auch so genutzt. Das kann Spaß machen, man sollte nur nicht zu viel erwarten.
Glaubt man den Aussagen der Partnervermittlungen stehen die Chancen für die große Liebe bei der Suche im Internet sehr gut. Eine Studie aus den USA spricht eine ähnliche Sprache. Forscher der University of Chicago befragten 19000 Ehepaare über ihr Kennenlernen. Rund 35 Prozent aller Befragten hatten sich im Netz kennengelernt. Darüber hinaus gaben die Paare die sich über das Internet kennengelernt hatten eine höhere Zufriedenheit in der Ehe an als solche, die sich offline verliebt hatten. Die Online zustande gekommenen Ehen wurden seltener geschieden. Die Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler im Fachmagzin "PNAS".
Der SSL-Sicherheitsstandard wird zudem von den meisten Anbietern genutzt. Die angebotenen Support-Dienstleistungen fallen jedoch mitunter sehr unterschiedlich aus. Im Praxistest mussten wir zum Beispiel feststellen, dass nur ausgesprochen wenige Singlebörsen eine eigene Hotline anbieten. Der Support wird in vielen Fällen also per E-Mail oder über ein entsprechendes Kontaktformular abgewickelt. Auf den Webseiten der meisten Anbieter sind jedoch zahlreiche Hilfestellungen zu finden, auf welche die Singles bauen können. Mitunter gibt es auch ein Forum, wo sich die Community gegenseitig unterstützen kann.
Wissenschaftler, Bankerin, Filmemacher: Bei ElitePartner treffen Sie ganz unterschiedliche Charaktere. Was sie verbindet: Sie sind vielseitig interessiert, inspiriert, entdecken gern Neues – und suchen den besonderen Menschen, mit dem sie sich in einer glücklichen Beziehung gemeinsam weiterentwickeln können. Die Mehrheit der ElitePartner sind Akademiker, doch was einen Single vor allem zu einem ElitePartner macht, ist seine offene und leidenschaftliche Einstellung zum Leben.
Hate anything from slow walkers, to Donald Trump, cargo shorts, the phrase "Live. Laugh. Love," you name it — you know, all of the important stuff that keeps a relationship going. The app is aesthetically pleasing and clearly caters toward a younger, hip crowd, and it's only a matter of time before cynical millennials become obsessed with it. Unfortunately, not a ton of people know about it yet, meaning many of your matches will be far AF away — so if you're looking for a relationship that goes deeper than bitching about something, you might want to use an app with a more robust user base for now. Even with a lack of people, the premise is just too good to pass up. If you download it now, you'll be able to say "I was on that five months ago," when everyone else finds out about it — and you know people hate not being the first to like something.
Parship bietet alle Voraussetzungen, um den passenden Partner fürs Leben zu finden! Die Partnervermittlung überzeugt mit einem maßgeschneiderten Service sowie mit einem anonymen und sicheren Umfeld zur seriösen und erfolgreichen Partnersuche. Dabei werden Singles unterstützt, einen Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung, mittels eines wissenschaftlich basierten Verfahrens, zu finden.
„Gut“ abgeschnitten im Test hat die Partnerbörse Parship. Für Parship sprechen das sehr umfangreiche Persönlichkeitsprofil, der gute Überblick im kostenlosen Modus sowie die vielen Partnervorschläge. Zudem bietet Parship die besten Informationen zu Partnerangeboten. Die Verschlüsselung von Nutzerdaten wird als „sehr gut“ bewertet und die Mängel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden als „sehr gering“ eingestuft. Nachteilig sind bei Parship die lange Mindestlaufzeit von sechs Monaten und die teuren Kosten – für eine sechsmonatige Premium-Mitgliedschaft fallen knapp 360 Euro (ca. 60 Euro monatlich) an.
×