partnersuch eonline

Das Leben mit Anfang 20 ist eine spannende Sache: Man hat die Schule oder die Ausbildung beendet, steht schon mit einem Bein im Studium, mit dem anderen im Flieger durch die Welt. Während Frauen mit den Jahren die biologische Uhr immer lauter ticken hören und seitens der Familie gerne mal hören "Hast du eigentlich jemanden?", haben es Jungs in diesem Alter deutlich leichter. Denn auch wenn die Gesellschaft sich wandelt haben Männer nach wie vor bis über die 30 hinaus Zeit, kritiklos ihr Dasein zu genießen und sich auf ihre Karriere zu konzentrieren.
Dabei haben wir versucht, alle wichtigen Details der Partnersuche im Internet zu berücksichtigen: denn längst nicht alle Anbiete für kostenlose Singlebörsen bieten dieselben Leistungen. Während einige Anbieter zum Beispiel die kostenlose Partnersuche anbieten, um Kunden für ihre umfangreicheren, aber kostenpflichtigen Dienste zu finden, bieten andere Singlebörsen ihre Dienste grundsätzlich kostenlos an. Ebenso gibt es Anbieter, die die kostenlose Partnersuche auf eine bestimmte Anzahl an Vorschlägen beschränken. Möchte man mehr potenzielle Partner kennenlernen, muss dann doch bezahlt werden. Einige Anbieter für Partnersuche kostenlos nutzen zum Beispiel die privaten Daten der User, um die Kosten ihres Angebots zu decken. Hierbei sollte man sich klar sein, welche persönlichen Daten man tatsächlich freigeben möchte.
Beide Partnerbörsen hatten vor allem Akademiker als Zielgruppe. Rund eine Million Mitglieder hatte der eDarling-Ableger „Prestige Singles“ sind in den eDarling-Dienst übergegangen. Diese und die Singles, die ihr Glück bei „Academic Partner“ versucht haben, müssen sich jetzt auf Elitepartner auf die Suche machen, denn die Vermittlungen haben ihren Service eingestellt.

Another bonus is that AdultFriendFinder is like the dating site version of New York City (AKA it never sleeps). You'll find people who work the regular 9-5, people who work the night shift, and people in other time zones, so it's nearly impossible to log on and not have people to talk to. AdultFriendFinder is like the booty call that's always awake when you text them. 
In puncto Kosten vollzieht Tinder übrigens gerade einen Wandel. Die Grundfunktionen und das abenteuerliche Smartphone-Gewische sind weiterhin kostenlos. Allerdings werden Schritt für Schritt immer mehr Zusatzfunktionen zur Verfügung gestellt, für die man zur Kasse gebeten wird. Die Kosten variieren je nach Betriebssystem und Alter der User, wobei junges Gemüse weniger zahlen muss. Das könnte langfristig dazu führen, dass viele User auf Facebook ihr Geburtsdatum zurücksetzen, damit sie nicht zahlen müssen. 

There was no way we could discuss the best dating apps without mentioning the granddaddy of them all. Match was at the top of the dating game long before apps existed, and its experience shows. You don’t have to log into the app via Facebook — though you will have to go through a signup process that requires you to add a few photos, answer some questions about your gender and preferences, and create a username and password.
Die Singlebörse “YoCutie” (vormals „YoDarling“) hat sich selbst auf die Fahne geschrieben, das Flirten, Daten & Chatten so einfach wie nur irgendwie möglich zu gestalten. Hierbei gibt es (besonders für Frauen) einen großen Vorteil: Man kann nur von den Mitgliedern angeschrieben werden, welche man selbst als „interessant“ gekennzeichnet hat. So ist man natürlich super geschützt vor eventuell lästigen Anfragen. Seit Inbetriebnahme hat sich besonders die Mitgliederanzahl positiv entwickelt. YoCutie lässt sich seit Anfang des Jahres 2015 komplett kostenlos nutzen.

Why it's awesome: Referred to as "Tinder for elites," The League is the dating app version of those really exclusive clubs that always have a line around the corner, terrifying bouncers, and a crazy cover. Okay, that kind of sounds like it's for assholes, but it's actually a comforting alternative if you're not trying to be thrown to the wolves like you would be on Match. ( The League CEO Amanda Bradford claims claims that it's actually a way for "alpha females" to find someone who celebrates and supports their drive.) It's overwhelming to skip past all of the sketchy randoms to get to the handful of good ones, and even then, they could totally be catfishing you. The League does the social media creeping for you, requires all users to connect a Facebook and LinkedIn account, and screens based on professional history to ensure that their dating pool is full of "intelligent, educated and ambitious" singles.
Dröge: Das Problem ist: Je mehr Frösche man küsst, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, den Prinzen überhaupt noch zu erkennen. Das Internet erlaubt, sehr schnell sehr viele Kontakte zu knüpfen. Das ist faszinierend und ein großer Vorteil, birgt aber auch eine Gefahr. Irgendwann stumpft man ab, kann die vielen Kontakte nicht mehr auseinanderhalten und ertappt sich dabei, wie man zum zehnten Mal denselben Witz erzählt. Das sind nicht gerade ideale Voraussetzungen, um sich zu verlieben.

Der Clou: OkCupid bietet euch einen schier unendlichen Fragenkatalog. Optional könnt ihr so immer detaillierter zu euren Vorlieben/ethischen Vorstellungen antworten und erhaltet zu jedem Profil in Prozent angezeigt, wie sehr eure Ansichten sich decken. Beispielsweise, ob ihr körperliche Intimität und Sex trennt oder ob euch euer Glaube sehr wichtig ist.
Katharina Voss* besitzt ein Pferd, antike Möbel in einer modernen Wohnung und einen BMW X5. Weil es zu ihrem Selbstverständnis gehört, dass man etwas tut für sein Geld, hat sie zeitweilig siebzig, achtzig Stunden die Woche gearbeitet. Beziehungen sind darüber auf der Strecke geblieben. Heute ist sie 41 Jahre alt, und Freunde schmeicheln ihr, eine wie sie könne doch gar nicht alleine bleiben. Dann kontert sie nur: Man möge ihr endlich den Typen vorstellen, der sich für eine starke Frau begeistere und nicht schon vergeben sei. Trotzdem sagt Katharina Voss: „Es kommen nur Männer in Frage, die sich dasselbe leisten können wie ich auch. Und zwar idealerweise für zwei.“
Ähnlich wie bei Tinder besitzt auch hier jeder Bumble-Nutzer ein Profil mit Infos zu Foto, Alter Beruf und Ausbildungshintergrund. Das Prinzip: Nach einem „gefällt mir“ von beiden Seiten haben die Frauen 24 Stunden Zeit, den ihr sympathischen Kontakt anzuschreiben. Bleibt sie stumm, kann ihr Match die Zeit erneut um 24 Stunden verlängern. Passiert auch hier nichts, werden sich die beiden nicht mehr vorgeschlagen.

Auch bei Badoo könnt Ihr Euch mit Google oder Facebook anmelden. Bei Badoo geht es vor allem um Popularität. Und auch die lässt sich mit einer Finanzspritze natürlich schneller steigern. Die Bezahl-Features der ansonsten kostenlosen Flirt-App sind Profil auf 1 in den Suchergebnissen setzen, Mehr Besuche erhalten, öfter im Volltreffer-Spiel gezeigt werden, Im Volltreffer-Spiel öfter Ja sagen und mehr Chats beginnen – das ist auch schon der komplette Funktionsumfang der App, der einem bei der Partnersuche wichtig ist.
Ein kleiner Haken: Auch wenn diese Singlebörsen kostenlos nutzbar sind, kann es ab und an passieren, dass einem die Credits ausgehen, weil man beispielsweise zu viele Männer oder Frauen anschreibt. Genau hierauf setzt im Grunde jeder Singlebörsen-Betreiber, weil nur so haben sie die Möglichkeit die begehrten Coins bzw. Credits zu geringen Preisen dem Nutzer kostenpflichtig zu verkaufen.
Die Singlebörse “YoCutie” (vormals „YoDarling“) hat sich selbst auf die Fahne geschrieben, das Flirten, Daten & Chatten so einfach wie nur irgendwie möglich zu gestalten. Hierbei gibt es (besonders für Frauen) einen großen Vorteil: Man kann nur von den Mitgliedern angeschrieben werden, welche man selbst als „interessant“ gekennzeichnet hat. So ist man natürlich super geschützt vor eventuell lästigen Anfragen. Seit Inbetriebnahme hat sich besonders die Mitgliederanzahl positiv entwickelt. YoCutie lässt sich seit Anfang des Jahres 2015 komplett kostenlos nutzen.
Hobbies sind eine fast unerschöpfliche Quelle für neue Bekanntschaften, egal, ob man Freunde oder eher einen Partner sucht (es sei denn, Euer Hobby findet in Eurem eigenen Wohnzimmer statt, dann sind die Chancen eher schlecht). Der Punkt dabei ist - egal, ob Ihr Euch für Musik, Sport, Kunst oder meinetwegen auch Zwergkaninchenzucht interessiert - ein Großteil aller Hobbies findet in Vereinen oder Gruppen statt. Zwangsläufig kommt man da mit diversen Menschen in Kontakt. Ganz ohne krampfige Anmachsprüche oder Flirt-Taktiken.

Tinder ist wohl eine der, wenn nicht die bekannteste Dating-App der Neuzeit. Den Machern zufolge wird die App täglich von 26 Millionen Nutzern verwendet, die bisher über 30 Milliarden Matches gefunden haben. Bei Tinder meldet Ihr Euch mit Facebook oder Eurer Mail-Adresse an. Dann erstellt ein Profil, bestehend aus einigen Bildern, Eurem Namen, Beruf und Alter und einem kurzen Text über Euch. Darüber hinaus gebt Ihr an, was Ihr sucht, wie jung/alt Euer Wunschgeschlecht sein darf und gebt dann noch einen Umkreis an, in dem gesucht werden soll.

Online-Dating bringt neben einer erfolgreichen Partnerschaft noch weitere Vorteile mit sich, wie die Studie herausfand. Durch die multikulturelle Vernetzung bauen sich auch Diskriminierung und Ungleichheiten zunehmend ab. Der Grund: Das interaktive Kennenlernen bringt auch Menschen unterschiedlicher Kulturen zusammen, die einander sonst möglicherweise nicht kennenlernen würden.
Der erste Schritt ist getan, Sie haben sich registriert. Jetzt gilt es, ein aussagekräftiges Profil zu erstellen. Immerhin möchten Sie die Aufmerksamkeit des richtigen Singles wecken. Wir haben hier ein paar Tipps für Sie, wie Sie den Erfolg bei der Partnersuche sofort erhöhen. Und wie das Dating Cafe zu Ihrer ganz persönlichen Bühne wird, auf der Ihre liebenswertesten Seiten im wohlverdienten Rampenlicht stehen.

Um erfolgreich bei der Partnersuche im Internet zu sein, ist es wichtig, ein gutes Dating-Portal, mit vielen echten Mitgliedern auszuwählen. Bei einigen Anbietern sind die Erfolgsquoten bekannt, z.B. 38 % bei Parship oder 42 % bei ElitePartner. Zudem muss man sich beim Ausfüllen des eigenen Profils und beim Schreiben von Nachrichten geschickt anstellen, damit man Interesse bei anderen Nutzern weckt.
Das Leben mit Anfang 20 ist eine spannende Sache: Man hat die Schule oder die Ausbildung beendet, steht schon mit einem Bein im Studium, mit dem anderen im Flieger durch die Welt. Während Frauen mit den Jahren die biologische Uhr immer lauter ticken hören und seitens der Familie gerne mal hören "Hast du eigentlich jemanden?", haben es Jungs in diesem Alter deutlich leichter. Denn auch wenn die Gesellschaft sich wandelt haben Männer nach wie vor bis über die 30 hinaus Zeit, kritiklos ihr Dasein zu genießen und sich auf ihre Karriere zu konzentrieren.
Die Singlebörse 40Gold richtet sich speziell an Singles der Generation 40 Jahre und älter. Nach eigenen Aussagen ist man hier „goldrichtig“, wenn man auf der Suche nach einer ernsthaften Partnerschaft ist und dabei großen Wert auf Niveau und Seriosität legt. Die Bedienung ist recht simpel gestaltet und nach ein wenig herumprobieren schnell verinnerlicht. Die Singlebörse 40Gold kann dauerhaft kostenlos genutzt werden.
Even after testing seven dating apps for PCMag, Karl Klockars remains happily married to his wonderfully understanding and awesome wife, Nora, and lives in Chicago. He is the author of Beer Lovers Chicago, runs the guysdrinkingbeer.com site, writes for outlets including AskMen, Chicago Magazine, and Thrillist, and recently entered the world of voic... See Full Bio
Antippen des jeweiligen Fotos öffnet das Profil. Dort seht Ihr im Idealfall weitere Fotos, Angaben zur Person und durch Facebook ermittelte gemeinsame Interessen oder sogar Freunde. Angaben wie Körpergröße oder ein Link zum Instagram-Profil scheinen gerade besonders beliebt zu sein. Aber aufgepasst: Leider tummeln sich bei Tinder auch viele Fake-Profile, die Euch in die Porno-Sexfalle locken wollen. Ihr könnt sie aber einfach über die App melden und dann die Verbindung entfernen, damit Ruhe ist.
The Match interface is also pretty sleek and minimalist, but it’s not as easy to use as, say, Tinder. It utilizes a set of tabs that run along the top of the display — i.e. “matches,” “search,” “viewed me,” and “mixer” — which break up the service’s various functions. It’s not an overly complicated app, but it does take a few minutes to get used to.
Match has a free version, but the general consensus is that you need a paid subscription to have any luck on it. That's a hangover from the early days of online dating, when paying for membership to a site meant you were serious about settling down. But my friends and I have long since come to the conclusion that you might be a little too eager to find a significant other if you're paying to get dates, particularly given the abundance of free dating apps. There are definitely paid features on some dating apps that are worth the price, but I've yet to be able to justify shelling out cash for love. 
Der Experte ermutigt dazu, selbst aktiver zu werden: "Männer mit 50 erhalten so viele Anschreiben wie Frauen unter 30. Geben Sie nicht zu schnell auf, denn Sie müssen einfach viele Kontakte knüpfen, bevor Sie nicht nur jemanden finden, den Sie mögen, sondern auch jemanden, der dann auch Sie mag. Das geschieht nicht mit einem, zwei oder drei Treffen."
Das Finden potentieller Flirt-Partner erfolgt über das bereits von Tinder und Co. bekannte Swipe-Prinzip. Ergibt sich ein Match, hat die Frau anschließend 24 Stunden Zeit, um per Chat ein Gespräch zu beginnen. Tut sie dies nicht, verfällt das Match nach Ablauf der Zeitfrist. Auch darüber hinaus möchte Bumble durch praktische Melde-Funktionen sicherstellen, dass unter den Mitgliedern stets ein respektvoller Umgang herrscht und schwarze Schafe schnell und zuverlässig entfernt werden.
Diese Frage kann weder mit einem klaren Ja oder Nein beantwortet werden. Fakt ist natürlich, dass Anbieter kostenloser Singlebörsen (oder der Möglichkeit, gratis Nachrichten versenden zu können) es schwerer haben, unerwünschte Fake-Anmeldungen abzuwehren. Der Grund hierfür: Die Intention der unerwünschten Mitglieder ist es meist, in kurzer Zeit viele Nachrichten an unterschiedliche Mitglieder zu senden, um zum Beispiel diese auf andere Plattformen zu lotsen.
The service also offers more specific preference options, meaning you can narrow your choices to certain religious beliefs or ethnicities if those things are important to you. You can load up to nine photos and have a much more prolific profile, too. And if you’ve entered any icebreakers into your profile, the app will send one of them to a bagel you’ve connected with as the first message for greater convenience. The fact that the chat room expires after a week puts some pressure on you to exchange phone numbers or meet up in real life or to just quietly fade away without any fuss. The interface is also relatively user-friendly, with large photos and clean text.
Hinge started out by showing you Facebook friends of friends, but their algorithm is so smart that it has now surpassed friends of friends as a predictor of compatibility (AKA you won't be matched with someone all wrong for you just because you have a mutual friend). Rather, Hinge helps you get to know the other person more deeply than any new app has attempted, revealing answers to juicy, detailed questions about things like future plans, religion, and vices. Seems like a good recipe for a connection past physical stuff, right? According to Hinge, 75% of their first dates lead to second dates, so it's clearly working.

Um erfolgreich bei der Partnersuche im Internet zu sein, ist es wichtig, ein gutes Dating-Portal, mit vielen echten Mitgliedern auszuwählen. Bei einigen Anbietern sind die Erfolgsquoten bekannt, z.B. 38 % bei Parship oder 42 % bei ElitePartner. Zudem muss man sich beim Ausfüllen des eigenen Profils und beim Schreiben von Nachrichten geschickt anstellen, damit man Interesse bei anderen Nutzern weckt.
Mein Weg war: Ein Profil dass nicht allzu Bierernst war, meine Ecken und Kanten deutlich gemacht hat. Dann kein allzu schneller Bilderaustausch sondern erstmal ein paar mails in einem lockeren Plauderton, aber mit Substanz, Fragen, dummen Sprüchen etc. einige Telefonate und dann erst ein Date. Dieses Date dann mit der einzigen Erwartung einen interessanten Menschen zu treffen mit dem man gut kann (war ja bereits in den Mails abgeklärt worden).
FYI: Dem Unternehmen wurde im Jahr 2016 gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen, bei dem Fake-Profile mit Chatbots genutzt worden sein sollen, um Nutzer zum Ausgeben von Geld zu bewegen. Das Verfahren wurde gegen Zahlung von Geldauflagen, ohne Feststellung von Straftaten, eingestellt. Mittlerweile wurde Lovoo  für rund 60 Mio. Euro an den US-Wettbewerber The Meet Group verkauft
Ein weiterer Nachteil: Sie müssen sich auf die Angaben einer Frau verlassen und können nie genau wissen, ob sie schummelt oder ein Fake-Foto verwendet. Im Real-Life sehen Sie, was Sie kriegen, können sich aber auch nicht darauf verlassen, dass die Frau Sie nicht vielleicht hinters Licht führt. Auf Bezahl-Plattformen ist die Chance an einen Fake zu geraten niedriger als auf kostenfreien Börsen.

Most dating apps are fairly LGBTQ inclusive. Still, it's nice to have an app to call your own. Her is tailored to lesbian, bisexual and queer women. The app serves a valuable purpose, but generally has some bugs and glitches that made it frustrating for me to use. Most of my queer female friends have told me they found the app to be just OK, but they usually end up back on Tinder or Bumble. Still I checked it regularly for some time and had a few pleasant conversations with actual human beings. And isn't that all we're really looking for in a dating app?
Singles sollten bei der Partnersuche im Internet der Versuchung widerstehen, ihre Profile zu schönen. Denn falsche Angaben beim Online-Dating führen spätestens beim ersten Treffen zum Aus. Dr. Gebauer hält allerdings kurzzeitige Abstriche von der Wahrheit für vertretbar, wenn eine Veränderung bereits fest geplant ist. So mag sich jemand, der noch raucht, als Nicht-Raucher bezeichnen, wenn der Rauchstopp bereits fest eingeplant und zum Zeitpunkt des ersten Treffens umgesetzt sein wird.

Im Supermarkt, beim Sport oder im Bus auf den passenden Partner treffen? Ein Mythos! Nicht einmal jeder Zehnte lernt seinen Partner hier kennen. Stattdessen gehen wir heute online. Mehr als jeder zweite Single hat das Internet laut unserer ElitePartner-Studie schon für die Partnersuche genutzt (53 Prozent) und mehr als jeder fünfte könnte es sich vorstellen (22 Prozent).
Und Ihr-Singleboersen-Vergleich.de meint zu Spätzlesuche: "Die Erfolgsaussichten sind unserer Meinung nach vielversprechend. Durch die regionale Eingrenzung ist es einfacher einen Partner bzw. erst einmal einen Kandidaten/eine Kandidatin aus der näheren Umgebung zu finden." Auch bei Ihr-Singleboersen-Vergleich.de sind wir Testsieger (2019) in der Kategorie "Regionale Singlebörsen".
On Hinge users are asked questions like, “What are you looking for?” and “Who is your ideal celebrity dinner date?” Says Slater: “It allows you to get a better sense of their personality outside of their abs. I also haven’t had to swipe with Hinge because when people go through my profile, all they have to do is like my answers or my photos and they’ll get put in a queue that I can look through, knowing they’ve already expressed interest. It really streamlined the whole process in terms of quality and efficiency.”
Setup is basic: You'll see pictures and short bios of potential matches in your area and can swipe right if you're interested and left if you're not. It's a pretty close mock of Tinder, except for the fact that Bumble relieves the anxiety of accidentally swiping left on a hottie by letting you backtrack.  Bumble also offers a BFF feature to find strictly platonic friends and a LinkedIn-ish networking feature called Bizz in attempts to remind everyone that it's not just a hookup app.
Online-Dating bringt neben einer erfolgreichen Partnerschaft noch weitere Vorteile mit sich, wie die Studie herausfand. Durch die multikulturelle Vernetzung bauen sich auch Diskriminierung und Ungleichheiten zunehmend ab. Der Grund: Das interaktive Kennenlernen bringt auch Menschen unterschiedlicher Kulturen zusammen, die einander sonst möglicherweise nicht kennenlernen würden.

Freunde, Bekanntschaften oder doch die große Liebe? Die Flirt-App FriendScout24 bietet das Versenden von Nachrichten (eingeschränkt) kostenlos an, sowie das Einsehen der Profilaufrufe. User können kostenlos das „Dateroulette“ nutzen und sehen wer gerade online ist. Das Matching-System baut auf gemeinsamen Interessen auf. Wer mehr möchte muss bezahlen, wie zum Beispiel zum Einsehen der Partnervorschläge oder um die Suchfunktion zu nutzen. Aktiv schreiben und angeschrieben werden geht ebenfalls nur mit der Premium-Mitgliedschaft. Im Basis-Account können bis zu 5 Bilder hochgeladen werden. Außerdem kannst Du nach potenziellen Partner aus Deiner näheren Umgebung suchen. Als eine der größten Dating-Plattformen in Deutschland überzeugt der Anbieter mit detaillierten Profilen und in der Premium-Version mit einer professionelleb Partnersuch-Funktion.


Je älter wir werden, desto mehr mangelt es uns an Zeit. Kein Wunder, dass wir aufgrund unseres stressigen Alltags immer häufiger dazu übergehen, die Suche nach dem oder der Richtigen ins Internet zu verlegen. Schnell den Mitgliedsbeitrag bezahlt, ein Bild hochgeladen, das Profil ausgefüllt und schon wächst die Hoffnung, morgen zahlreiche Nachrichten im Postfach vorzufinden und direkt einen Glückstreffer zu landen.
Im Netz finden sich zu Once bereits die unterschiedlichsten Meinungen und Reaktionen. Über den Geschmack der “Matchmaker” lässt sich scheinbar streiten, so dass sich viele User per “Krone” einen selbst ausgesuchten Partnervorschlag erkaufen. Auch die Kollegen von Bento zweifeln am Talent der Once-Kuppler. Auf der anderen Seite wird berichtet, dass die Vorschläge mit der Zeit durchaus besser werden. Gut Ding will eben Weile haben – für den emsig wischenden Tinder-Nutzer sicher eine Umstellung.

Ein Abzock-Trick ist, dass um einen Rückruf über eine teure 0900-Nummer gebeten wird oder dass versucht wird, an Ihre E-Mail-Adresse zu gelangen, um Sie fortan mit Werbespam zu fluten. Eine seriöse Partnervermittlung beschäftigt Mitarbeiter, die bei der Anmeldung jedes Profil manuell auf ein seriöses Erscheinungsbild prüfen und gegebenenfalls umgehend löschen.

Dating heute ist fast ganz natürlich durch das Internet geprägt. Durch die neuen technischen Möglichkeiten hat sich auch das Kennenlernen verändert und beschleunigt. Früher hat man sich zuerst gesehen, sich bekannt gemacht und danach erst richtig - mit allen Vorlieben und Einstellungen - kennengelernt. Durch Online-Dating geschieht es andersherum: man weiß über eine Person, die man trifft, schon vorher sehr viel - bei voll ausgefülltem Profil auch schon Details wie das Lieblingsessen oder Grundsätzliches wie den Kinderwunsch.
Mit kühlem Blick entlarven Forscher die heimlichen Kuppler hinter Liebesgeschichten. Einer der wichtigsten ist die Nähe: "Wer sich nicht trifft, wird auch kein Paar", lautet die schlichte Wahrheit, die zu Beginn fast jedes wissenschaftlichen Aufsatzes über das Kennenlernen wiederholt wird. Und dass zwei sich über den Weg laufen, ist nun einmal umso wahrscheinlicher, je näher sie beieinanderleben.
×