partnersuch eonline

Das Netz eine große Rolle bei der Partnersuche. Als beste Partnervermittler rangieren Dating-Plattformen bereits gleich hinter dem Kontakt über Freunde. Wissenschaftler der Uni Wien haben nun herausgefunden: Online-Dating verändert unsere Gesellschaft nachhaltig. Denn Online-Ehen halten länger. Meilensteine wie Heiraten oder Kinder kriegen erfolgen demnach schneller bei Paaren, die sich online kennengelernt haben. Außerdem lassen sich Internet-Ehen seltener scheiden und bleiben im Schnitt länger zusammen, als Paare, die sich über Freunde oder den Job kennengelernt haben. Dies bestätigen auch die Zahlen des Statistischen Bundesamtes.
Wir wollen Menschen glücklich machen, die auf der Suche nach einer Beziehung mit Substanz sind. Für einen schnellen oder belanglosen Flirt gibt es andere Anbieter. Bei Parship finden sich gleichgesinnte Singles, die einen Partner für eine ehrliche und aufrichtige Beziehung suchen. Wenn auch Sie endlich den Menschen finden möchten, der wirklich zu Ihnen passt, sind Sie bei uns genau richtig! Zahlreiche Paare haben Ihr Liebesglück bei Parship bereits gefunden, stöbern Sie durch unsere Erfolgsgeschichten!
It’s not perfect. The quiz show format won’t appeal to everyone, and the slow burn and winner-takes-all aspect mean it’s going to be a lot harder to get a date than in other apps. Also, featured dater spots are currently only open to straight women, so there’s not much here for lesbians or gay men yet, though there are plans to expand to male bachelors and LGBTQ+ episodes. You also need to email the company to apply to be a featured dater, which means it’s not exactly a pick-up-and-go app if you’re wanting to be the featured dater. However, if you’re bored of regular dating apps, or if you’re simply attracted to the fun elements and the prospect of finding love is a bonus, then give Quiz Date Live a go.
Even after testing seven dating apps for PCMag, Karl Klockars remains happily married to his wonderfully understanding and awesome wife, Nora, and lives in Chicago. He is the author of Beer Lovers Chicago, runs the guysdrinkingbeer.com site, writes for outlets including AskMen, Chicago Magazine, and Thrillist, and recently entered the world of voic... See Full Bio
Jaumo ist eine Dating-App, die in Deutschlanld produziert wird. Neben dem iPhone und einem Android-Smartphone kann man Jaumo auch ganz einfach im Browser benutzen* – so ist man immer online verfügbar. Jaumo hat eine große Nutzerbasis, das Versenden von Nachrichten ist kostenlos. Praktisch: Man kann Nutzer nach verschiedenen Kriterien suchen, auch eine Umgebungssuche ist verfügbar.

Es ist legitim, die eigene Biografie aufzuhübschen, schließlich gilt es, Vorzüge hervorzuheben und Mängel zu verschleiern. Das ist keine Mogelei, sondern folgerichtig, denn so funktioniert das Geschäft – insbesondere!, in Sachen Flirten und Online-Dating. Charakterliche Schwächen nicht gleich im Steckbrief zu thematisieren dient dem eigenen Marktwert; bestimmte Lebensphasen auszuschmücken kann unter Auslegungstoleranz verbucht werden. Im Zweifelsfalls gilt der große, wahre Satz: „Don’t hate the player, hate the game!“ Man sollte jedoch nicht übertreiben. Wer sich als Rockstar ausgibt, wird sich dafür irgendwann, wenn aus dem Online-Dating Realität wird, rechtfertigen müssen.


Meist erhalten Bilder mehr Aufmerksamkeit als ein Profiltext. Trotzdem darf der Text bei der Partnersuche nicht vernachlässigt werden. Zu empfehlen ist hier eine persönliche Begrüßung oder vielleicht ein kurzer lustiger Text. Zaubert dies beim Lesen ein Lächeln auf das Gesicht des potenziellen Partners, so ist die halbe Miete gewonnen. Dabei sollte auf diesen Standardtext wie „Ich suche …“ eher verzichtet werden. Vielmehr ist hier echte Kreativität gefragt. Wie wäre es zum Beispiel mit: „Ach herrje, ich bin bei einer Partnervermittlung gelandet“. Es sollte dabei beachtet werden, dass der Text Interesse erzeugt und das Verlangen nach mehr erschafft.
Sobald sich das eigene Dating-Profil sehen lassen kann, können auch schon Nachrichten versendet werden (natürlich nur dann, wenn sich für eine kostenlose Singlebörse entschieden wurde). Ein Tipp: Seien Sie nicht schüchtern; auch wenn Sie mal einen Korb erhalten sollte, ist das kein Weltuntergang. Probieren Sie einfach Ihr Glück bei einem anderen Flirtpartner, den Sie sympathisch finden.

Sicher erinnern sich noch viele an die früheren Formen mögliche Partner kennenzulernen. In vielen Städten gab es kostenlose Singlebörsen, in die sich Leute eintragen konnten und regelmäßig wurden Treffen organisiert, in denen sich die Single-Mitglieder kennenlernen konnten. Leider waren diese Treffen aber immer etwas gezwungen und viel zu viele Menschen waren gleichzeitig auf der Suche nach dem möglichst besten Partner. Heute ist das Internet die beste kostenlose Singlebörse mit vielen kommerziellen und kostenlosen Angeboten. Aber welche Singlebörse ist die Beste? Gibt es eine Singlebörse kostenlos, die trotzdem gute Chancen bietet einen Partner fürs Leben zu finden? Und wie ist es möglich, dass die eine Singlebörse kostenfrei ist, während eine andere direkt feste Monatsbeiträge fordern?
Das ist in den meisten Fällen gar nicht so schwer, denn die Anmeldung geht unkompliziert und schnell von der Bühne. Eine Registrierung ist entweder über deine E-Mail Adresse, deine Handynummer oder deinen Facebook-Account möglich. Auf mühsam zusammengetragene, lange Texte kannst du verzichten. Bei Dating-Apps zählt vor allem eins: Der erste Eindruck! Neben der wichtigsten Komponente, den ansprechenden Bildern, reichen meist die grundliegenden Informationen wie Alter, Name und eine kurze Beschreibung deiner selbst. Wie viel du preisgeben möchtest ist eine ganz persönliche Entscheidung: Entweder du machst deinem Gegenüber von vornherein klar, nach was du suchst, oder du gehst erst im Chat auf deine Absichten, Hobbies und persönlichen Informationen ein. Die App Tinder bietet zusätzlich Funktionen wie die Verknüpfung mit den Apps Instagram oder Spotify, um noch mehr Bilder zu zeigen oder deine Lieblingsmusik hinzuzufügen.
The service also offers more specific preference options, meaning you can narrow your choices to certain religious beliefs or ethnicities if those things are important to you. You can load up to nine photos and have a much more prolific profile, too. And if you’ve entered any icebreakers into your profile, the app will send one of them to a bagel you’ve connected with as the first message for greater convenience. The fact that the chat room expires after a week puts some pressure on you to exchange phone numbers or meet up in real life or to just quietly fade away without any fuss. The interface is also relatively user-friendly, with large photos and clean text.
Am Ende sieht es ja so aus: vordergründig ist die Ressource Frau knapp (so ca. 20 Jahre lang), sie gibt sich auch viel Mühe damit. Stimmt so lange, bis eine dauerhafte Bindung eingegangen werden soll, denn allem #MeeToo und Polygamiegezwitscher zum Trotz muss der Mann dummerweise in eine solche Verbindung ja explizit (Ehe) oder implizit (durch dauerndes "dabeibleiben") einwilligen.
If someone catches your eye, Happn can show you where your last encounter was or help you match with them to make sure you don't lose them forever. Perfect for rom com enthusiasts or for anyone who likes to ogle hotties on public transportation and who's secretly hoping they might be doing the same. (No, really — one of my friends literally watched a guy next to her on the train "like" her on Happn. It's a thing.) If anything, it's a chance to decrease your number of missed opportunities in public when you get too shy to speak up.

Selbstverständlich sollten die Singles zunächst einmal prüfen, ob die jeweilige Flirt App auch für ihr Smartphone oder Tablet angeboten wird. Gerade für Windows Phone Nutzer könnte es in dieser Hinsicht leider schwierig werden. Denn während iOS und Android Apps die Norm sind, wird das Windows Phone Betriebssystem leider nur selten unterstützt. Ebenso gibt es vereinzelt Datingseiten, die ihre App nur für iOS anbieten. In unserem Praxitest verraten wir natürlich, auf welchen mobilen Endgeräten die jeweiligen Apps überhaupt laufen.
Die 27-Jährige investiert viel Zeit ins Online-Dating. Wenn sie sich bei einem neuen Portal anmeldet, verbringt sie dort anfangs bis zu 20 Stunden pro Woche. "An den ersten Tagen melden sich die meisten Interessenten. Das ist intensiv, aber dann flacht es schnell ab", sagt sie. Rund ein Dutzend Männer und Frauen hat Jessica mittlerweile offline getroffen.
For many modern daters, the name “Tinder" should be accompanied by the Darth Vader theme song. The truth is, no app embodies the “necessary evil” aspect of swiping the way Tinder does. And it’s not even Tinder’s fault: As a pioneer of the current dating app format, Tinder’s utter ubiquity means everyone has an opinion about it. And because, as we've established, the dating rigamarole kind of sucks in general, that means a lot of people have negative opinions about it. But you have to hand it to Tinder, they really did change the game (for better or worse).
Die App weißt sowohl bei der Abläufen als auch dem Design Ähnlichkeiten zu Tinder auf. Zunächst erstellt Ihr ein Profil mit einigen Bildern, Eurem Namen, Beruf und Alter und einem kurzen Text über Euch sowie wie jung/alt Euer Wunschgeschlecht sein darf. Dann geht Ihr im Umkreis auf die Suche und Wischt auch hier das Profil zur Seite, das Euch gefällt. Gefallt Ihr Euch gegenseitig, kommt ein Match zustande und Ihr könnt miteinander chatten.
Die simple Singlebörse “Romantik 50plus” (Romantik-50plus.de) ist eine Dating-Plattform für alle junggebliebenen Singles ab einem Lebensalter von 40 Jahren. Einige nette Funktionen laden zum Flirten und Verbleiben auf der Seite ein. Hierzu zählen neben der Suchfunktion und dem Postfach zum Beispiel ein persönliches (Online-)Tagebuch, ein Videobereich oder diverse Fotogalerien von den angemeldeten Mitgliedern. Die Nutzung dieser Singlebörse ist größtenteils kostenlos möglich.
Guter Artikel mit 5 wertvollen Tipps! Ich finde, der Beginn einer wunderbaren Beziehung fängt bei jedem mit sich selbst an, denn nur wer sich selbst mit all seinen Stärken und Schwächen anerkennt, sich gut und liebevoll behandelt, erkennt, dass er es wert ist geliebt zu werden, denn man strahlt aus, wie man denkt und fühlt und zieht damit unbewusst Partner an. Man muss allerdings genau wissen, was für einen Partner man möchte, sich ein genaues Bild von ihm machen und sich über Eigenschaften/Merkmale im Klaren sein, die man aber selbst auch einbringt in die Partnerschaft. Wie kann man sonst z.B. Treue erwarten, wenn man selbst nicht treu ist? Oder wie will man einen attraktiven Partner anziehen, wenn man sich selbst gehen und hängen lässt? Gar nicht! Gleiches zieht Gleiches an. Wer einen idealen Partner sucht, sollte sich auch zu solch einem entwickeln und daher ist es wichtig, genau zu wissen, welche Wünsche und Sehnsüchte man hat und erfüllt haben möchte. Ich bin mir sicher, diese Selbstauseinandersetzung im Vorfeld mit sich selbst, bewirkt einiges und kann den-richtigen-Partner-finden erfolgreicher machen.
Wie beschrieben, entscheiden sich immer mehr Singles für eine Singlebörse, welche zumindest die Grundfunktionalitäten gratis anbietet. Nichts desto trotz finden nicht alle Partnersuchenden in einer solchen Singlebörse das Liebesglück. Mitunter sind zu wenige potentielle Partner angemeldet oder man schlägt sich mitunter zu sehr mit Fakes herum. Innerhalb unseres Vergleichs zu unterschiedlichen Flirt-Angeboten wollen wir deshalb an dieser Stelle die aus unserer Sicht lohnenden Alternativen vorstellen.

Bei beiden geht es darum, Menschen einander näher zu bringen, sie zueinander zu führen. Nur die Art und Weise, wie das geschieht, unterscheidet sich. Kontaktbörsen stellen lediglich die Infrastruktur für das Online-Dating zur Verfügung. Das heißt: Der Nutzer muss für eine erfolgreiche Partnersuche selbst die Datenbanken nach passenden Profilen durchsuchen. Die Registrierung auf solchen Seiten ist in der Regel zunächst frei, Gebühren fallen erst bei Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft oder Inanspruchnahme kostenpflichtiger Angebote an. Darin unterscheiden sich Kontaktbörsen von Partnervermittlungsplattformen. Diese sind von Anfang an gebührenpflichtig, ihr Vorteil besteht darin, dass Mitgliedern gezielt Angebote unterbreitet werden. Dafür müssen sie zunächst einen umfangreichen Fragenkatalog beantworten, in dem die eigenen biografischem Angaben und Vorlieben sowie die Wunschvorstellungen vom potenziellen Partner erfasst werden. Auf dieser Grundlage werden dem Inserenten per Mail Empfehlungen geschickt. So soll die Partnersuche vereinfacht werden. Ob er den Empfehlungen folgen und mit den vorgeschlagenen Personen in Kontakt treten mag, entscheidet er dann selbst.

Tinder bietet alle Grundfunktionen kostenlos an. Zudem ist die App stylisch und simple gestaltet. Um sich bei Tinder anmelden zu können benötigt mein einen Facebook-Account. Die Fotos für Tinder werden automatisch aus dem Facebook-Profil übernommen. Sowie auch Name, Fotos, Interessen und gemeinsame Freunde, die als Informationsquelle fürs Matching genutzt werden.

Gemäss dieser Studie „Vom Online-Dating zum Traualtar“ haben sich von den im Jahr 2013 getrauten Paaren ganze 16,4% im Internet kennen gelernt. Die Tendenz ist dabei steigend, dies haben Gespräche mit den Standesbeamten gezeigt. Ebenfalls aus diesen Gesprächen resultiert die Erkenntnis, dass es sich bei den Online-Paaren auffallend oft um Zweitehen handelt. Die stützt die These, dass junge Menschen ihre Partner eher im realen Leben kennen lernen, während dies ab einem bestimmten Alter schwierig wird und die Paarsuchenden sich dann zunehmend im Internet finden.
Hartnäckig hält sich die Vorstellung, dass virtuelles Flirten am Computer oder per Dating-App auf dem Smartphone viel einfacher sei als reales. Online-Dating fällt vielen leichter, als jemanden in der nächsten Bar anzusprechen. Weil man der potenziellen Eroberung nicht von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht. Weil Nervosität und Anspannung via Netz nicht übertragen werden. Das alles ist richtig. Und trotzdem gelten auch beim Online-Dating gewisse Regeln, über deren Einhaltung sogenannte Community-Administratoren wachen; sie sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingen der jeweiligen Seiten formuliert. Ein paar ungeschriebene Spielregeln für die Partnersuche und Online-Dating Tipps findet man dort hingegen nicht. Hier die Wichtigsten:
Das Erfolgsrezept ist einfach und genial. Tinder beschränkt sich auf das Wesentliche: die Optik. Dem User werden Fotos von angemeldeten Mitgliedern im direkten Umfeld angezeigt. Kann man dem Gegenüber nicht so viel abgewinnen, wischt man das Foto nach links. Gefällt einem, was man sieht (*Sabber*), wischt man nach rechts – Swiping nennt sich das Phänomen mit Suchtfaktor. Mit einem dezenten „It´s a Match!“ wird man darüber informiert, dass das Gegenüber genauso denkt. Jetzt darf hemmungslos gechattet und geflirtet werden. Mit der Fokussierung auf den Standort des willigen Singles gilt Tinder als super Möglichkeit für eine schnelle Bettgeschichte. Mittlerweile wird die Plattform sogar für den unkomplizierten Dreh von Pornos genutzt – das dokumentierte Stelldichein aus dem Stehgreif wird scheinbar immer beliebter. Für zwangloses Dating, nettes Kneipen-Palaver oder unschuldige Bar-Bagatellen eignet sich die Flirt-App aber ebenso.

You’ve got 24 hours, and you get the first word – no pressure, right? Bumble breaks down the unspoken rule of dating where we wait to be approached – ball’s officially in your court here. Try asking everyone the same three questions if you want to see how they all measure up, treating it like a job interview or go for a tried and tested ‘drinks Thursday?’ if you’re feeling bold.
Je älter wir werden, desto mehr mangelt es uns an Zeit. Kein Wunder, dass wir aufgrund unseres stressigen Alltags immer häufiger dazu übergehen, die Suche nach dem oder der Richtigen ins Internet zu verlegen. Schnell den Mitgliedsbeitrag bezahlt, ein Bild hochgeladen, das Profil ausgefüllt und schon wächst die Hoffnung, morgen zahlreiche Nachrichten im Postfach vorzufinden und direkt einen Glückstreffer zu landen.
friendseek ist die zentrale Anlaufstelle für die Suche nach Partnern für alle Themen des privaten Lebensbereichs. Egal, ob du passende Freizeitpartner, Sportpartner, Tanzpartner oder Reisepartner suchst, friendseek bringt dich mit Menschen mit gleichen Interessen zusammen und ist somit die ideale Ergänzung zu bestehenden sozialen Netzwerken wie Facebook.
There was no way we could discuss the best dating apps without mentioning the granddaddy of them all. Match was at the top of the dating game long before apps existed, and its experience shows. You don’t have to log into the app via Facebook — though you will have to go through a signup process that requires you to add a few photos, answer some questions about your gender and preferences, and create a username and password.
The photos are large, the app is — comparatively speaking — svelte, and setting up your profile is pretty painless. Tinder gets an A for its usability. Also, no one can message you unless you have also expressed an interest in them, which means you get no unsolicited messages. While there are a fair few people on Tinder who use it strictly to collect swipes, many people are actually inclined to meet up in real life, which is not always the case with dating apps. Tinder is one of the most popular dating apps too, so you’re more likely to come across someone you like who lives nearby.
Vorreiter im Online-Kennenlernen und -lieben waren schon immer Homosexuelle, da es für diese einfacher war, Gleichgesinnte im Netz zu finden, als im Straßenkaffee. Deswegen verwundert es wenig, dass es bereits eine eigene Dating-App für Homo- und Bi-Sexuelle auf dem Markt gibt. Dieses Location-Based Social Network findet wie erwartet auch in Österreich einen großen Anklang.
Selbstverständlich sollten die Singles zunächst einmal prüfen, ob die jeweilige Flirt App auch für ihr Smartphone oder Tablet angeboten wird. Gerade für Windows Phone Nutzer könnte es in dieser Hinsicht leider schwierig werden. Denn während iOS und Android Apps die Norm sind, wird das Windows Phone Betriebssystem leider nur selten unterstützt. Ebenso gibt es vereinzelt Datingseiten, die ihre App nur für iOS anbieten. In unserem Praxitest verraten wir natürlich, auf welchen mobilen Endgeräten die jeweiligen Apps überhaupt laufen.
You can like people secretly, and they won’t find out unless they like you, too. If you’re comfortable being bolder, then you can tap the Charm button to let them know you’re interested. However, Charms cost coins which you’ll have to buy with real cash via in-app purchases. When you get a match — which Happn calls a Crush — you can start chatting with each other.
Unser Gehirn benötigt für den ersten Eindruck lediglich eine Zehntelsekunde, bis es eine unbekannte Person bewertet hat. Zwar beziehen sich diese Ergebnisse aus verschiedenen Studien auf Begegnungen im realen Leben, dennoch können sie durchaus auf das Dating im Internet übertragen werden. Das bedeutet also, dass eine Person lediglich Sekunden braucht, um eine Entscheidung darüber zu treffen, ob ein Profil ansprechend ist oder eben nicht. Um einen positiven Effekt zu erreichen, folgende Tipps:
Coffee Meets Bagel does require logging in through your Facebook in order to create a profile. Once you’ve set up your profile and input your preferences, it will send you a few “bagels” a day — the profile of a potential match. You then have 24 hours to decide whether you want to “like” or “pass” on your bagel. If you like your bagel and they have also liked you, you’ll connect, meaning that you’ll be able to message one another in a private chat. That chat room expires after eight days, regardless of whether you’ve talked with your bagel or not. You can also earn “beans” that allow for extra app functions, either by purchasing them outright, recommending the app to your friends, or logging in on consecutive days.
Die gratis Singlebörse „Flirtmit.de“ ist noch relativ frisch im deutschen Dating-Markt. Österreicher kennen „Flirtmit.de“ unter „Flirtstar.de“ – das österreichische Pendant. Die Singlebörse ist relativ schlicht und einfach aufgebaut. Es können kostenlos Nachrichten geschrieben oder, sofern der Nutzer online ist, gechattet werden. Und hier sehen wir eines der Herausforderungen des Anbieters: Innerhalb von Deutschland ist die aktive Masse an Nutzer leider nicht ganz so groß. Leider findet man nur wenige Mitglieder, die den Dienst aktiv nutzen und online sind.
Die kostenlose Singlebörse „LeoLove.de“ ist eine im Raum Sachsen groß gewordene Plattform mit nunmehr über (geschätzt) 10.000 angemeldeten Mitgliedern. Auch wenn die Navigationsstruktur und der Aufbau nicht topmodern wirken, kann man hier seinen Spaß haben. Unechte Profile sind uns leider ein paar aufgefallen – diese kann man jedoch fix an das LeoLove Team melden. Ansonsten bietet diese werbefinanzierte Singlebörse erstaunlich viele Funktionen – und das alles für lau.
Einige Partnervermittlungen, Singlebörsen oder auch Erotikportale verlangen, dass Sie vorab für die gesamte Laufzeit bezahlen oder fordern zumindest eine hohe Anzahlung. Wenn Sie per Überweisung oder Kreditkarte zahlen, ist eine Rückbuchung nicht möglich. Lediglich im Fall der Lastschriftzahlung können Sie Ihr Geld noch acht Wochen nach der Buchung zurückholen. Zahlen Sie daher besser monatlich. Auch wenn diese Zahlart oftmals etwas teurer ist, haben Sie nur so die Garantie, dass Sie Ihrem Geld im Streitfall nicht hinterherlaufen müssen. Zahlen Sie auch klassischen Partnervermittlungen bei Vertragsschluss nicht die gesamte Summe.
When Samantha Karjala started using apps to meet more people in her small Northeastern town, she was annoyed at what they implied. “When you say you went on a Tinder date, most people expect you had sex with the person,” she says. “It’s a bummer, because I used it to meet cool people to expand my dating pool, which was helpful with the radius feature on Tinder.” She says that, despite some annoying responses from dudes, she was just out of a relationship and wanted to stick with using the app. “I think I most enjoyed the bios, because it really shows what people think is important enough to say in a few words.” Her bio was a Nicki Minaj lyric that she says, “sparked a lot of conversations”—including one with the guy who would later become her husband.
The thing is, there won't ever be some one-size-fits-all dating app that everyone loves and totally works: The point of these apps is to connect people, and people are sloppy. But out of all the tech that's pushed on us at all times, it’s nice to know there are some apps out there that even the bitterest-about-dating among us can find some good in.

Die Webseite Online Partnersuche kostenlos möchte allen potenziell interessierten Nutzern entsprechender Datingseiten dabei helfen, alle Angebote schnell und einfach miteinander vergleichen zu können. Wer auf Partnersuche ist möchte nicht die Katze im Sack kaufen oder direkt viel Geld ausgeben, um potenzielle Partner kennenzulernen. Ebenso wenig möchte man mit nicht passenden Angeboten überhäuft werden, oder Gefahr laufen überhaupt keinen Partner vermittelt zu bekommen. Ganz wichtig ist außerdem auch der Datenschutz den die verschiedenen Seiten anbieten – bei wem sind ihre persönlichen Daten sicher aufgehoben?
Partnervermittlungen, wie die bekannten Anbieter "Parship" und "Elitepartner", bieten Verträge mit sechs bis 24 Monaten Laufzeit an. Die Portale sind nicht gerade günstig. Sechs Monate Mitgliedschaft kosten pro Monat rund 80 Euro. Die Nutzer hier sind eher an dauerhaften Partnerschaften interessiert, investieren darum auch etwas mehr Geld und Zeit. Zu Beginn gibt es einen längeren Fragenkatalog, den der Nutzer beantworten muss. Das Portal macht aufgrund der Antworten dann Vorschläge, welche anderen Nutzer gut passen könnten.
Andere Studien hätten gezeigt, dass einzigartige Charakterzüge im weiteren Verlauf immer wichtiger würden. Dies betont auch Psychologin Eichenberg: Beim Online-Dating finde das Kennenlernen "von innen nach außen" statt. Passe das erste Foto, würden Äußerlichkeiten erst mal zurückgestellt und viel kommuniziert. "Doch spätestens beim ersten Treffen fallen diese Äußerlichkeiten wieder ins Gewicht und dann ist die Frage, ob die online aufgebaute Beziehung bis dahin schon so eine Intensität hat, dass die optische Attraktivität nicht mehr so wichtig ist", sagt Eichenberg.
Für „unseriös“ befand Stiftung Warentest hingegen die Partnerbörse www.flirtcafe.de. Beanstandet wurden die Vertragsbedingungen, der Umgang mit Nutzerdaten sowie die Geschäftsbedingungen. Zudem hatten die Tester den Eindruck, viele Profile seien nicht authentisch. Mit ihrer Kritik an Flirtcafé waren sie nicht allein. Die Verbraucherzentrale Hamburg mahnte das Unternehmen wegen seines Umgangs mit dem Widerrufsrecht sogar ab. Das wurde vielen Mitgliedern, die ein zweiwöchiges Probeabo abgeschlossen hatten, mit dem Hinweis auf die Inanspruchnahme kostenpflichtiger Leistungen verwehrt.
×