partnersuch eonline

The search for the perfect mate isn't easy, but your smartphone may be able to help. Even a few years ago, Internet dating meant tethering yourself to your computer, but these days, mobile devices and location-sensing apps have turned the world into your playground for dates, hookups and long-term relationships, with even Facebook testing out a dating service of its own for its massive social network. Check out our top dating, hook-up and meet-up apps that will help you find the Right One... or the Right Now. (Image Credit: Bbenard/Shutterstock)
Why it's awesome: Hinge marries the modern, instantaneous feel of swiping apps with the relationship atmosphere that sites like eharmony or Match offer. Hinge literally labels itself the relationship app, or as I prefer, the "anti Tinder." You scroll like Instagram, creating a smoother (and less judge-y) feel than swiping. There's a common understanding that this app isn't just for sex, but there's no pressure to rush into a relationship either. It's chill, it's legit, and traditional swiping apps should be worried.
Wichtig ist, dass man freundlich und optimistisch auf sein Gegenüber wirkt. Das ist nicht nur für den Schriftverkehr bedeutsam. Oft lohnt es sich, das eigene Profilbild nochmal kritisch zu betrachten. "Auf dem Foto sollten Sie sympathisch wirken. Das funktioniert am besten mit einem Lächeln. Viele Fotografen-Bilder sind zwar vollendet ausgeleuchtet, wirken aber verkrampft", weiß Hegmann aus Erfahrung.

Die stetig wachsende Zahl von Neuanmeldern, zwingt die großen Plattformen dazu, Qualitätskontrollen einzuführen und die neu angelegten Profile der Singles von Hand auf Echtheit zu überprüfen. Das ist eine Aufgabe, die alles andere als einfach zu erfüllen ist: Es werden immer mehr Mitarbeiter benötigt, die natürlich auch bezahlt werden müssen. Die generierten Werbeeinnahmen der Dating Seiten reichen längst nicht mehr aus, um die anfallenden Kosten zu decken. In Konsequenz haben diese Entwicklungen dazu geführt, dass viele Anbieter ihr Angebot haben umstrukturieren müssen:
Wer sich aufgrund großen Entfernungen nicht so oft sehen kann, erlebt die gemeinsame Zeit viel intensiver und weiß diese viel mehr zu schätzen. Denn in einer Fernbeziehung ist man sich der Tatsache, dass die gemeinsame Zeit begrenzt ist, bei jedem einzelnen Treffen absolut bewusst. So bleiben die Treffen längerfristig besonders und eine Routine stellt sich nicht so schnell ein wie bei Beziehungen, bei denen die Partner in der Nähe voneinander wohnen.
Mit Cookies personalisieren wir Inhalte sowie Anzeigen, binden soziale Medien ein und analysieren Website-Zugriffe. Informationen über Ihre Website-Nutzung geben wir außerdem - anonymisiert - an unsere Partner weiter, die diese möglicherweise mit weiteren Daten zusammenführen, die sie im Rahmen Ihrer Nutzung derer Dienste gesammelt haben. Dies ermöglicht eine an Ihre persönlichen Interessen angepasste Kommunikation und Werbung. Sind Sie mit dem Setzen von Cookies einverstanden?OK
Inzwischen flirten immer mehr Singles vorwiegend per App und nicht mehr nur über die traditionellen Datingseiten. Dieses Phänomen ist laut unseren Erfahrungen besonders häufig bei Singles unter 30 zu beobachten, die ständig unterwegs sind und daher die Flirt Apps bevorzugt nutzen. Unser Test hat demnach ganz deutlich aufgezeigt, dass die Partnersuche per App für diese Zielgruppe weitaus erfolgsversprechender ist. Schließlich kann so selbst die Mittagspause oder die Bahnfahrt für einen Flirt genutzt werden. Außerdem bevorzugen immer mehr Singles die direkte Kommunikation. Wirklich gute Flirt Apps zeigen ihnen schließlich an, welche anderen Singles gerade online sind und sich in ihrer Nähe befinden. So kann es schnell zu einem vielversprechenden Flirt in Echtzeit kommen, welcher der eigenen Partnersuche natürlich sehr zuträglich ist. Doch die Liste der Flirt App Anbieter ist lang, weshalb wir nachfolgend anhand unserer Erfahrungen gerne aufzeigen wollen, welche Apps die besten sind. An dieser Stelle können wir bereits verraten, dass uns die Apps der folgenden Datingseiten im Praxistest besonders überzeugt haben:
Manche Männer und Frauen finden tatsächlich die große Liebe im Internet, andere werden schlichtweg abgezockt. Beim Online-Dating gibt es nichts, was es nicht gibt: Plattformen für Landwirte, Vegetarier, Christen, Alleinerziehende oder explizit für Seitensprünge und erotische Treffen. Millionen Deutsche sind im Netz auf der Suche nach Liebe, Sex und Flirts.
Vorbei sind die Zeiten, in denen Männer und Frauen nächtelang in Bars gesessen haben um eventuell mit viel Glück jemanden kennenzulernen, der interessant ist. Ebenso antiquiert sind Speed-Dating Events, bei denen Männer und Frauen im fünf Minuten Takt herumgereicht wurden. Warum viel Zeit vergeuden, wenn man eigentlich ganz genau weiß was man sucht und das Internet eine riesige kostenlose Singlebörse bietet. Hier kann man sich aus einer relativ anonymen Position vorstellen und ebenfalls angeben, wie man sich einen möglichen Partner vorstellt. Gemeinsame Interesse werden so direkt abgeglichen, Alterswünsche respektiert und viele der früher leider üblichen, unangenehmen Überraschungen von Anfang an vermieden. Kostenlose Single Börsen bieten viel Information, ein zwangloses Forum um neue Leute kennenzulernen und gleichzeitig einen amüsanten und aufregenden Zeitvertreib. Denn nicht alle, die eine Singlebörse kostenlos nutzen, möchten direkt morgen heiraten. Viele haben einfach nur Lust, neue Menschen kennen zu lernen und ab und zu ein Date zu haben. Wer es jedoch ernst meint kann dies in seinem Profil angeben und so nur die Partner kennenlernen, die ebenfalls ernste Absichten haben.
Why it's awesome: Everyone would love for the story of how they met their person to be something serendipitous and crazy, like meeting your husband in the Starbucks line — but let's be real, the chances of that happening completely on its own aren't great. Happn acts as a wingman that steps in and introduces two strangers by alerting app users of cuties who are physically close by in real time. AskMen's review said it best: "Happn formulates a happy medium between algorithmic online dating and chance encounters."

Changes in the last year have made OkCupid a bit more like Tinder, focusing more on swiping and eliminating the ability to message a user without matching with them first. You can still send a message, it just won't show up in the recipient's inbox unless you match. Because who doesn't love sending a thoughtful message to someone who might never see it? However, OkCupid has pointed out that these changes did help lower the number of offensive messages users received, which might not be the worst thing.

Die absolut kostenfreie Singlebörse „Verlieb-Dich.com“ ist eine Mischung aus klassischer Singlebörse („Hier geht man selbst auf die Suche nach dem Wunschpartner“) und einer Partnervermittlung („Es werden mögliche Partner auf Basis eines Persönlichkeitstests vorgeschlagen.“). Entsprechend länger dauert auch die kostenlose Registrierung, da man hier bereits den (vergleichsweise) überschaubaren Persönlichkeitstest durchläuft. Die Möglichkeiten innerhalb der Plattform sind umfangreich und wirken auf den ersten Blick etwas erschlagend. Das legt sich aber mit der Zeit.

Das Leben mit Anfang 20 ist eine spannende Sache: Man hat die Schule oder die Ausbildung beendet, steht schon mit einem Bein im Studium, mit dem anderen im Flieger durch die Welt. Während Frauen mit den Jahren die biologische Uhr immer lauter ticken hören und seitens der Familie gerne mal hören "Hast du eigentlich jemanden?", haben es Jungs in diesem Alter deutlich leichter. Denn auch wenn die Gesellschaft sich wandelt haben Männer nach wie vor bis über die 30 hinaus Zeit, kritiklos ihr Dasein zu genießen und sich auf ihre Karriere zu konzentrieren.

Hinge started out by showing you Facebook friends of friends, but their algorithm is so smart that it has now surpassed friends of friends as a predictor of compatibility (AKA you won't be matched with someone all wrong for you just because you have a mutual friend). Rather, Hinge helps you get to know the other person more deeply than any new app has attempted, revealing answers to juicy, detailed questions about things like future plans, religion, and vices. Seems like a good recipe for a connection past physical stuff, right? According to Hinge, 75% of their first dates lead to second dates, so it's clearly working.
Feeld is an app for people who know what they want. It describes itself as a place to “meet open-minded couples and singles near you,” making it the premiere app for unicorns and those who want a more openly kink-friendly app experience. While that may sound pretty niche, Veronica*, 35, who lives in Queens, says Feeld became her favorite dating app. At the time of download, she was single and recovering from a bad breakup. She used Tinder and Bumble for regular dating, but hated the experience. “None of the men seemed cute enough, and a lot of them were exactly as gross and Air-Drop-a-dick-pic-slimy as the stereotypes go,” she explains.
Wie man es so schön sagt, der erste Eindruck zählt. Wenn man bedenkt, dass andere Singles bei der Partnersuche im Internet den ersten Eindruck von Ihnen aus Ihrem Singlebörsen-Profil bekommen, dann ist es logisch, dass gerade die erste Präsentation einen hohen Stellenwert hat. Also gilt die Devise positiv aufzufallen, wo es nur geht, angefangen beim Präsentieren der eigenen Person.

Once you’re a full-fledged member of The League, the fun begins. While there is a free option, most users opt for the paid membership option at $99 a month or $250 a year. As a paid member, you receive up to seven prospects each day during Happy Hour; tap the heart button if you like the prospect, or the X if you wish to move on. If you do match with another member, you have 21 days to contact each other. If you continuously fail to contact or reply to members, you will be deemed “flaky” by The League and it may send fewer prospects your way in the future.

If dating apps are supposed to take the headache out of trying to meet someone, it's not a good sign that so many daters consider them a necessary evil at best and just plain evil at worst. Iliza Shlesinger, in her new Netflix special, Elder Millennial, has a bit about online dating. “I don’t like to tell people how we met,” she says of her fiancé. "It’s not bad, it’s not embarrassing, it’s just not cool: We met on a dating app, like all of you. We met on a dating app and it’s less a product of my creativity and more a product of my generation. I’m a millennial and that’s how we meet each other.” (The special is funny and you should watch it.)
Allen Singles, die einen Partner fürs Leben suchen, möchte ich – aus Erfahrung – ans Herz legen, sich selbst zuerst alles das zu geben, was sie von ihrem Partner erwarten! Ganz einfach deshalb, weil jede Erwartung eine Ent-täuschung ist. Erwartet also nicht von einem künftigen Partner, dass er euch von Herzen liebt, wenn ihr euch selbst nicht von Herzen lieben könnt. Erwartet nicht, dass er euch treu ist, wenn ihr euch selbst nicht treu sein könnt… Niemand kann euch geben, was ihr euch selbst nicht geben könnt.
Besondere Aufmerksamkeit erfahren zur Zeit die elitären Partnerbörsen, auf denen ganz besonders diejenigen Singles fündig werden sollen, die an ihren Partner hohe Ansprüche stellen. So prüfen einige Datingportale bei der Neuanmeldung zum Beispiel den akademischen Abschluss des Neukunden und garantieren somit ein besonders hohes Bildungsniveau. Auf diese Weise soll es den hochqualifizierten Menschen einfacher gemacht werden, direkt diejenigen Singles in Augenschein zu nehmen, die – auch was die kognitiven Voraussetzungen angeht – den persönlichen Vorstellungen möglichst gerecht werden.
Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr. Netzsieger verwendet außerdem Cookies, um den Traffic der Website zu analysieren. Nutzen Sie unsere Seite weiter, willigen Sie ein, dass wir Ihre Daten im Sinne der Datenschutzvereinbarung nutzen dürfen.

Unser Kundenservice steht Ihnen bei Fragen und Unsicherheiten jederzeit zur Verfügung. Sie erreichen uns per Mail, Fax, Post oder Telefon. Darüber hinaus bieten wir Ihnen ein professionelles Single-Coaching durch unsere Diplom-Psychologin an. Gemeinsam mit Ihnen identifiziert sie ungenutzte Potenziale Ihres Online-Profils, liefert nützliche Online-Dating-Tipps oder berät Sie vor Ihrem ersten Date.
A progressive feature of dating online, is the vast array of methods which members can use, to communicate with each other. Users are not limited to an e-mail, but can also ‘wink’ at each other, exchange instant messaging, voice chat using a virtual ‘phone number, or even chat over video. Mobile dating apps are a very convenient new feature in online communications, so that members can chat on the run. Making a new connection, has therefore, never been more easy or convenient!
Wenn Sie in einer Bar oder im Supermarkt nach einer potentiellen Partnerin suchen, brauchen Sie Zeit, Geduld und ein dickes Fell. Die Chance, dass Sie Gelegenheit haben, eine schöne Frau anzusprechen und keinen Korb bekommen, ist relativ gering. Schließlich tragen nicht alle flirtbereiten Damen den Stempel "Sprich mich an" auf der Stirn. Weitaus höher sind die Erfolgs-Chancen für ein Date, wenn Sie im Internet auf die Suche gehen. "Sie können davon ausgehen, dass jemand mit aktivem Profil auf Suche ist und nicht wie im realen Leben vielleicht bereits vergeben oder uninteressiert ist", erklärt die Single-Expertin Eva Fischer aus Wien (www.dieliebesfischer.com).
Passendes Dating-Portal: Im nächsten Schritt sollte man sich über gute und passende Dating-Anbieter informieren. Je nach Suchintention und Ansprüchen ist man auf manchen Seiten besser aufgehoben und auf manchen schlechter. Auf Seiten mit ähnlichen Menschen, wie man selbst, hat man bessere Erfolgschancen, weil dort jeder das Gleiche sucht. Aus meiner Erfahrung stimmt es eher, dass sich gleich und gleich gerne gesellt, als dass die Gegensätze sich anziehen. Es wird auch von zahlreichen Studien belegt. Suche also lieber unter Deinesgleichen! Es gibt z.B. Portale für gehobene Singles, Singlebörsen mit einem gemischten Publikum, Anbieter für Sex-Dating und spezielle Nischenanbieter für bestimmte Interessensgruppen.
Je nach Einstellung filtert Tinder die passenden Single für Dich heraus. Mit einem Klick auf das Foto eines Unbekannten, kannst Du dessen Profil einsehen. Mit dem Zeigefinger kannst Du bei Gefallen nach rechts wischen oder bei nicht Gefallen nach links. Sollte der andere Single Dich ebenfalls nach rechts wischen, habt ihr einen gemeinsamen „Match“. Das bedeutet ihr könnt miteinander chatten und euch gegebenenfalls zu einem Treffen verabreden. Bei Tinder kann man täglich nur eine bestimmte Anzahl von Menschen liken, ist die Zahl ausgereizt, muss man 12 Stunden warten, um weiter „matchen“ zu können. Hier geht es zum Tinder-Erfahrungsbericht unserer Kolumnistin.
Der Titel dieses Portals „Gemeinsam das Leben genießen“ macht es schon deutlich: Diese Seite spricht nicht nur Menschen an, die auf Partnersuche sind, hier können auch Freizeitpartner und Freundschaften gefunden werden. 50plus-Treff richtet sich an Personen ab 45 Jahren und gehört mit knapp 60 Euro für drei Monate zu den Schnäppchen unter den Vermittlungen. Das Portal ist nutzerfreundlich: Es gibt viele Möglichkeiten mit anderen Mitgliedern Kontakt aufzunehmen. Eine freiwillige Authentifizierung durch eine Kopie des Personalausweises ermöglicht glaubwürdige Profile. Für die Gesamtnote „ausreichend“ sind auch hier wieder Schwächen bei der Datenverschlüsselung und Mängel in den AGB verantwortlich. Nach eigenen Angaben wurden diese Mängel in den AGB- und Datenschutzbestimmungen in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht behoben. Heute ist das Portal komplett SSL-verschlüsselt.
Ganz so dramatisch ist es glücklicherweise noch nicht. Dennoch geben rund 72 Prozent der Nutzer an, dass sich ihr Dating-Verhalten durch Dating-Apps stark verändert habe. 21 Prozent der Smartphone-Besitzer lernen über Mobile-Dating-Apps mehr Menschen kennen. Besonders kurios ist, dass jeder Fünfte sogar während der Arbeitszeit auf mobilen Dating-Seiten aktiv ist. Fakt ist aber auch, dass 49 Prozent der mobilen Dating-App-User das mobile Dating oberflächlicher finden als das Flirten per Computer.
Anschließend wischt Ihr selber durch die Profile potenzieller Partner in Eurer Umgebung. Ein Swipe nach rechts ist ein Like, ein Swipe nach links das Gegenteil. Wischen beide Nutzer das Profil des jeweils anderen nach rechts, kommt ein Match zustande und Ihr könnt miteinander Chatten. Solange Euer Interesse nicht erwidert wird, erfahren die anderen Nutzer/innen nichts von Eurem Like.

LemonSwan richtet sich an Singles, welche eine ernsthafte und langfristige Beziehung anstreben. Das ausgewogene Mitgliederverhältnis bietet beste Chancen für die Partnersuche. LemonSwan ist als erste Partnervermittlung 100% kostenlos für alle Studenten, Auszubildenden und Alleinerziehenden mit Kindern, die noch im Haushalt wohnen. Strikte Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen sorgen dafür, dass sich Singles ganz entspannt in einem geschützten Umfeld kennenlernen können.


Lovoo ist eine erfolgreiche Flirt-App, die in Deutschland entwickelt wurde. In der App selbst könnt Ihr über das Radar Lovoo-Nutzer in Eurer Nähe finden. Aber Ihr könnt Euch auch unabhängig vom aktuellen Standort nach Singles in anderen Städten in anderen Ländern umsehen. Die Profil-Infos sind eher knapp gehalten. In den "Steckbrief" genannten Profilen findet Ihr Angaben zu Wohnort, Beziehungsstatus, Interessen, Beruf, Wohnsituation, Familienstand, Rauchverhalten, Ausbildung und Religion.
LoveScout24 gehört als Dating-Portal zu den TOP-Größen der Branche. Hier werden alle Beziehungsbedürfnisse gestillt. Egal ob man auf der Suche nach neue Freundschaften, einer Affäre oder einer feste Beziehung ist. Die Singlebörse bietet eine leicht bedienbare Oberfläche, eine Vielzahl von Services und sehr gute Suchfunktionen. Gutscheine für Lovescout24 finden Sie hier.
„Wenn ich Kosmetikerin wäre, würde das alles viel besser für mich laufen“, sagt eine 33 Jahre alte Werberin mit einem Jahreseinkommen von 85.000 Euro. „Die Ausbildung und den Beruf kann einem keiner nehmen“, sagt eine Chirurgin, 36 Jahre alt. „Aber der Sinn des Lebens ist für mich nicht die Arbeit.“ Helene Maier sagt resigniert: „Den Partner meiner Wunschkategorie gibt es nicht.“
Bei Kontaktbörsen kann man selbst die Profile der Suchenden, durchstöbern Partnervermittlungen nehmen einem diese Arbeit ab, sind dafür etwas teurer. Es kann eine Gebühr von bis zu 150 Euro jeden Monat anfallen. Die Mitgliedschaft bei Kontaktbörsen ist meistens kostenlos, oder man zahlt nur bei einer konkreten Kontaktaufnahme einen Betrag von circa zehn bis 30 Euro. Unter den Millionen von Nutzern, welche sich in Singlebörsen umsehen, gibt es immer wieder auch schwarze Schafe.
×